Waldbrandübung

Waldbrandübung

Am 27.04.2010 um 18:45 wurden wir zu einem Waldbrand gerufen, jedoch stellte es sich schnell als eine Übung heraus.

Wir rückten mit dem KdoW, Tlf 16/25, Tlf 20/40, LF 16 sowie das Klf  von der Löschgruppe Dorf aus. Laut der Lage der Ortswehrführung handelte es sich um ein Brand, welcher ein gestohlender Transporter der im Wald in Brand gesteckt worden war, verursachte. Im Fahrzeug befanden sich unbekannte Kanister.

Der zuerst eingetroffene Zugführer forderte die Feuerwehr Strausberg nach. Diese kamen mit einen ELW, 1 Tlf 16/25, Tlf 32, Hlf 20/16 und einen Sw 2000. Nach Absprache mit dem zuständigen Zugführer aus Strausberg wurde in der Waldpromenade mit 2 Tlf 16/25 die Brandbekämpfung aufgenommen. Auf der östl. Flanke wurde durch 2 Lf 16 und ein Hlf 20/16 eine Riegelstellung aufgebaut.

Der Strausberger Sw 2000 baute ein Wasserbehälter in Form einer 5000 Liter- Blase auf, um die beiden Tlf`s einzuspeisen. Dann stellte er die Wasserversorgung zusammen mit der Löschgruppe Dorf an der Sisterne her.

Die Tlf`s 20/40 und Tlf 32 fuhren im Kreisverkehr und füllten die Wasserblase als Puffer. 

Nach ca 1h konnten wir die gesamte Übung abbrechen, da die Übungsaufgabe erledigt wurde.

Beide Feuerwehren fuhren dann gemeinsam ins Gerätehaus Rehfelde und die verantwortlichen werteten die Übung gemeinsam aus.

Hier noch einige Bilder:

Sonntag, 09. August 2020

Designed by LernVid.com