Am 06.12.2019 gegen 8 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall auf die B1 alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Da die Kameraden aus Zinndorf und Kienbaum bereits vor Ort eingetroffen waren, bestand für uns kein Handlungsbedarf
und wir konnten wieder Einsatzbereit nach Hause fahren.

Einsatzende war gegen 9:00 Uhr

Im Einsatz waren

HLF 20
FF-Müncheberg
FF-Kienbaum
FF-Werder
FF-Zinndorf

Am 28.11.2019 wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Containerbrand gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage und wir fanden einen brennenden Container in voller Ausdehnung vor.
Mittels Schnellangriff konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Einsatzende war gegen 17:15 Uhr.

Im Einsatz waren

HLF 20
TLF 20/40

 

Ebenfalls am 15.11.2019 wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einen Brand nach Zinndorf gerufen.
Vor Ort eingetroffen unterstützten wir die vor uns eingetroffenen Kameradinnen und Kameraden aus Werder und Zinndorf.

Einsatzende war gegen 18:15 Uhr.

Im Einsatz waren

HLF 20
TLF 20/40
FF Werder
FF Zinndorf

Am 15.11.2019 gegen 0:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einen umgestürzten Baum gerufen.
Vor Ort eingetroffen beräumten wir diesen mittels Motorkettensäge.

Einsatzende war gegen 1:30 Uhr

Im Einsatz waren.

HLF 20
TLF 20/40

Am 15.10.2019 gegen 17:15 Uhr wurden wir dur unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Wir verschafften uns Zugang zu einem Sportplatz, auf dem der Rettungshubschrauber gelandet ist.
Nach Öffnen eines Tores war freie Bahn für den RTW geschaffen. 

Einsatzende war gegen 18:45 Uhr

Im Einsatz waren.

HLF 20
TLF 20/40
MTW
RTW (Strausberg)
NEF (Strausberg)
RTH (Bad Saarow)

Am 08.10.2019 gegen 13:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung alarmiert. 
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. 
Wir verschafften uns Zutritt zum Patienten und betreuten diesen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. 

Einsatzende war gegen 14:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

HLF 20
Rettungsdienst (Strausberg)

Am 30.09.2019 gegen 13:45 Uhr wurden wir zu einem "Baum auf Straße" nach Garzau alarmiert.
Wir beseitigten den Baum mit  Kettensäge.
Einsatzende war gegen 14:40 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20
TLF20/40
MTW

Am 30.09.2019 gegen 12:35 Uhr wurden wir zu einem "2 Bäume drohen zu stürzen" Einsatz alarmiert
Vor Ort eingetroffen, stellte sich für uns kein Handlungsbedarf dar.
Wir informierten das Ordnungsamt und fuhren zurück zum Gerätehaus.

Einsatzende war gegen 13:10 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20
TLF20/40
MTW

Am 30.09.2019 gegen 11:15 Uhr wurden wir zu einem "Baum über Straße" alarmiert.
Bei Eintreffen am Gerätehaus wurden uns 2 weitere Einsatzstellen durch Bürger gemeldet.
Wir beseitigten insgesamt 4 Bäume auf 3 Straßen mit 2 Kettensägen.
Einsatzende war gegen 12:15 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20
TLF20/40
MTW

Am 14.08.2019 gegen 14:40 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Brand-Wald nach Strausberg alarmiert.
Während der Anfahrt erhielten wir durch die Leitstelle einen neuen Auftrag. Wir sollten ins Krankenhaus nach Strausberg zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage.
Kurz nach der Feuerwehr Strausberg eingetroffen, verschafften wir uns zusammen einen Überblick über die Lage.
Wir konnten feststellen das vermutlich durch Bauarbeiten ein Brandmelder ausgelöst hatte. Es gab keinen Brand und wir konnten die BMA zurückstellen.
Wir wurden auch an der anderen Einsatzstelle nicht mehr benötigt und fuhren dann wieder zurück zum Gerätehaus.

Einsatzende war gegen15:40 Uhr

Im Einsatz waren:
TLF 20/40
TSF

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 29.07.2019 gegen 19:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Ast auf Straße alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung.
Mittels Kettensäge beseitigten wir den Ast und fuhren wieder zurück zur Wache.

Einsatzende war gegen 20:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

HLF 20
TLF 20/40
TSF

Am 28.07.2019 gegen 19:25 Uhr rückten wir  zu einem "Baum auf Straße" aus.
Vor Ort in der Rudolf-Breitscheid-Str. eingetroffen fanden wir einen Ast vor, der von einem Baum abgebrochen war.
Wir beseitigten ihn mit einer Kettensäge.
Einsatzende war gegen 20:10 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20

 

Bilder:

 


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 14.07.2019 gegen 19:00 Uhr wurden wir zu einer Person die in einem Fahrstuhl festsaß, nach Strausberg gerufen.
Auf der Anfahrt erhielten wir einen Abbruch.

Im Einsatz waren:
HLF 20

Am 13.07.2019 gegen 16:40 Uhr rückten wir  zu einem "Ast auf Straße" aus.
Vor Ort im Herzfelder Weg eingetroffen fanden wir einen großen Ast vor der vom Baum abgebrochen war und auf der Straße lag.
Wir beseitigten den Ast mit einer Kettensäge.
Einsatzende war gegen 17:30 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20
TLF20/40
TSF

Am 12.07.2019 gegen 15:10 Uhr wurden wir zu einem Telefonmast gerufen der drohte umzustürzen.
Vor Ort in der Karl-Liebknechtl-Str. eingetroffen fanden wir diesen Mast vor.
Wir lösten erst das Telefonkabel und legten dann den Mast der unten weggegammelt war, um.
Der Versorger wurde informiert.
Einsatzende war gegen 16:10 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20
TLF20/40
TSF

Am 03.07.2019 gegen 08:35 Uhr rückten wir  zu einem "Baum auf Straße" aus.
Vor Ort in der Karl-Liebknechtl-Str. eingetroffen fanden wir einen Baum vor der auf die Straße gestürzt war.
Wir beseitigten den Baum mit einer Kettensäge.
Einsatzende war gegen 09:15 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20

 

Bilder:

 

Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 28.06.2019 gegen 18:45 wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung- Tier in Notlage alarmiert.
Vor Ort eingetroffen stellte sich heraus das ein Marder durch einen Pkw angefahren wurde und sich dabei verletzt hatte.
Als wir den Marder eingefangen hatten klärten wir mit dem Amt die Zuständigkeiten der tierärztlichen Behandlung und Unterbringung.
In Absprache wurde das Tier zum Tierheim nach Wesendahl gebracht und dort den zuständigen Personen übergeben.

Einsatzende war gegen 20:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

HLF 20
TSF
MTW

Am 27.06.2019 um 05:00 Uhr wurden Teile der Brandschutzeinheiten aus MOL zu dem Waldbrand nach Lieberose alarmiert.
Unsere Aufgabe bestand darin die dortigen Kräfte für 24 Std. auszulösen.
Wir teilten diese Einsatzzeit auf 2 "Teams" auf, sodass jede Mannschaft für ca. 12 Std. im Dienst war, zu der aber auch noch An- und Abfahrt gerechnet werden muss. Außer der Zugführer des 2. Zug Kam. D. Plätzsch zog die über 30 Std. allein (ohne Ablösung) durch.
Einsatzende war gegen 14:00 Uhr am 28.06.2019.

Im Einsatz waren:
LF16/TS
KdoW
MTW

Am 22.06.2019 gegen 21:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Brand im Handelszentrum nach Strausberg alarmiert.
Vor Ort eingetroffen unterstützten wir als erstes die im Einsatz befindlichen Kameraden aus Strausberg mit unserem Angriffstrupp des HLF20 auf der Drehleiter.
Die anderen Kameraden bildeten mit den Kameraden aus Gielsdorf den 3. Abschnitt. Der Auftrag war eine Riegelstellung im Gang des Handelszentums zu errichten um die weitere Ausbreitung des Feuers, zu verhindern.
Zur weiteren Unterstützung wurde die Feuerwehr Altlandsberg dem 3 Abschnitt zugeteilt und der Stadtbrandmeister der Stadt Altlandsberg übernahm den Abschnitt vom Einheitsführer des HLF20 Rehfelde.
Gegen 03:00 Uhr konnte die Mannschaftsstärke auf eine Staffel im Abschnitt 3. herunter gefahren werden. Der Abschnittsleiter bedankte sich bei allen Einsatzkräften und übergab wieder an den Einheitsführer des HLF20 Rehfelde, dass weiter vor Ort blieb um Restablöschungen und den Rückbau vorzunehmen.

Einsatzende war gegen 05:45 Uhr.

Im Einsatz waren:
HLF 20
TLF 20/40
TSF
LF16/TS

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 12.06.2019 gegen 20:15 wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Vor Ort eingetroffen stellte sich heraus das große abgebrochene Äste in den Straßenbereich hinein ragten.
Mittels Hochentaster wurde die Gefahr beseitigt.

Einsatzende war gegen 21 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
HLF 20
TLF 20/40
TSF

Am 08.06.2019 gegen 5:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Baum auf Schiene" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, verschaffte sich der Einsatzleiter eine Lage und unter Absprache mit der Leitstelle konnte die Gefahr für den Schienenverkehr 
beseitigt werden.

Einsatzende war gegen 6:45 Uhr

Im Einsatz waren.

HLF 20
TSF

Am 05.06.2019 um 5 Uhr wurden die Brandschutzeinheiten aus MOL zu dem Waldbrand nach Jüterbog alarmiert.
Da unser LF 16-TS zur jährlichen Überprüfung in Borkheide war, füllten wir die Gruppen der Feuerwehren aus Klosterdorf und Zinndorf auf.
Nachdem wir den Sammelplatz in Vogelsdorf erreicht hatten ging es geschlossen nach Jüterbog.
Am Ziel angekommen hieß es die Wasserversorgung für die Löschhubschrauber der Bundespolizei und den Tanklöschfahrzeugen sicher
zu stellen.
Nach ganzen 18 Std konnten wir uns wieder auf Wache einsatzbereit melden und zu unseren Familien zurückkehren.

Trotz des sehr anstrengenden Tages bei über 30 Grad und wenig Schatten waren wir sehr erfreut, dass sich die Anwohner schon fast 
mütterlich um uns gesorgt und verpflegt hatten. Da freut man sich das dass Ehrenamt tatsächlich noch geschätzt wird.
Vielen Dank dafür.
Ebenso haben wir uns sehr über die super Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Klosterdorf und Zinndorf gefreut. 

Einsatzende war gegen 23:15 Uhr

 

Am 31.05.2019 gegen 0:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Vor Ort eingetroffen fanden wir einen brennenden Reisighaufen von ca 25x25 Meter vor.
Gemeinsam mit den nachalarmierten Kameraden aus Garzau und einem angeforderten Bagger konnten wir das Feuer schnell löschen.

Einsatzende war gegen 3 Uhr.

Im Einsatz waren

HLF 20
TLF 20/40
TSF
FF-Garzau
Polizei

Am 29.05.2019 gegen 14 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand nach Zinndorf alarmiert.
Noch während der Anfahrt konnten wir den Einsatz abbrechen.

Einsatzende war gegen14:15 Uhr

Im Einsatz waren.

HLF 20
TLF 20/40
TSF
FF-Zinndorf

Am 21.05.2019 gegen 19:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Hauswand. Schnell vor Ort eingetroffen konnten wir die Patienten bis zum Eintreffen des 
Rettungsdienstes betreuen. Des Weiteren sicherten wir die Unfallstelle und fingen auslaufenden Kraftstoff auf.

Einsatzende war gegen 20:30 Uhr

Im Einsatz waren

KdoW
HLF 20
TSF
Polizei
RTW 3x
NEF 

Am 13.05.2019 gegen 17:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Waldbrand alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Mit 2 C-Strahlrohren löschten wir die ca 1500 qm ab.

Einsatzende war gegen 19:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
HLF 20
TLF 20/40
TSF
Polizei

Am 11.05.2019 gegen 18 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Glücklicher Weise bestätigte sich die Lage nicht. Der Patient war nicht im Fahrzeug eingeklemmt und wurde durch Ersthelfer betreut und an den
Rettungsdienst übergeben.
Wir sicherten die Unfallstelle und zogen mittels Seilwinde das Fahrzeug aus den Wald.
Die kurz nach uns eingetroffen Kameraden aus Strausberg konnten den Einsatz abbrechen.

Einsatzende war gegen 19:30 Uhr

Im Einsatz waren.

HLF 20
TLF 20/40
TSF
FF-Strausberg
NEF (Strausberg)
RTW (Strausberg)
Polizei

 

Am 23.04.2019 gegen 15:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Baum auf Straße" alarmiert.
Vor Ort in der August-Bebel-Str. eingetroffen fanden wir einen Baum vor der auf die Straße gestürzt war.
Wir beseitigten den Baum mit einer Kettensäge.
Einsatzende war gegen 15:50 Uhr.

Im Einsatz waren:

HLF 20
TLF20/40
TSF

Am 20.04.2019  gegen 16:30 Uhr wurden wir erneut zu einem Waldbrand nach Grünheide alarmiert.
Diesmal fuhr eine Staffel mit unseren TLF 20/40 zur Unterstützung hin.

Einsatzende war gegen 20 Uhr.

Im Einsatz war

TLF 20/40

Am 19.04.2019 gegen 17:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Waldbrand nach Grünheide alarmiert.
Vor Ort eingetroffen unterstützten wir die im Einsatz befindlichen Kameraden.

Einsatzende war gegen 20 Uhr.

Im Einsatz waren

HLF 20
TLF 20/40
TSF

Erneut am 18.04.2019 gegen 16 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Es drohte ein Baum auf die Straße zu fallen.
Mittels Hochentaster wurde der die Straße von dem Baum beräumt.

Einatzende war gegen 17 Uhr.

Im Einsatz waren

HLF 20
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Am 18.04.2019 gegen 14:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einen Flächenbrand alarmiert.
Vor Ort eingetroffen brannten ca 2000 Quadratmeter Ödland.
Gemeinsam mit den Kameraden aus Strausberg konnten wir den Brand schnell löschen.

Einsatzende war gegen 15:45 Uhr

Im Einsatz waren

HLF 20
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
TLF 20/50 (FF-Strausberg)
Polizei

Am 28.03.2019 gegen 15:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Lage.
Mittels Ölbindemittel stumpften wir die ca. 400 m lange Ölspur ab und fuhren im Anschluss zurück zur Wache.

Einsatzende war gegen 16:30 Uhr

Im Einsatz waren.

HLF 20
MTW
TSF

Am 24.03.2019 gegen 15:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer auslaufenden Flüssigkeit gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung. Mittels Ölbindemittel streuten wir die Flüssigkeit ab.

Einsatzende war gegen 16 Uhr.

Im Einsatz waren.

HLF 20
LF 16-TS
TSF
Polizei

Am 19.03.2019 gegen 22 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung.
Wir öffneten eine Wohnungstür und übergaben einen Patienten an den Rettungsdienst.

Einsatzende war gegen 22:45 Uhr.

Im Einsatz waren.

HLF 20
TSF
RTW (Strausberg)
NEF (Strausberg)

Am 05.03.2019 gegen 07:25 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Baum auf LKW" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen fanden wir einen Baum vor der auf einen LKW gestürzt war und dort die Ladung (ein anderes Fahrzeug) beschädigt hatte.
Wir beseitigten den Baum mit einer Kettensägen und beräumten die Straße.
Einsatzende war gegen 08:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

HLF 20
TSF

Am 03.03.2019 gegen 13:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Baum droht auf Garage zu fallen" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen fanden wir einen entwurzelten Baum vor der auf ein Garagendach drohte zu fallen.
Wir beseitigten die Gefahr mit einem Hochentaster.
Einsatzende war gegen 18:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

HLF 20
TLF 20/40
TSF

Am 27.02.2019 gegen 15:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand-klein" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen brannte ein Komposthaufen, den wir mittels Schnellangriffseinrichtung und ca. 700l Wasser löschten.
Einsatzende war gegen 16:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

HLF 20
TSF

 

Eindrücke:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 17.02.2019 gegen 19:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Im Rahmen einer Amtshilfe für die Polizei öffneten wir eine Wohnungstür.

Einsatzende war gegen 20:30 Uhr.

Im Einsatz waren,

HLF 20
TSF

Am 27.01.2019 gegen 16:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall gerufen.
Am Einsatzort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Ein Pkw kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Der zeitgleich eingetroffene Rettungsdienst versorgte den Patienten. Wir sicherten die Einsatzstelle und bereinigten diese nach kurzer Absprache mit der Polizei.

Einsatzende war gegen 17:30 Uhr

Im Einsatz waren,

HLF 20
LF 16/TS
TSF
FF-Garzau
RTW (Strausberg)
NEF (Strausberg)
Polizei

Bilder

Am 25.01.2019 gegen 15:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einen Verkehrsunfall nach Zinndorf alarmiert.
Vor Ort eingetroffen und nach kurzer Rücksprache mit der Einsatzleitung konnten wir ohne Handlungsbedarf wieder die Heimreise antreten.

Einsatzende war gegen 15:45 Uhr.

Im Einsatz waren.

HLF 20
MTW
TSF
FF-Zinndorf
FF-Werder
RTW (Strausberg)
NEF (Strausberg)
Polizei

Am 12.01.2019 gegen 12:30 Uhr wurde unser stellv. Amtsbrandmeister zu einen Flugzeugunfall nach Grunow/Ernsthof gerufen.
Ein Kleinflugzeug ist auf einem Feld abgestürzt.
Für ihn galt es den Einsatz zu koordinieren und weitere Maßnahmen mit den ebenfalls am Einsatzort befindlichen Hilfsorganisationen abzustimmen.

Einsatzende war gegen 18:15 Uhr.

Im Einsatz war.

KdoW

Am 07.01.2019 gegen 12:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung gerufen.
Vor Ort eingetroffen öffneten wir eine Eingangstür für den vor uns eingetroffenen Rettungsdienst.

Einsatzende war gegen 13:45 Uhr

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TSF
Rettungsdienst (Strausberg)

Am 05.01.2019 gegen 11:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung gerufen.

Einsatzende war gegen 13:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
MTW
TSF
Polizei

Der letzte Einsatz des Jahres erreichte uns am 28.12.2018 gegen 12:15 Uhr.
Wir unterstützten die Kameraden aus Werder und Zinndorf bei der Beseitigung einer Ölspur.

Einsatzende war gegen 13:15 Uhr

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
MTW
TSF
FF-Werder
FF-Zinndorf

Auch bei uns blieb es über die Weihnachtsfeiertage nicht ruhig.
Am 25.12.2018 gegen 12 Uhr alarmierte uns die Regionalleitstelle zu einer Ölspur.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage nicht und wir konnten die Heimreise wieder antreten.

Einsatzende war gegen 12:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
TSF

Am 21.12.2018 gegen 13:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage und wir brachten 2 Sack Ölbindemittel auf und stumpften somit die Ölspur ab.

Einsatzende war gegen14:15 Uhr

Im Einsatz waren.

LF 16-TS

Am 16.12.2018 gegen 20 Uhr wurden wir zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen und nach einer kurzen Lageerkundung stellte sich schnell herraus das für uns kein Handlungsbedarf besteht.

Einsatzende war gegen 20:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
MTW
TSF

Am 10.12.2018 gegen 16 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle nach Werder zu einen umgestürzten Baum alarmiert.
Nach einer kurzen Suche im weiträumigen Sophienfelde konnte die Einsatzleitung den Baum ausfindig machen.
Da unsere Hilfe nicht mehr benötigt wurde, konnten wir wieder zur Wache zurückkehren.

Einsatzende war gegen 16:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
TSF
FF-Werder
FF-Zinndorf

Am 27.11.2018 gegen 9:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle nach Zinndorf alarmiert.
Schon auf Anfahrt war ersichtlich, dass sich die Lage bestätigen wird.
Wir unterstützten die Kameraden aus Zinndorf bei den Löscharbeiten einer in Vollbrand stehenden Werkstatt.

Einsatzende war gegen 12 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF-Garzau
FF-Werder
FF-Zinndorf
Rettungsdienst (Strausberg)
Polizei

Am 15.11.2018 gegen 10 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung nach Zinndorf gerufen.
Noch vor unserem eintreffen kam der Einsatzabbruch, worauf hin wir wieder zur Wache fuhren.

Einsatzende war gegen 10:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
FF-Zinndorf

Am 17.11.2018 wurden wir vormittags gegen 10:00 Uhr zur Tragehilfe/Hilflose Person gerufen.
Wir fuhren mit einer LF Besatzung zum Einsatzort, wo auch schon der Rettungsdienst auf uns wartete.
Wir halfen dem Rettungsdienst den Patienten aus der oberen Etage zum RTW zu transportieren.
Anschließend fuhren wir wieder zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren:
LF 16-TS
KdoW

Am 02.11.2018 wurden wir von der Regionalleitstelle an unserem Ausbildungsabend angerufen und informiert, dass die Polizei unsere Unterstützung bei einer Personensuche braucht.
Dort angekommen bestätigte sich die Lage, wurde aber nicht von jedem als Einsatzübung wahrgenommen. Als Unterstützung wurden die Ortswehren Garzau, Garzin, Werder und Zinndorf alarmiert.
Nachdem wir die Personen Attrappe gefunden hatten, fuhren wir alle gemeinsam ins Gehrätehaus nach Rehfelde, stellten die Einsatzbereitschaft wieder her und werteten die Übung gemeinsam aus.

 

Im Einsatz waren:

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
KdoW
FF-Zinndorf
FF-Werder
FF-Garzau
FF Garzin

Am 01.11.2018 wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Ein Pkw war gegen einen Baum geprallt. Wir sicherten die Einsatzstelle und unterstützten den Rettungs- und den Abschleppdienst.
Als das Fahrzeug beseitigt war mussten wir auch den Baum fällen weil dieser durch den Aufprall sehr stark beschädigt wurde.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF 16-TS
TSF

 

Eindrücke:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 30.10.2018 gegen 22:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Brand- Gebäude groß nach Zinndorf gerufen.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich der Brand eines Bungalow in voller Ausdehnung. Wir unterstützten die Ortswehr Zinndorf bei den Löscharbeiten.
Einsatzende war gegen 00:00 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
KdoW
FF-Zinndorf
FF-Werder
FF-Garzau

 

Am 18.10.2018 gegen 12:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Am Einsatzort eingetroffen fanden wir einen Fahrradfahrer auf der Straße liegend vor. Dieser ist vermutlich mit einem Pkw zusammengestoßen.
Wir und die zeitgleich eingetroffene Polizei sicherten die Einsatzstelle. Zeitgleich versorgten und betreuten den Verletzen bis der Rettungsdienst eingetroffen war.
Dann unterstützten wir den Rettungsdienst bei der Arbeit und übergaben im Anschluss die Einsatzstelle an die Polizei
Einsatzende war gegen 13:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25

Bilder:

Am 21.09.2018 gegen 14:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall nach Strausberg gerufen.
Unsere Hilfe wurde vor Ort nicht mehr benötigt und wir konnten den Einsatz abbrechen.

Einsatzende war gegen 14:45 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TSF

Am 19.09.2018 gegen 19:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einen Gasgeruch gerufen.
Vor Ort eingetroffen und nach einer gründlichen Suche der Herkunft des Geruches, konnten wir Entwarnung geben und den Heimweg wieder antreten.

Einsatzende war gegen 20:30 Uhr

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
TSF

Am 12.09.2018 gegen 16:35 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall nach Zinndorf alarmiert.
Da vor Ort bereits Kameraden aus Zinndorf und Werder tätig waren, wurde unsere Hilfe nicht weiter benötigt.
Einsatzende war gegen 17:05 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF
KdoW

Am 02.09.2018 gegen 14:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle wieder zu einer Rauchentwicklung ins Rote Luch gerufen.
Vor Ort eingetroffen fanden wir einige kleinere Glutnester vor, die wir ablöschten..

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF16/TS
TSF
FF Werder
FF Zinndorf

Am 31.08.2018 gegen 17:55 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Rauchentwicklung ins Rote Luch gerufen.
Vor Ort eingetroffen fanden wir einige kleinere Glutnester vor, die wir ablöschten..

Einsatzende war gegen 20:15 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF Werder
FF Zinndorf

Am 29.08. gegen 12:06 Uhr gab es einen Alarm "Waldbrand groß" im Roten Luch im Ortsteil Werder.
Schon auf der Anfahrt war eine große Rauchwolke, die in den Himmel aufstieg, sichtbar. Aufgrund der Größe des Feuers, der Lage des Einsatzortes und der örtlich schlechten Löschwasserversorgung wurden schnell viele weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Die Löschwasserversorgung sollte sich als größtes Problem herausstellen. Die Ausbreitung des Feuers konnte schnell unterbunden werden. Die Löscharbeiten zogen sich aber hin. Es wurde nötig eine Brandwache in der Nacht vor Ort zu behalten und am Folgetag mit den Löscharbeiten fortzufahren. Die Größe wurde mit ca. 7ha geschätzt.
Ein großer Dank gilt allen an diesem Einsatz beteiligten Einsatzkräften!

Einsatzende war erst nächsten Tage gegen 17:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KdoW
TSF
MTW

Am 26.08. gegen 12:00 Uhr gab es erneut einen Alarm der 4 Züge der Brandschutzeinheit zur Unterstützung der Einsatzkräfte in Treuenbrietzen.
Wir waren mit unserem KdoW (asl Führungsfahrzeug) und dem LF16TS im 2. Zug tätig. Unsere Hauptaufgabe war es ein weiteres Mal den Ort Klausdorf zu sichern. Uns unterstützten dabei 2 Kameraden aus Garzau und ein Kamerad aus Werder.
Einsatzende war erst am Morgen des nächsten Tages gegen 08:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

Am 24.08. gegen 12:00 Uhr gab es einen Alarm der 4 Züge der Brandschutzeinheit zur Unterstützung der Einsatzkräfte in Treuenbrietzen.
Wir sind mit unserem LF16TS im 2. Zug tätig. Unsere Hauptaufgabe war es den Ort Klausdorf zu sichern.Einsatzende war erst am Morgen des nächsten Tages gegen 09:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS

Am 21.08.2018 gegen 15:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Technischen Menschenrettung nach Strausberg gerufen.
Vor Ort eingetroffen wurde unsere Hilfe nicht mehr benötigt.

Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF

Am 18.08.2018 gegen 17:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Waldbrand gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Mit 2 C-Rohren unterstützten wir die vor uns eingetroffenen Kameraden aus Zinndorf.

Einsatzende war gegen 18:30 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF-Zinndorf
Polizei

Bilder

Am 27.07.2018 wurden auch wir mit der Brandschutzeinheit MOL um 17:30 Uhr alarmiert.
Mit der gesamten Brandschutzeinheit machten wir uns auf dem Weg zum Großbrand nach Fichtenwalde.
Vor Ort übernahmen wir die Wasserentnahmestelle und bauten eine der 2 "TLF Füllstationen" auf.
Nach einer langen Nacht, wurden wir gegen 9:30 Uhr abgelöst.

Einsatzende war gegen 12 Uhr.

Am 26.07.2018 gegen 14:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Etwa 13 Hektar Feld sind in Brand geraten. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Strausberg, Garzau, Garzin, Zinndorf und Werder konnten wir den Brand schnell löschen und darauf hin die Heimreise wieder antreten.

Einsatzende war gegen 15:45 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF-Strausberg
FF-Garzau
FF-Garzin
FF-Werder
FF-Zinndorf

Am 20.07.2018 gegen 14 Uhr alarmierte uns die Regionalleitstelle zu einem Waldbrand.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Vermutlich durch eine weggeworfen Zigarette, begann der Wald im Schlagweg an zu brennen.
Durch das beherzte Eingreifen eines zufällig vorbei fahrenden Bürgers konnte Schlimmeres verhindert werden.
Mittels Schnellangriff konnten die 15 qm sehr schnell gelöscht werden.
Da dieser Wald als "Waldbrandschwerpunkt" gilt wurden zeitgleich die Feuerwehren aus Zinndorf und Werder mit alarmiert. Diese konnten jedoch auf Anfahrt 
den Einsatz abbrechen.

Einsatzende war gegen14:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
FF-Werder
FF-Zinndorf

Bild

Am 17.07.2018 gegen 21 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand-Lkw" alarmiert.
Schon auf Anfahrt war deutlich zu erkennen, dass sich die Lage bestätigen wird.
Vor Ort eingetroffen begannen wir sofort mit den fast zeitgleich eingetroffenen Kameraden aus Zinndorf mit den Löscharbeiten.
Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Garzau unterstützte uns unter anderem mit Atemschutzgeräteträger.

Einsatzende war gegen 0:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF-Garzau
FF-Zinndorf

Bilder

Gegen 19 Uhr ertönten das zweite Mal des Tages die Melder. Gemeldet wurde wieder Brand Fläche.
Diesmal zog es uns in Richtung Bollersdorf. Vor Ort eingetroffen hatten die Kameraden aus Strausberg und der ebenfalls vor Ort befindlich Landwirt den Flächenbrand unter Kontrolle.

Einsatzende war gegen 20 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
FF-Strausberg

Bild

Am 05.07.2018 gegen 10:30Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand alarmiert.
Vor Ort eingetroffen brannten ca 20 qm Ödland. Unsere Kameraden der Löschgruppe Rehfelde/Dorf hatten bereits mit den Löscharbeiten begonnen und wurden von der Feuerwehr aus Strausberg dabei unterstützt. Weitere Kräfte von uns kamen nicht zum Einsatz.

Einsatzende war gegen 11:30Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF-Strausberg

Am 01.07.2018 gegen 21:15Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand nach Zinndorf gerufen.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Lage. Es brannten ca 200 qm Ödland die wir mit 1 C-Rohr löschten.
Einsatzende war gegen 22:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
FF-Zinndorf
FF-Werder
FF-Herzfelde

Bilder

Der zweite Einsatz des Tages zog uns gegen 18:30Uhr nach Zinndorf zu einem gemeldeten Waldbrand.
Nach ausführlicher suche mehrerer Feuerwehren in dem gemeldeten Gebiet, konnte "ohne Feststellung" der Einsatz abgebrochen werden.
Einsatzende war gegen 19:30Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
MTW
FF-Zinndorf
FF-Werder
FF-Garzau

Am 29.06.2018 gegen 15:45Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Vor Ort eingetroffen beseitigten wir einen Baum mittels Bügelsäge.
Einsatzende war gegen 16:45Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
TLF 20/40
TSF

Am 27.06.2018 gegen 15:45 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Zinndorf zu einem Flächenbrand in Zinndorf alarmiert.
Schon auf Anfahrt war zu erkennen, dass es sich um einen größeren Flächenbrand handeln muss.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Sofort begannen wir mit den Löscharbeiten.
Aufgrund der Größe des Brandes wurden weitere Wasserträger nachalarmiert.

Einsatzende war gegen 17:30 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
FF-Zinndorf
FF-Werder
FF-Garzau
FF-Strausberg
FF-Hennickendorf
Polizei

Bilder

Am 17.06.2018 gegen 16 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr aus Zinndorf zu einem "Lkw-Brand" alarmiert.
Schon auf Anfahrt war am Horizont zu erkennen das sich die Lage bestätigt.
Vor Ort eingetroffen brannte ein Mähdrescher. Wir unterstützten die Kameraden aus Zinndorf bei der Brandbekämpfung.

Einsatzende war gegen 18:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
FF-Zinndorf
Polizei

Bilder

Am 26.05.2018 gegen 12:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand alarmiert.
Vor Ort eingetroffen brannten ca 50 qm Ödland die wir mittels Schnellangriffseinrichtung löschten.

Einsatzende war gegen 13:30 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
FF Zinndorf

Noch auf der Rückfahrt vom "21.Einsatz" trafen wir auf die Kameraden aus Garzin die zeitgleich eine Ölspur abstumpften.
Nach kurzer Rücksprache mit dem Einsatzleiter unterstützten wir die Kameraden.
Da sich die Ölspur über mehrere Kilometer zog, wurden weitere Kräfte nachgefordert.

Einsatzende war gegen 22 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
LF 16-TS
MTW

Am 17.05.2018 gegen 19 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Noch vor unserem eintreffen kam der Einsatzabbruch.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF 16-TS
TSF

Am 04.05.2018 gegen 15:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall nach Strausberg alarmiert.
Da vor Ort unsere Hilfe nicht mehr benötigt wurde, konnten wir noch während der Anfahrt den Einsatz abbrechen.

Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF

Während der Brandsicherheitswache auf unserem Sportplatz vernahmen wir eine starke Rauchentwicklung in Richtung Schlagweg.
Wir Informierten die Leitstelle die uns denn den Auftrag gab die Rauchentwicklung zu überprüfen.
Mit dem KdoW machten sich 3 Kameraden auf dem Weg der Sache auf dem Grund zu gehen.
Da die Rauchentwicklung nach einer Weile nicht mehr ausfindig gemacht werden konnte, aufgrund einsetzender Dunkelheit konnte die Suche abgebrochen werden.

Am 30.04.2018 hieß es auf unserem Sportplatz wieder "Tanz in den Mai".
Wir sicherten das Lagerfeuer mit einer Staffel und unserem TLF 20/40 ab.

 

Am 26.04.2018 gegen 10:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Mittels Ölbindemittel stumpften wir die Ölspur ab.

Einsatzende war gegen 12 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
TSF

Bild.

Am 19.04.2018 gegen 14:30 Uhr sind wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung nach Zinndorf gerufen worden.
Ein Kind hat sich das Bein in einem Zaun eingeklemmt. Vor Ort eingetroffen bestand für uns kein Handlungsbedarf, da das Kind schon befreit war.

Einsatzende war gegen 15 Uhr.


Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF
FF Zinndorf
RTW (Strausberg)

Am 17.04.2018 gegen 14 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall nach Hohenstein gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestand für uns jedoch kein Handlungsbedarf. Nach Absprache mit der Einsatzleitung konnten wir den Heimweg wieder antreten.

Einsatzende war gegen 14:30 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF

Am 16.04.2018 gegen 3 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung gerufen.
Vor Ort eingetroffen verschafften wir uns Zugang zu der gemeldeten Wohnung und betreuten einen Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Einsatzende war gegen 4 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
MTW 
TSF
RTW (Strausberg)

Am 06.04.2018 gegen 16:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall nach Strausberg gerufen.
Da unsere Hilfe nicht mehr benötigt wurde, bekamen wir noch während der Anfahrt zur Einsatzstelle den Einsatzabbruch und wir konnten den Heimweg wieder antreten.

Einsatzende war gegen 17:15 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF 16-TS
TSF

Am 18.03.2018 gegen 6:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand-klein" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Mittels Schnellangriffeinrichtung wurde das Feuer schnell gelöscht und wir konnten den Heimweg wieder antreten.

EInsatzende war gegen 7 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
Polizei

Bilder

Am 18.03.2018 gegen 10 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem umgestützten Baum alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Mittels Motorkettensäge und Hochentaster wurde die Straße beräumt.

Einsatzende war gegen 11 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
LF 16-TS
TLF 20/40
TSF

Bild

Am 16.03.2018 gegen 15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem umgestürzten Baum alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Lage.
Mittels Motorkettensäge beräumten wir die Straße und sicherten eine zu Schaden gekommene Telefonleitung.

Einsatzende war gegen 16 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

LF 16-TS
TSF

Bild

Am 13.03.2018 gegen 18 Uhr sind wir von unserer Regionalleitstelle nach Garzin alarmiert worden.
Anwohner meldeten Brandgeruch und eine unklare Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus.
Vor Ort eingetroffen bestand für uns kein Handlungsbedarf und wir konnten nach Absprache mit dem Einsatzleiter wieder zurück zur Wache fahren.

Einsatzende war gegen 19 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
FF Garzau
FF Garzin
Rettungsdienst (Strausberg)
Polizei

 

Bilder

Am 5.03.2018 wurden wir gegen 16:15 Uhr von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung nach Zinndorf gerufen.
Noch während der Ausfahrt kam der Einsatzabbruch.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TSF
FF Zinndorf

Am 28.02.2018 gegen 17.00 Uhr fand eine geheime Einsatzübung, organisiert durch den stellv. Amtsbrandmeister B.Miesterfeld, statt.
Bei besten Bedingungen konnte hier die Rettung zweier Personen von einer Eisfläche geübt werden. Beteiligt an dieser Übung waren die Ortswehren aus Garzau, Garzin und Rehfelde.
Die Kameraden staunten nicht schlecht, als sie mitbekamen, dass es sich um eine Übung handelte. Trotz der doch sehr kalten Bedingungen nahmen alle ihre Aufgabe ernst und versuchten die übertragenen Tätigkeiten zügig und mit erforderlicher Sorgfalt durchzuführen. Wir sicherten unsere Kameraden und befreiten in 2 Gruppen die Personen aus ihrer misslichen Lage.
Im Anschluss wies Kam. B.Miesterfeld darauf hin das hierbei auch unsere "Junggruppenführer" an ihre Tätigkeiten herangeführt werden sollten und richtete seinen Blick auch auf alternative Möglichkeiten, die man vor Ort ebenfalls hätte nutzen können. Zum Schluss konnte von allen Seiten ein positives Resümee gezogen werden.
Vielen Dank an alle Beteiligten!

 

Hier noch einige Eindrücke:

Bilder: Feuerwehr Amt Märkische Schweiz

Am 22.02.2018 gegen 9:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, fanden wir ein Pkw vor welcher gegen ein Telefonmast geprallt war.
Wir betreuten die verletzte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Sicherten die Einsatzstelle und die Landung des Christoph 49 ab.

Einsatzende war gegen10:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF 16-TS
TSF
FF-Garzau
FF-Strausberg
RTW (Müncheberg)
Christoph 49
Polizei

Bilder.

 

 

Am 12.02.2018 gegen 20:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zum Oel-Land nach VKU alarmiert.
Vor Ort eingetroffen sicherten wir die Einsatzstelle und betreuten die Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF 16-TS
TSF
Rettungsdienst Strausberg, Eggersdorf
Polizei

 

Bilder

Am 11.02.2018 gegen 10:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Vor Ort eingetroffen öffneten wir eine verschlossene Tür.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
LF 16-TS
TSF
Polizei
Rettungsdienst Strausberg

Einsatzende war gegen 11:15 Uhr.

 

Am 28.01.2018 gegen 16:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand-klein" alarmiert.
Schnell vor Ort angetroffen, fanden wir einen brennenden Mülleimer auf dem Ersatzbahnsteig Bahnhof Rehfelde vor.
Mittels Schnellangriff löschten wir den Brand und konnten kurzer Hand den Heimweg antreten.

Im Einsatz war.

TLF 16/25

Einsatzende war gegen 17 Uhr

 

Bilder

Am 10.01.2018 gegen 18:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Wir unterstützten die vor uns eingetroffenen Kameraden aus Garzau bei der Absicherung der Einsatzstelle.

Einsatzende war gegen 19:30 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF 16-TS
TSF
Feuerwehr Garzau
RTW+NEF (Strausberg)
Polizei

Bilder

Bilder Feuerwehr Rehfelde

Unser erster Einsatz des Jahres hat nur 10 Minuten auf sich warten lassen.
Am 01.01.2018 um 00:10 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand Gebäude-klein" nach Hennickendorf alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestand für uns kein Handlungsbedarf, da die Kameraden aus Hennickendorf schon mit den Restlöscharbeiten an einer brennenden Hecke begonnen haben.
Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Eggersdorf und Rüdersdorf brachen noch auf Anfahrt den Einsatz ab.

Im Einsatz waren.

TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
Feuerwehr Hennickendorf

 

Einsatzende war gegen 1:30 Uhr

 

Bilder

Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 1. Weihnachtsfeiertag informierte uns ein aufmerksamer Bürger über einen umgestürzten Baum in der Goethestraße.
Nach kurzer Rücksprache mit der Leitstelle, trommelten wir ein paar Leute zusammen die sich der Sache annahmen.
Nach ein paar schnitten mit der Motorkettensäge, konnten die Kameraden schnell zu ihren Familien zurückkehren.

Einsatzende war gegen 10 Uhr.

 

Im Einsatz war.

LF 16-TS

 

Bild

Am Freitag, den 01.12.2017 fand in der Grundschule Rehfelde eine Einsatzübung statt. Es war eine "geheime Übung", das heißt nur die Ortswehrführung und die Ausbilder, die diese Übung geplant hatten, wussten bescheid.
Um 19:14 Uhr kam der Alarm für die Ortswehr Rehfelde mit dem Alarmstichwort Brand Gebäude groß - BMA aufgelaufen. Gleichzeitig wurden aufgrund des Alarmstichwortes die Ortswehren Garzau, Garzin, Werder und Zinndorf mit alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen, führte der Einsatzleiter eine Lageerkundung durch und stellte fest, dass im Dachgeschoss von Haus 1 sämtliche Rauchmelder aufgelaufen sind. Zügig bauten wir den ersten Angriffsweg auf und kümmerten uns um die Wasserversorgung und Beleuchtung.
Nach der ersten Lageerkundung durch den Angriffstrupp stellten wir fest, dass sich noch mehrere Personen im Küchenbereich aufhielten. Diese konnten dann rasch evakuiert werden.
Inzwischen waren die anderen Ortswehren eingetroffen. Zum Glück, denn plötzlich erhielten wir die Info, dass eine Person fehlt. Somit konnten die nachrückenden Kräfte im zweiten Einsatzabschnitt über einen separaten Treppenaufgang zur Personensuche und Brandbekämpfung vorgehen. Die Person, die durch eine 75kg schwere Puppe des FTZ (Feuerwehrtechnisches Zentrum) simuliert wurde, konnte schnell gefunden und gerettet werden. Als auch die Brandbekämpfung abgeschlossen war und wir wieder unser gesamtes Material verstaut hatten, fand noch eine Einsatznachbesprechung bei Bratwurst und Limo in unserem Gerätehaus statt.
Ein großer Dank geht auch noch an die Hupf-Dohlen Rehfelde, die extra für uns ihr Weihnachtsbacken unterbrochen haben, um als Statisten bei unserer Übung dabei zu sein.

 

Hier noch einige Einfrücke:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 22.11.2017 um 00:07 Uhr wurden wir durch unsere Leitstelle zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Im Gerätehaus angekommen sahen wir das es sich um eine Tragehilfe für den Rettungsdienst-MOL handelte.
Wir machten uns sofort mit einer Gruppe auf den Weg zum Einsatzort. Dort angekommen wurden wir informiert das wir zur Unterstützung für den Transport nachalarmiert wurden.
Die örtlichen Gegebenheiten machten dies notwendig.
Wir unterstützten den Transport des Patienten bis zum RTW.

Einsatzende war gegen 00:45 Uhr

Im Einsatz waren:

LF 16-TS
TSF

Am 29.10.2017 ging es noch mal gegen16:30 Uhr auf die B1 zwischen Lichtenow und Kienbaum.
Dort sind diverse Äste auf die Bundesstraße gestürzt. Da die Landesstraßenmeisterei schon vor Ort
war und sich der Sache annahmen, sicherten wir und leuchteten die Einsatzstelle aus.

Einsatzende war gegen 18:30 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Am 29.10.2017 gegen 7 Uhr begann auch für uns dank des Sturmtiefs "Herwart" der Morgen sehr früh.
15 Einsatzstellen galt es in der Zeit mittels Kettensägen, Hochentaster oder der einfachen Bügelsäge
abzuarbeiten. Ebenfalls wurde in der Zeit die Wache und das Telefon besetzt um die Kommunikation zu sichern.

Einsatz ende war gegen 11:15 Uhr

 

Im Einsatz waren.

TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Bilder

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 14.10.2017 gegen 11:15 Uhr wurden wir über Telefon informiert, dass ein Baum eine gefährliche Schieflage haben soll.
Wir gingen dem Anruf nach und überprüften diesen.
Da für uns kein Handlungsbedarf bestand, konnten wir wieder zurück zur Wache fahren.

Einsatzende war gegen 12:00 Uhr.

Im Einsatz war.

KdoW

 

 

Am 17.10.2017 gegen 09:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Ein Fahrzeug ist über die Mittelinsel Höhe des Netto-Marktes gefahren und hat sich das Getriebe und die Vorderachse beschädigt.
WIr streuten die Gefahrenstellen ab und beräumten die Straße.
Einsatzende war gegen 10:30 Uhr

Im Einsatz waren.

MTW
TSF

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 14.10.2017 gegen 4:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Ein Pkw kam von der Straße ab und überschlug sich.
Wir betreuten den Patienten bis Eintreffen des Rettungsdienstes und sicherten die Einsatzstelle.

Einsatzende war gegen 5:45 Uhr

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF16/25
LF16-TS
TSF
Polizei
Rettungsdienst (Strausberg)

Am 08.10.2017 gegen 9.15 Uhr wurden wir erneut von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Vor Ort eingetroffen stellten wir fest, dass kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr besteht.

Einsatzende war gegen 9:45 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 20/40
LF16-TS
TSF

Am 07.10.2017 gegen 15 Uhr alarmierte uns die Regionalleitstelle.
Es drohte ein großer Ast auf die Straße zu stürzen.
Wir beseitigten die Gefahr und fuhren wieder zurück auf Wache.

Einsatzende war gegen 16 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 20/40
LF16-TS
TSF

Am 06.10.2017 gegen 9:45 Uhr alarmierte uns die Regionalleitstelle zu einer Technischen Hilfeleistung.
Hier stellte sich raus, dass es sich um weitere Nachläufer des Sturmtiefs "Xavier" handelte.
Auch hier arbeiteten wir mehrere Einsatzstellen ab.

Einsatzende war gegen 12:30 Uhr

Im Einsatz waren.

LF16-TS
TSF

Am 05.10.2017 gegen 17 Uhr traf das Sturmtief "Xavier" auch bei uns in Rehfelde ein.
Allerhand Einsatzstellen galt es für uns zu Organisieren und abzuarbeiten.

Einsatzende war gegen 23 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 14.09.2017 gegen 08:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden alarmiert.
Der Einsatzort befand sich im Ortsteil Werder auf der Werderschen Dorfstr..
Ein Pkw war beim verlassen des Grundstücks mit einem anderen Fahrzeug kollediert.
Wir sicherten gemeinsam mit der Feuerwehr Werder die Einsatzstelle ab und bestreuten geringfügig auslaufende Flüssigkeiten mit Ölbindemittel.
Nach Eintreffen der Polizei übergaben wir die Einsatzstelle an die Beamten.
Einsatzende war gegen 08:25 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF
KdoW

Am 03.08.2017 gegen 18:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert.
Bei einem Sturm waren mehrere Straßenbäume umgestürzt oder Teile abgebrochen. Insgesamt waren wir an 4 Einsatzstellen tätig.
Die Einsatzstellen lagen in der Kurze Str., Schillerstr., Gartenstr. und in der Blumenstr..
Wir beseitigten die Gefahren und halfen den Anwohnern durch das Zerlegen der auch auf einige Zäune gefallenen Bäume.
Unterstützt wurden wir von der Fa. Drews mit einer Hebebühne ohne die ein Herankommen an manche Äste nicht möglich gewesen wäre.
Hierfür nochmals ein großer Dank unsererseits!

Einsatzende war gegen 21:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
LF 16/TS
TSF
TLF20/40

Am 18.07.2017 gegen 18:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert.
Ein Versorgungsmast des örtlichen Telefonanbieters soll auf der Straße liegen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die gemeldete Lage.
Da für uns kein großer Handlungsbedarf bestand, sicherten wir lediglich die Einsatzstelle und informierten den Versorger.

Einsatzende war gegen 19:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
LF 16/TS
TSF

Bild.

Am 30.06.2017 gegen 11:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Eine Anwohnerin hatte plötzlich eine große Wasseransammlung vor ihrem Haus bemerkt und vergeblich versucht den Wasserverband telefonisch zu erreichen.
Am Einsatzort angekommen fanden wir einen Hydranten vor an dem mehrere Schläuche angeschlossen waren um ihn zu spülen und das Wasser auf ein Feld laufen zu lassen.
Der Hydrant war bereits abgesperrt sodass für uns kein Handlungsbedarf bestand.
Wir fuhren zurück zum Gerätehaus.

Einsatzende war gegen 12:30 Uhr

Im Einsatz waren.

LF 16/TS
TSF

Am 29.06.2017 wurden wir durch unsere Leitstelle alarmiert.
Während eines Starkregens kam es wieder im Kolsterdorfer Weg bei einer Bewohnerin zu einem Wasseraustritt aus der Toilette ins Haus.
Wir saugten das Wasser mit einem Permanentsauger ab und versuchten den Austritt mit Verschließen des Ausgangs einzudämmen.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TSF
MTW

Am 26.06.2017 gegen 14:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Baum über Straße alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Mittels Motorkettensäge beseitigten wir den Baum.

Einsatzende war gegen 15:30 Uhr

 

Im Einsatz waren.

LF 16/TS
TLF 20/40
TSF

Bild.

 

Am 23.06.2017 gegen 15:30 Uhr kamen 2 Kameraden zufällig an einer ungesicherten Unfallstelle vorbei.
Wir sicherten die Einsatzstelle und betreuten den Patienten bis Eintreffen des Rettungsdienstes.

Einsatzende war gegen 16 Uhr

 

Im Einsatz war.

KdoW
RTW (Strausberg)
NEF (Strausberg)
Polizei

 

Am 23.06.2017 wurden wir gleich 2 mal von der Regionalleitstelle alarmiert.
Zum einen gegen 5:30 Uhr und zum anderen gegen 7:15 Uhr.
Beide Male, hieß es einen Ast mittels Bügelsäge zu beseitigen.

 

Im Einsatz waren.

LF 16/TS
TLF 20/40
TSF

Am 01.05.2016 wurden wir gegen 11:50 Uhr alarmiert.
Ein Grundstückseigentümer in der Eislerstr. hörte ein lautes Krachen und dachte das die Baumkrone eines Baum abgebrochen ist.
Bei Eintreffen lag ein armdicker trockener Ast am Rand des Grundstücks.
Nach Absuchen des Baumes konnten wir erst mal keine weiteren offensichtlichen Gefahren feststellen. Somit gehen wir davon aus, dass das Geräusch vermutlich vom Herabfallen des trockenen Astes stammte.
Es bestand kein weiterer Handlungsbedarf.
Einsatzende war gegen 12:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

Kdow
LF16/TS
TSF

Am 23.04.2017 gegen 19:15 Uhr sind wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert worden.
Nach einem Verkehrsunfall, sollen Betriebsstoffe auslaufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Mittels Ölbindemittel stumpften wir die Fahrbahn ab und sicherten die Einsatzstelle.

Einsatzende war gegen 20 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW
LF16-TS
MTW
TSF
Polizei

 

Bilder.

Am 10.04.2017 gegen 22 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Pkw-Brand gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung glücklicherweise nicht.
Ein am Straßenrand befindlicher "Gelber Sack" war in Brand geraten und vor unserem Eintreffen von Einwohnern gelöscht worden.
Wir führten eine Restablöschung Mittels Schnellangriff durch und konnten kurze Zeit später den Heimweg wieder antreten.

Einsatzende war gegen 22:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Am 02.04.2017 gegen 01:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem brennenden Holzstapel alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich diese Meldung, aber das Ausmaß des Holzstapels war größer als zu Beginn vermutet.
Aus unklarer Ursache geriet auf dem Gelände eines Sägewerks ein Stapel mit Holz und Baumstämmen in brand.
Wir löschten diesen mithilfe von 2 C-Strahlrohren und ca. 16.000 l Wasser ab. Ein Trupp befand sich unter Atemschutz im Einsatz.
Der Eigentümer unterstützte unsere Arbeit mit seinem Bagger.
Einsatzende war gegen 03:40 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
LF16/TS

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 28.03.2017  gegen 17.30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Waldbrand gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage glücklicherweise nicht.
Ein Lagerfeuer war der Grund der Alarmierung. Da sich das Lagerfeuer allerdings in unmittelbarer Nähe vom Schilf befand, löschten wir dieses mittels Schnellangriff ab.

Einsatzende war gegen 18.15 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Am 25.03.2017 wurde gegen 09.00 Uhr von der Regionalleitstelle unser LF16/TS alarmiert. Als Teil der Brandschutzeinheit des Landkreises Märkisch-Oderland wurden wir zu einer Großübung angefordert.
Die Einheit (2.Zug der BSE-MOL) traf sich am Gerätehaus in Eggersdorf und fuhr im Verband zur Einsatzstelle nach Hoppegarten. Dort wurden wir im Bereitstellungsraum in Empfang genommen und warteten auf die Zuteilung unserer Aufgaben. Unsere Kameraden und die Kameraden aus Klosterdorf wurden zur Absperrung und Sicherung der Zufahrtsstraßen eingeteilt.
Nach Beendigung der Übung gab es noch eine Auswertung durch den Landkreis.
Im Anschluss machten sich alle Fahrzeuge/Einheiten einzeln auf den Weg zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 14.30 Uhr.
 
 
 
 
 
 

Bilder: Feuerwehr Rehfelde
 

 

Am 23.03.2017 gegen 7 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Wir öffneten die Wohnungstür für den kurz nach uns eingetroffenen Rettungsdienst.

Einsatzende war gegen 8.00 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
LF 16-TS
RTW (Strausberg)

Am 18.03.2017 gegen 13:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Baum auf Haus alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Mittels Kettensäge und Hochentaster befreiten wir das Haus von dem Baum.
Parallel zu dem Sturmschaden arbeiteten wir einen weiteren Baum mit unserem LF 16-TS ab.

Nach einer kurzen Pause ertönten die Melder erneut.
Wieder hieß es Sturmschäden zu beseitigen. Hier galt es einen umgestürzten Baum auf Straße zu beseitigen und einen weiteren Baum der drohte auf einer Straße zu fallen abzuarbeiten.
Nachdem dies erledigt war, konnten wir zurück zur Wache fahren und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

 

Bild.

Am 17.03.2017 gegen 18 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Gebäudebrand nach Herzfelde gerufen.
Vor Ort eingetroffen, unterstützten wir die Kameraden aus diversen Wehren bei den Löscharbeiten.
Nach Beendigung des Einsatzes fuhren wir wieder nach Hause und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Einsatzende war gegen 21 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF
FF-Rüdersdorf
FF-Herzfelde
FF-Hennickendorf
FF-Zinndorf
FF-Kagel
FF-Grünheide
FF-Vogelsdorf
FTZ
SEG
Kreisbrandmeister

Bilder.

Am 16.03.2017 gegen 0:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem PKW-Brand nach Werder alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
Wir unterstützten die vor uns eingetroffenen Kameraden aus Werder, mit einem C-Rohr und einen Schaumrohr bei der Brandbekämpfung.
Einsatzende war gegen 2:45 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW

TLF 16/25

TLF 20/40

TSF

FF-Werder

Polizei

 

Bilder.

  

Am 02.03.2017 gegen 16:45 Uhr wurden wir zu einer Ölspur alarmiert.
Am Einsatzort angekommen stellten wir fest das es sich um eine leichte Ölspur handelte. Wir streuten diese mit einem Sack Bindemittel ab.
Einsatzende war gegen 17:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16/TS
KdoW
TSF
MTW

Am 24.02.2017 gegen 08:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden alarmiert.
Der Einsatzort befand sich auf der Ortsverbindung zwischen Garzau und Gladowshöhe.
Ein Pkw war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer konnte sich selbst befreien, wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Kranhenhaus gebracht.
Wir sicherten gemeinsam mit der Feuerwehr Garzau die Einsatzstelle gegen alle Gefahren ab.
Als der Verletzte abtransportiert war übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und fuhren zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 09:00 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
LF16/TS
TSF
LF 10 (FF Garzau)
NEF (Strausberg)
RTW (Strausberg)
Polizei

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 31.01.2017 wurden wir gegen 16:50 Uhr alarmiert.
Auf dem Schlagweg drohten 2 Bäume durch Schneelast abzubrechen und auf die Straße zu stürzen.
Wir beseitigten diese mithilfe einer Motorkettensäge. Die Straße musste kurzzeitig voll gesperrt werden.
Einsatzende war gegen 17:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TSF

 

Bild:


Bild: Stefan Wetzel (Feuerwehr Rehfelde)

Am 30.12.2016 gegen 18:05 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden nach Zinndorf alarmiert.
Vor Ort bestätigte sich die Lage. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Zinndorf war bereits vor Ort.
Ein Transporter war bei Glätte von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt. Der Fahrer konnte durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt werden.
Wir unterstützten die Feuerwehr Zinndorf bei der Sicherung und Beräumung der Einsatzstelle.
Einsatzende war gegen 19:50 Uhr.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF16/TS
TSF
LF 10 (FF Zinndorf)
NEF (Strausberg)
RTW (Strausberg)
Polizei

 


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 27.12.2016 gegen 9:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Baum in Telefonleitung" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Mittels Motorkettensäge wurde die Telefonleitung von dem Baum befreit.
Einsatzende war gegen 10:15 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16/TS
TLF 20/40
TSF

Am 17.12.2016 gegen 23:45 Uhr wurden wir erneut von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Türnotöffnung war das Stichwort.
Schnell vor Ort eingetroffen und nach einer kurzen Erkundung der Lage, konnten wir den Einsatz abbrechen, da der Anwohner selbstständig die Tür geöffnet hatte.
Einsatzende war gegen 0:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

KdoW

TLF 16/25

RTW (Strausberg)

NEF (Strausberg) 

Am 17.12. wurden wir gegen 21 Uhr von der Regionalleitstelle zum Brand groß im Gewerbegebiet Fürstenwalde alarmiert. Als Teil der Brandschutzeinheit des Landkreises Märkisch Oderland wurden wir zur Unterstützung angefordert.
Die Einheit traf sich in Rehfelde und fuhr im Verband zur Einsatzstelle nach Fürstenwalde. Dort wurden wir im Bereitstellungsraum in Empfang genommen.

Gegen 23 Uhr wurden wir direkt zur Einsatzstelle gebracht und eingeteilt. Unsere BSE wurde geteilt und wir erhielten die Aufgabe die Kameraden aus LOS im Abschnitt 3 abzulösen. Wir rüsteten uns mit PA aus und erfüllten die uns gegebenen Aufgaben. Mit Hilfe von schwerer Technik und Personal vom THW wurde die Brandstelle bearbeitet. Unsere Feuerwehr nahm ein CAFS -Rohr und ein C-Rohr mit Wasser vor.

Gegen 05:00 wurden auch wir dann wieder abgelöst und fuhren gemeinsam zum Bereitschaftsraum. Nach einer kleinen Stärkung fuhren wir im Verband wieder nach Hause. Alle Kameraden und Fahrzeuge kamen ohne Schäden, aber sehr erschöpft nach diesen schweren Einsatz, wieder Heim. Die Restlöscharbeiten zogen sich noch den ganzen Tag hin. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft war dann der Einsatz für uns endgültig beendet.

 

Hier noch einige Eindrücke:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 06.12.2016 gegen 12.45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung gerufen.
Vor Ort eingetroffen konnten wir die Tür schnell öffnen.
Wir übergaben die Einsatzstelle der Polizei und fuhren zurück zur Wache.
Einsatzende war gegen 13.45 Uhr

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TSF
NEF (Strausberg)
RTW (Strausberg)
Polizei

Am 31.10.2016 wurden wir gegen 17:30 Uhr von unserer Regionalleitstelle zu einer Hilfeleistung alarmiert.
Es sollte sich eine Katze in einem Abwasserschacht befinden.
Wir überprüften den besagten Abwasserschacht aber konnten jedoch keine Katze ausfindig machen.
Einsatzende war gegen 18:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW

LF16/TS

TSF

Am 27.10.2016 gegen 17:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden nach Garzau alarmiert.
Vor Ort bestätigte sich die Lage. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Garzau war bei unserem Eintreffen bereits vor Ort.
Da zum Glück nur Betriebsstoffe aus einem der verunfallten Fahrzeuge austrat und niemand wie erst vermutet verletzt war, bestand für uns kein Handlungsbedarf.
Unter Absprache mit dem Einsatzleiter aus Garzau konnten wir den Einsatz abbrechen und zurück zur Wache fahren.
Einsatzende war gegen 18:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TSF
LF 10 (FF Garzau)
NEF (Strausberg)
RTW (Strausberg)
Polizei

Am 25.10.2016 wurden wir gegen 13 Uhr von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen streuten wir die etwa 10 Meter lange Ölspur mit Ölbindemittel ab und konnten anschließend zurück zur Wache fahren.
Einsatzende war gegen 13:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW

LF16/TS

TSF

Bild.

 

Am 14.09.2016 gegen 11:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Baum in Telefonleitung alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Die Telefonleitung konnte mittels Kettensäge und etwas Manpower befreit werden.
Einsatzende war gegen 12 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF 20/40
LF 16/TS
TSF

 

Am 02.09.2016 gegen 14:23 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Waldbrand auf der Ortsverbindung zwischen Rehfelde und Strausberg (K6419) alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich diese Meldung aber nicht. Vermutlich hatte ein sehr stark qualmender Pkw zu dieser Alarmierung geführt.
Einsatzende war gegen 14:50 Uhr

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
KdoW

Am 16.08.2016 gegen 20 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage und wir fanden eine etwa 4 km lange Ölspur in beide Richtungen auf der Ernst-Thälmannstraße vor.
Wir stumpften die Ölspur mit Ölbindemittel ab und fuhren wieder zurück zur Wache.
Einsatzende war gegen 21:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

MTW
LF 16/TS
TSF

 

Bilder.

Am 05.08.2016 gegen 20.00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung alarmiert.
Da wir uns zu dem Zeitpunkt im Ausbildungsdienst befanden, konnte schnell ein Fahrzeug besetzt werden und zum Einsatzort gefahren werden.
Zeitgleich mit dem Rettungsdienst eingetroffen, machten wir uns einen Überblick über die Lage.
Ein Fehlalarm war Grund der Alarmierung.
Nach Beendigung des Einsatzes konnten wir wieder zurück zur Ausbildung fahren.
Einsatzende war gegen 20.30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TSF
RTW (Eggersdorf)
NEF (Strausberg)

Am 27.07.2016 wurden wir gegen 16:45 Uhr von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Durch einsetzenden Starkregen standen eine Straße in Rehfelde Dorf und ein Keller in Rehfelde unter Wasser,
welche wir mit unseren Pumpen vom Wasser befreiten.
Einsatzende war gegen 19:45 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
TSF

Am 05.07.2016 gegen 17:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand nach Werder alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung und wir fanden einen Flächenbrand von etwa 1000 m² vor.
Wir unterstützten die schon eingetroffen Kräfte aus Werder bei den Löschmaßnahmen und konnten somit das Feuer schnell löschen.
Nachdem wir unsere Fahrzeuge wieder befüllt hatten, stellten wir die Einsatzbereitschaft auf Wache wieder her.
Einsatzende war gegen 18:30 Uhr

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
TSF (FF-Werder)

 

Bilder

Am 01.07.2016 gegen 18 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand klein" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen machte sich der Einsatzleiter ein Bild der Lage.
In einem Büro wurde starker Brandgeruch festgestellt.
Mithilfe der Wärmebildkamera konnte der Brandgeruch lokalisiert werden.
Ein technischer Defekt an der Deckenbeleuchtung war die Ursache.
Ein vor Ort befindlicher Elektriker demontierte die stark erhitzte Beleuchtung, so das keine Gefahr von dieser mehr auszugehen ist.
Einsatzende war gegen 18:45 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25
TLF 20/40
TSF
Rettungsdienst (Eggersdorf)

Bild

Am 26.06.2016 wurden wir gegen 12:30 Uhr alarmiert.
In der Ernst-Thälmann-Str. lag ein Baum auf dem Radweg.
Wir beseitigten diesen und fuhren zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 13:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
TSF

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 26.06.2016 wurden wir gegen 10:50 Uhr alarmiert.
In der Poststr. Ecke August-Bebel-Str. lag ein Baum auf der Straße.
Wir beseitigten diesen mithilfe einer Motorkettensäge.
Einsatzende war gegen 11:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
TSF

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 26.06.2016 wurden wir gegen 10:15 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
In einem Haus in der Kurze Str. hatte sich eine große Menge an Wasser im Keller angesammelt.
Wir informierten den Besitzer das das auspumpen von Wasser kostenpflichtig ist, daraufhin wollte er sich selbst darum kümmern.
Somit gab es keinen Handlungsbedarf für uns und wir fuhren zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 10:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
TSF

Am 25.06.2016 wurden wir gegen 17:15 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
An mehreren Einsatzstellen kam es zu großen Wasseransammlungen wegen starkem Regenfall. Auch Häuser drohten voll Wasser aus der Kanalisation zu laufen.
Die Einsatzorte befanden sich unter anderem im Klosterdorfer Weg, Heinrich-Heine-Ring, Am Erlengrund und in der Ernst-Thälmann-Str..
Bei unseren Arbeiten wurden wir durch die Ortsfeuerwehren aus Zinndorf und Garzau unterstützt.
Einsatzende war gegen 22:10 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
TSF
KdoW

Bild:


Bild: Feuerwehr Rehfelde

Am 24.06.2016 gegen 16:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Feldbrand nach Zinndorf gerufen.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Lage. Es brannten ca. 6000 qm abgemähtes Getreidefeld.

Wir unterstützten die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Zinndorf, Werder und Garzau bei den Löschmaßnahmen, die bereits begonnen hatten.
Nach Beendigung des Einsatzes fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Von uns im Einsatz waren:

TLF 16/25
TLF 20/40
LF16/TS
TSF-Rehfelde
KdoW

 

Bilder:

 
Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 22.06.2016 gegen 11:50 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Der Unfallort befand sich im Ortsteil Rehfelde-Dorf.
Dort waren ein Lkw und ein Pkw zusammengestoßen.
In dem Pkw saß 1 Personen die durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Der in dem anderen Fahrzeug sitzende Fahrer wurde scheinbar nicht verletzt.
Wir sicherten die Einsatzstelle  zusammen mit der Polizei ab und brachten einen Sack Ölbindemittel auf.
Einsatzende war gegen 12:45 Uhr

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KdoW

 

Bilder:


Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 30.05.2016 gegen 00:10 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle zu einem "Brand: Gebäude-klein" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, konnten wir nur ein gesichertes Lagerfeuer feststellen.
Es bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr. Der Besitzer löschte das Feuer eigenständig ab.
Einsatzende war gegen 00:45 Uhr.

Im Einsatz waren.
TLF 16/25
TLF 20/40
TSF-Rehfelde Dorf
MTW
Rettungsdienst Strausberg

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 26.05.2016 gegen 17:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Brand-klein nach Garzau alarmiert.
Der Einsatzort befand sich im Klosterdorfer Weg. Dort brannte ein Baumstamm an einem Feldrand.
Gemeinsam mit der Feuerwehr Garzau  löschten wir diesen zügig ab.
Einsatzende war gegen 17:40 Uhr

Im Einsatz waren:

TLF16/25
Feuerwehr Garzau
TSF-Rehfelde/Dorf

 

Bilder:

Am 14.05.2016 gegen 16:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer unklaren Rauchentwicklung gerufen.
Zügig machten wir uns auf dem Weg. Am möglichen Einsatzort eingetroffen, konnten wir jedoch nichts feststellen. Es bestand für uns kein Handlungsbedarf.
Einsatzende war gegen 16:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF

Am 10.05.2016 gegen 14:00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Waldbrand alarmiert.
Der Einsatzort befand sich im Klosterdorfer Weg.
Dort brannten ca. 200qm die wir mit dem Schnellangriff zügig löschen konnten. Vor Ort befanden sich bereits 2 Gemeindemitarbeiter die das Ausbreiten des Feuers verhindern konnten.
Nachdem wir das Feuer gelöscht hatten, fuhren wir zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Einsatzende war gegen 15:00 Uhr

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Bilder:


Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 09.05.2016 gegen 20:00 Uhr wurde unser TLF20/40 von der Regionalleitstelle zu einem "Waldbrand groß" alarmiert.
Der Einsatzort lag zwischen Münchehofe (Müncheberg) und Buckow.
Am Einsatzort eingetroffen unterstützten wir die Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten und speisten das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Buckow ein.
Es brannten dort ca. 5000 qm Waldboden. Ca. 100 Einsatzkräfte waren rund 3 Stunden im Einsatz.
Einsatzende war gegen 23:30 Uhr.


Im Einsatz:

TLF 20/40
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 21.04.2016 gegen 10:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage.
WIr streuten die Gefahrenstellen ab und informierten über unsere Leitstelle die zuständige Straßenmeisterei.
Einsatzende war gegen 11:30 Uhr

 

Im Einsatz waren.

MTW
LF 16/TS

 

Bild:

Am 09.04.2016 gegen 17:20 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle zu einer Rauchentwicklung in die Rudolf-Breitscheid-Str. alarmiert.
Am Einsatzort eingetroffen, fanden wir dort einen Brand von Bau-Abfall vor. Die Ursache des in Brand Geratens ist unklar.
Sofort begannen wir mit den Löscharbeiten und konnten den Brand schnell löschen.


Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
LF16/TS

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 07.04.2016 gegen 16:30 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle zu einem Brand-klein in die Rudolf-Breitscheid-Str. alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung. Wir fanden dort einen Kleinbrand mit Abfall vor.
Sofort begannen wir mit den Löscharbeiten und konnten mit einem C-Rohr den Brand schnell löschen.
Nachdem wir die Löscharbeiten beendeten, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 29.02.2016 gegen 16:30 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle zu einem Containerbrand in die Ernst-Haube-Str. alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung. Wir fanden einen brennenden Container mit Abfall vor.
Sofort begannen wir mit den Löscharbeiten und konnten mit einem C-Rohr den Brand schnell löschen.
Nachdem wir die Löscharbeiten beendeten, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei.

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
Feuerwehr Garzau
Polizei

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 05.02.2016 wurden wir gegen 13:55 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Pkw-Brand in einer Werkstatt in die Ahornallee gerufen.
Schon auf der Anfahrt konnten wir eine große Rauchwolke entdecken. Als wir uns dem Einsatzort "auf Sicht" näherten mussten wir feststellen das bereits die gesamte Werkstatt im Vollbrand stand.
Da wir von der Personaldecke nicht ausreichend bestückt und auch das Ausmaß des Feuers unsere Kapazitäten überstieg, forderten wir bereits bei Eintreffen weitere Kräfte nach.
Im weiteren Verlauf kamen uns Kameraden aus den Feuerwehren von Hennickendorf, Herzfelde, Petershagen, Eggersdorf, Strausberg, Buckow und Waldsieversdorf zur Hilfe.
Es waren ca. 75 Einsatzkräfte vor Ort. Als Priorität hatten wir das an die Werkstatt grenzende Gebäude zu sichern, was uns auch gelang. Auch umliegende Gebäude und Grundstücke (der Nachbarschaft) waren durch das Feuer betroffen.
Wir hatten insgesamt 7xC-Rohre, 1xB-Rohr und 2x Schaumrohre im Einsatz. Des Weiteren wurden 21 PA-Geräte benutzt und ca. 300l Schaummittel verbraucht.
Ebenfalls waren der Rettungsdienst MOL, SEE Strausberg, FTZ Strausberg, der Kreisbrandmeister und die Wehrführung am Einsatzort.
Wir mussten nach einiger Zeit noch einmal zur Einsatzstelle fahren, um Restlöscharbeiten vorzunehmen.
Einsatzende war gegen 19:45 Uhr.

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

 

Am 17.01.2016 wurden wir gegen 00:55 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Brand im Unterstand in der Bahnstr. gerufen.
Wir suchten die ganze Bahnstr. ab, konnten aber keinen Brand entdecken. Wir suchten dann auch den Bahnsteig ab und stellten dort ein kleines Lagerfeuer im Wartehäuschen fest das bereits gelöscht wurde. Im weiterem Verlauf fanden wir in der Umgebung eine Person mit Kopfverletzung auf, sodass wir einen Rettungswagen und die Polizei nachalarmieren mussten.
Die Person wurde in ein Krankenhaus in der Nähe gebracht.
Einsatzende war gegen 02:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF

Am 14.01.2016 gegen 10.45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, kontrollierten wir den ausgelösten Melder.
In der Küche kam es zu einer Rauchentwicklung. Wir beseitigen die Gefahr und stellten die Anlage zurück.
Einsatzende war gegen 11:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25
KLF

 

keine Bilder vorhanden.

Am 10.01.2016 wurden wir gegen 14:30 Uhr von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand klein" alarmiert.
Es sollte ein Baustromkasten brennen. Vor Ort eingetroffen, fanden wir einen stark dampfenden Stromkasten vor.
Wir bestellten den zuständigen Energieversorger und sicherten bis zum Eintreffen die Einsatzstelle ab.
Durch eintretendes Schmelzwasser kam es zum Verdampfen im Stromkasten.
Die beiden betroffenen Stromkästen wurden von dem Energieversorger stromlos geschaltet.
Einsatzende war gegen 16:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
KLF

Bild.

Am 05.01.2016 wurden wir gegen 20:10 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Pkw-Brand in der Goethestr. gerufen.
Vor Ort bestätigte sich die Meldung und wir begannen sofort mit den Löscharbeiten. Mithilfe eines C- Rohrs und einem Schaumrohr löschten wir das Fahrzeug ab.
Noch während der Löscharbeiten wurden wir auf einen Entstehungsbrand in einer benachbarten Garage aufmerksam gemacht. Wir forderten sofort Kräfte aus Zinndorf und Werder nach. Auch hier begannen wir zügig mit den Löscharbeiten und konnten somit einen Vollbrand der Garage verhindern.
Einsatzende war gegen 22:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF16/TS
KLF
MTW
Feuerwehr Werder
Feuerwehr Zinndorf

 

Bilder Pkw-Brand:

 

Bilder Garage:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 04.01.2016 gegen 23:45 Uhr wurden wir erneut zu einem "Brand klein" von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
Noch gar nicht richtig aufgetaut gingen wieder die Melder der Kameradinnen und Kameraden.
Abermals brannte ein Schuppen in voller Ausdehnung.
Auch diesmal konnten wir den Brand schnell unter Kontrolle bringen.
Nach der Brandbekämpfung und den ausgiebigen Restlöscharbeiten bei teilweise gefrorenem Löschwasser konnten wir die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
Einsatzende war gegen 02:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
KLF
Polizei

 

Bilder.

Am 04.01.2016 gegen 20:45 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle zu einem "Brand klein" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage und wir fanden einen brennenden Schuppen in voller Ausdehnung vor.
Sofort begannen wir mit den Löscharbeiten und konnten mit 3 C-Rohren den Brand schnell unter Kontrolle bringen und benachbarte Gebäude
weitestgehend vor größerem Schaden bewahren.
Nachdem wir die Löscharbeiten beenden konnten, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei und fuhren zurück zur Wache um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.
Einsatzende war gegen 23:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
KLF
MTW
Rettungsdienst Eggersdorf
Polizei

 

Bilder.

Am 23.12.2015 gegen 18:15Uhr sind wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Bungalowbrand" alarmiert worden.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Mithilfe eines C-Rohres konnte der Brand schnell gelöscht werden.
Wir Übergaben die Einsatzstelle der Polizei und konnten zurück zur Wache um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.
Einsatzende war gegen 19:30Uhr.
 
Im Einsatz waren.
 
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
KLF
Polizei
 
BIld

Am 18.12.2015 gegen 15 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einer Ölspur gerufen.
Vor Ort bestätigte sich die Meldung und wir fanden eine ca 2km lange Ölspur vor.
Nachdem wir die Ölspur mit Ölbindemittel abstumpften, fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Einsatzende war gegen 16:45 Uhr

 

Im Einsatz waren.

 

LF16-TS
MTW
FF-Garzau

 

keine Bilder vorhanden.

Am 13.12.2015 gegen 12:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Baum in Telefonleitung" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage und wir befreiten die Telefonleitung von dem Baum.
Einsatzende war gegen 13:30 Uhr

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16-TS
KLF 

Am 10.12.2015 gegen 7:00 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden alarmiert.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich Meldung.
Wir sicherten die Einsatzstelle und betreuten die verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
Nachdem die Patienten in das Krankenhaus gefahren wurden, beräumten wir die Straße und stumpften auslaufende Flüssigkeiten ab.
Einsatzende war gegen 8:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
FF-Garzau
Polizei
2x RTW+1 NEF (Strausberg)

 

keine Bilder vorhanden.

Am 09.12.2015 gegen 7:00 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einer Türnotöffnung alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, öffneten wir die Tür für den Rettungsdienst. Da für uns kein weiterer Handlungsbedarf bestand, fuhren wir wieder zurück zur Wache.
Einsatzende war gegen 7:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
KLF
MTW
Rettungsdienst (Strausberg)

 

keine Bilder vorhanden.

Zu Halloween am 31.10.2015 gegen 17:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Feuer unbekannter Art" alarmiert.
Schnell machten wir uns auf dem Weg zur Einsatzstelle.
Vor Ort eingetroffen stellte sich zum Glück heraus, dass es sich um ein Lagerfeuer handelt.
Demnach bestand für uns kein Handlungsbedarf.
Einsatzende war gegen 18:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16 TS
KLF

 

keine Bilder vorhanden.

Am 21.10.2015 gegen 11:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
In der Ernst-Thälmannstraße kam es zu einem Unfall mehrerer beteiligter Pkws.
Wir sicherten die Einsatzstelle und stumpften auslaufende Betriebsmittel die aus dem verunfallten Fahrzeug traten ab.
Eine am Unfall beteiligte Person übergaben wir den dazu alarmierten Rettungsdienst.
Einsatzende war gegen 12.45 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

LF 16/TS
KLF
MTW
Rettungsdienst (Strausberg)

 

Bilder.

Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 04.10.2015 gegen 21:45 Uhr wurde unsere Ortswehrführung auf eine Ölspur in Kenntnis gesetzt, die es zu überprüfen galt.
Da eine Gefahr für den Straßenverkehr bestand, fanden sich ein paar Kameraden ein und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab.
Einsatzende war gegen 22:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

LF 16/TS

 

Bild.

Am 29.09.2015 gegen 09:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Tragehilfe alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, unterstützten wir den Rettungsdienst aus Strausberg.
Einsatzende war gegen 10:00 Uhr

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
Rettungsdienst (Strausberg)

 

keine Bilder vorhanden

Am 03.09.2015 gegen 16.00 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer "technischen Hilfeleistung" gerufen.
Vor Ort eingetroffen wurden wir auch schon zu der betroffenen Wohnung begleitet.
Wir öffneten die verschlossene Wohnungstür für den Rettungsdienst und halfen später beim Transport durch das Treppenhaus.
Einsatzende war gegen 17.15 Uhr

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
MTW
KLF

 

keine Bilder vorhanden.

Am 23.08.2015 wurden wir zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen.
Vor Ort bestand kein Handlungsbedarf

 

Im Einsatz waren.

KdoW

Am 16.08.2015 gegen 19:45 Uhr, wurden wir von unserer Regionalleitstelle alarmiert.
In Rehfelde Dorf sollte eine Straße unter Wasser stehen.
Vor Ort eingetroffen, konnten wir nichts feststellen und brachen den Einsatz ab.
Einsatzende war gegen 20:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF

 

keine Bilder vorhanden.

Erneut am 12.08.2015 gegen 21:00 Uhr, wurden wir von der Regionalleitstelle alarmiert.
Diesmal wurden wir zu einem "Brand Feld" alarmiert.
Schon auf Anfahrt war ersichtlich, dass sich die Meldung bestätigt.
Es handelte sich um ein Getreidebrand, was sich schon auf einer Fläche von ca 0,5ha ausdehnte.
Noch garnicht richtig an der Einsatzstelle eingetroffen, haben die Landwirte sehr gute Vorarbeit geleistet und haben die Einsatzstelle umgepflügt.
Für uns blieb dank der guten Leistung, lediglich die Restablöschung von kleinen Glutnestern offen.
Nach Beendigung des Einsatzes, fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Einsatzende war gegen 22:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF
FF-Garzau
FF-Werder
FF-Zinndorf

 

keine Bilder vorhanden.

Am 12.08.2015 gegen 15:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand Fläche" alarmiert.
Vor Ort schnell eingetroffen, bestätigte sich die Lage.
Es brannten ca 4000qm Ödland die wir schnell unter Kontrolle bringen konnten.
Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Hennickendorf und Herzfelde wurden deshalb auf Anfahrt wieder abbestellt.
Nachdem wir das Feuer gelöscht hatten, fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Einsatzende war gegen 17:30 Uhr

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF
FF-Hennickendorf
FF-Herzfelde
Polizei

 

Bilder.

Bilder. Feuerwehr Rehfelde

Gegen 19 Uhr fanden sich noch einmal ein paar Kameraden auf der Wache ein, um eine Kontrolle der letzten Einsatzstelle durch zu führen.
Da die Einsatzstelle sich in einer unübersichtlichen Umgebung befand, wollte die Einsatzleitung auf "nummer sicher" gehen.
Wir befuhren die Einsatzstelle noch einmal mit dem TLF 20/40 ab und bewässerten den Wald.
Einsatzende war gegen 20:30 Uhr

 

Im Einsatz waren.

TLF 20/40

 

Bild:

Bild. Feuerwehr Rehfelde

Erneut am 10.08.2015 gegen 15:30 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle alarmiert.
Diesmal ging es zu einem Waldbrand in die Waldpromenade.
Vor Ort eingetroffen, fanden wir einen Brand im Unterholz des Waldes vor.
Mit der ebenfalls alarmierten Feuerwehr aus Garzau, konnten wir die ca. 300qm brennende Fläche schnell löschen.
Einsatzende war gegen 17:30 Uhr

 

Im EInsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
FF-Garzau

 

Bilder.

Am 10.08.2015 gegen 11 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur in die Ernst-Thälmannstraße alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, erkundeten wir die Lage und konnten keine Ölspur feststellen.
Wir traten darauf hin die Heimreise wieder an.
Einsatzende war gegen 11:30 Uhr.

Im Einsatz waren.

 

KdoW
LF 16/TS
KLF

FF-Garzau

 

keine Bilder vorhanden

Am 04.08.2015 gegen 16:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zum Stichwort "H-Natur" alarmiert.
An der Einsatzstelle eingetroffen, fanden wir einen umgestürzten Baum vor, der vor einem Pkw lag.
Da für uns kein Handlungsbedarf bestand, übergaben wir die Einsatzstelle dem von uns informierten Ordnungsamt.
Einsatzende war gegen 17 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
LF 16/TS
KLF
MTW
Polizei

 

Bilder.

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 01.08.2015 gegen 20:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem "Brand klein" alarmiert.
Schnell vor Ort eingetroffen, erkundeten wir die Lage und konnten glücklicherweise nichts feststellen.
Einsatzende war gegen 21 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF

 

Bild.


Bild. Feuerwehr Rehfelde

Am 26.07.15 wurden wir gegen 12:10 Uhr zu einer Ölspur alarmiert.
Diese befand sich in der Puschkin- und Bahnhofstr..
Verursacht wurde diese durch einen technischen Defekt.
Wir sicherten die Einsatzstelle und brachten ca. 2 Sack Ölbindemittel auf.
Einsatzende war gegen 13:25 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16 TS
KLF
MTW
KdoW

 

Bilder:

Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 19.07.2015 gegen 20:30 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle zu einem "großen Ast auf Straße" alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, fanden wir einen Ast am Straßenrand vor.
Mittels "Manpower" wurde der Ast beiseite geschafft.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
LF 16 TS

 

keine Bilder vorhanden!

Am 17.07.2015 gegen 12:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Ödland nach Werder gerufen.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Lage.
Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Werder hatte bereits bei unserem Eintreffen mit den Löschmaßnahmen begonnen.
Wir unterstützten die Kameraden mit der Schnellangriffseinrichtung und konnten somit das Feuer schnell unter Kontrolle bekommen.
Nach Beendigung des Einsatzes fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
FF-Werder

 

Bilder.

Bilder. Feuerwehr Rehfelde

Am 11.07.2015 wurden wir gegen 22:30 Uhr von unserer Regionalleitstelle zu einem Brand Gebäude-klein alarmiert.
Es sollte ein leer stehender Hof brennen.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich glücklicherweise nicht die Meldung.
Es handelte sich lediglich um ein unter Beaufsichtigung stehendes Lagerfeuer.
Nach der Feststellung, dass es sich glücklicherweise nur um ein Lagerfeuer handelt, kehrten wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Einsatzende war gegen 23 Uhr.

 

Im EInsatz waren:

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
MTW
FF-Zinndorf
Rettungsdienst (Strausberg)

Am 10.07.2015 wurden wir von unserer Regionalleitstelle gegen 21 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Ernst-Thälmannstraße gerufen.
Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung.
Aus bisher ungeklärte Ursache ist ein Pkw über eine Verkehrsinsel gefahren, und beschädigte sich dabei den Unterboden.
Wir sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen mithilfe von Ölbindmittel die auslaufenden Flüssigkeiten auf.
Zusätzlich kümmerten wir uns um einen Leichtverletzten Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

 

Im Einsatz waren:

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
Polizei
Rettungsdienst (Strausberg)

 

Bilder.

Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 07.07.2015 gegen 14:15 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einen Brand Klein nach Rehfelde-Dorf gerufen.
Vor Ort eingetroffen, fanden wir einen brennenden Baumstamm vor.
Mit Hilfe der Schnellangriffseinrichtung konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

 

Im Einsatz waren:

 

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF

 

Bilder.

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 01.07.2015 gegen 23:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem brennenden Holzstapel alarmiert.
Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Meldung.
Wir begannen sofort mit den Löschmaßnahmen mithilfe 2 C-und 1 B-Rohr.
Zusätzlich unterstützt wurden wir von dem Fuhrunternehmer Dirk Elsholz, der den Holzstapel mit einem Radlader auseinanderzog, um besser die vorhandenen Glutnester im Stapel abzulöschen.
Nach Beendigung des Einsatzes fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
Polizei

 

Bilder:

 

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 18.06.2015 wurden wir von unserer Regionalleitstelle gegen 20:45 Uhr zu einem Brand Klein alarmiert.

Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Meldung.

Es brannten Baumaterialien, die sich in einem Container befanden.

Mithilfe der Schnellangriffseinrichtung und einen Trupp unter Atemschutz, löschten wir den Brand schnell.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
MTW

 

Bild

 

 

Bild: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 17.06.2015 gegen 22:45 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einem Brand gerufen.

Vor Ort eingetroffen, fanden wir eine brennende Mülltonne vor.

Mithilfe der Kübelspritze löschten wir die Mülltonne ab.

 

Im Einsatz waren.

 

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
Polizei

 

Bild.

Am 13.06.2015 gegen 17:30 Uhr, wurden wir vom Rettungsdienst zu einer Tragehilfe nachgefordert. Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten von seinem Bett in den Rettungswagen.

KdoW
TLF16/25
TLF20/40
KLF

Am 13.06.2015 gegen 15:30 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Bahnhofstr. gab es ein Bodenfeuer in der Größe  von ca. 50qm.
Es handelte sich dort um Grünabfall und einen Baumstamm der aus ungeklärter Ursache zu brennen begann.
Wir löschten auch diese Fläche mit Wasser ab und fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW
MTW

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 11.06.2015 gegen 14:45 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einem Ödlandbrand alarmiert.
Auf Anfahrt zum Einsatzort wurde dieser Einsatz storniert, da unser TLF 20/40 bereits vor Ort war und das Feuer unter Kontrolle hatte.
Aufgrund dessen konnten wir den direkten Weg nach Garzau nehmen, wo sich zeitgleich ein Waldbrand ereignete.
Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Garzau und wir konnten mithilfe mehrerer Strahlrohre den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

 

Einsatzende war gegen 17:00 Uhr

 

Im Einsatz waren:

 

KdoW

TLF 16/25

TLF 20/40

LF 16/TS

KLF

FF-Garzau

Polizei

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 11.06.2015 gegen 14:45 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einem Ödlandbrand nach Werder gerufen.
Vor Ort bestätigte sich die Lage und wir begannen mithilfe der Schnellangriffseinrichtung, die 100qm Ödland zu löschen.
Da sich zeitgleich ein Waldbrand in Garzau entwickelte, fuhren wir nach schneller Abarbeitung zum Einsatz Nr. 50.

 

Im EInsatz waren:

 

KdoW

TLF 20/40

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 06.06.2015 wurden wir gegen 00:40 Uhr von unserer Regionalleitstelle erneut zu einem Pkw-Brand gerufen.
Am Einsatzort in der Str.32 angekommen festigte sich unser Verdacht einer Serie von Brandstiftungen in der letzten Zeit.
Wir begannen auch hier sofort mit den Löscharbeiten.
Mit einem C-Strahlrohr und einem Schaumrohr konnten wir das Feuer auch hier löschen. Der Opel Combo brannte völlig aus.

Einsatzende war gegen 01:40 Uhr

Im Einsatz waren:

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF16/TS
KLF

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 05.06.2015 wurden wir gegen 23:15 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Pkw-Brand in den Kiefernweg gerufen.
Vor Ort bestätigte sich die Meldung und wir begannen sofort mit den Löscharbeiten. Mithilfe eines C- Rohrs löschten wir das Fahrzeug ab.

Einsatzende war gegen 00:35 Uhr

Im Einsatz waren:

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF16/TS
KLF

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 04.06.2015 gegen 17:45 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle alarmiert.

Gemeldet wurde eine Ölspur die sich in der Ernst-Thälmannstraße höhe Grundschule befinden sollte.

Am Einsatzort eingetroffen, stellte sich heraus, das aufgrund einer Verunreinigung, die von einer Baustelle stammt, den Eindruck zu einer Ölspur erweckte.

Für uns bestand kein Handlungsbedarf und wir traten den Weg zurück zur Wache an, wo wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellten.

 

Einsatzende war gegen 18:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 

LF 16/TS

KLF

FF-Garzau

 

keine Bilder vorhanden!

Am 02.06.2015 gegen 16:30 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Der Unfallort befand sich auf der Schlagweg. Dort waren zwei Pkw zusammengefahren.
In dem einen Pkw saßen 2 Personen die durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.
Der in dem anderen Fahrzeug sitzende Fahrer wurde scheinbar nicht verletzt.
Wir sicherten die Einsatzstelle zusammen mit der Feuerwehr Garzau und der Polizei ab.
Einsatzende war gegen 17:30 Uhr

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 26.05.2015 gegen 14:30 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einem Flächenbrand alarmiert.

Vorort angekommen stellte sich glücklicherweise heraus, dass es sich nicht um einen Flächenbrand handelte.

Durch den Wind aufgewirbelter Staub ließ einen Flächenbrand vermuten.

 

Einsatzende war gegen 15:00 Uhr

 

Im Einsatz waren.

 

TLF 16/25

TLF 20/40

KLF

 

keine Bilder vorhanden!

Am 21.05.2015 gegen 14:30 Uhr wurden wir durch die FF-Zinndorf zu einem Ödlandbrand nachalarmiert.
An der Einsatzstelle angekommen, unterstützten wir die Kameraden der Feuerwehren aus Werder und Zinndorf bei der Brandbekämpfung.
Es brannten ca 200 qm Ödland mit einem großen Anteil von Unrat.

Einsatzende war gegen16:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

 TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
FF-Werder
FF-Zinndorf

 


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 20.05.2015 gegen 17:30 Uhr wurden wir von unserer Regionalleitstelle zu einer Ölspur gerufen.
Ein Pkw hat aufgrund eines technischen Defekts Öl verloren.
Da sich die Ölspur von Garzau durch Rehfelde zog, wurde die Feuerwehr aus Garzau
ebenfalls alarmiert.
Nachdem mit mehr als 10 Sack Ölbindemittel die Ölspur abgestumpft wurde, konnten beide Wehren die Heimreise antreten.

 Einsatzende war gegen 19:15 Uhr

 

Im Einsatz waren.

KdoW
LF 16/TS
KLF
MTW
FF-Garzau

 


Bilder:Feuerwehr Rehfelde

Am 18.05.2015 aber diesmal gegen 19:00 Uhr, wurden wir erneut von der Regionalleitstelle alarmiert.
Diesmal war das Stichwort BMA (Brandmeldeanlage).
Wir und die zeitgleich alarmierten Feuerwehren aus Garzau und Zinndorf machten uns sofort auf den Weg zur Einsatzstelle.
Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.
Wir übergaben die Einsatzstelle den Kameraden aus Garzau und fuhren wieder zurück zur Wache.

Einsatzende war gegen 20:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF
FF-Garzau
FF-Zinndorf

 

Am 18.05.2015 gegen 14:30 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einem Ödlandbrand gerufen.
In der Mitschurinstraße höhe Bahnhof Herrensee, bestätigte sich die Meldung.
Mittels Schnellangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden und wir die Heimreise wieder antreten.

 Einsatzende war gegen 15:15 Uhr

 

Im Einsatz waren.

 KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF

 

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 17.05.2015 wurden wir gegen 1:00 Uhr von unserer Regionalleitstelle zu einen Pkw-Brand gerufen.
Vor Ort bestätigte sich die Meldung und wir begannen sofort mit den Löscharbeiten.
Mittels eines C- und eines Schaumrohres konnten wir schnell das Feuer unter Kontrolle bringen.

Einsatzende war gegen 2:15 Uhr

 

Im Einsatz waren:

KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
Polizei

 


Bilder:Feuerwehr Rehfelde

Am 12.05.2015 gegen 16 Uhr wurden wir durch unserer Regionalleitstelle zur BMA nach Garzau alarmiert.
Bei Bauarbeiten kam es zu einer Staubentwicklung, die den Brandmelder auslöste.
Wir kontrollierten die Einsatzstelle und übergaben den Einsatzort wieder dem Betreiber des Objektes.
Einsatzende war gegen 17 Uhr.

 

Im Einsatz waren.

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
FF-Garzau

 

keine Bilder vorhanden!

Am 11.05.2015 gegen 22:15 Uhr wurden wir durch unsere Regionalleitstelle zu einem Pkw-Brand alarmiert.
Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass der Pkw noch in einem Carport stand und in voller Ausdehnung brannte.
Mit 2 C-Rohren und 4 Atemschutzgeräteträgern brachten wir den Brand schnell unter Kontrolle und konnten schlimmeres verhindern.
Wir löschten den Pkw, dass Carport und ein in Mitleidenschaft geratenes Motorrad ab und übergaben die Einsatzstelle der Polizei.

Einsatzende war gegen 00:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16 TS
KLF
Polizei

 


Bilder:Feuerwehr Rehfelde

 

Am 10.05.2015 wurden wir gegen 01:30 Uhr durch unsere Regionalleitstelle zu einem Waldbrand in die Elsholzstraße alarmiert.
Teilnehmer des laufenden "Mammutmarsch" sind aufgrund des lauten Knisterns im Wald auf den Brand aufmerksam geworden und riefen sofort die Feuerwehr.
An der Einsatzstelle eingetroffen, fanden wir brennenden Unrat von ca 90qm in voller Ausdehnung vor.
Wir leiteten sofort die Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren ein und konnten somit das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.
Nach Abschluss des Einsatzes wurden wir durch den Betreiber des Sportlerheimes der SG-Grün-Weiß Rehfelde, der den "Mammutmarsch" unterstützte zu einer leckeren Suppe und
Kaffee als Dankeschön für die schnelle Hilfe eingeladen. Was wir um diese Uhrzeit dankend annahmen.
Nach der Stärkung fuhren wir zurück zur Wache und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Einsatzende war gegen 3:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

 TLF 16/25
TLF 20/40
KLF
Polizei

 


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Der letzte Einsatz war noch gar nicht lange her und schon wurden wir am 19.04.2015 gegen 19 Uhr erneut zu einem Waldbrand gerufen.
Diesmal ging es in die Ernst-Haube-Straße, wo ca 100qm Unterholz brannten.
Da sich das TLF 20/40 gerade auf den Weg zur Kontrolle des ersten Brandes befand, konnte es voll besetzt direkt umdrehen und zum neuen Einsatz fahren.
Schnell am Einsatzort angekommen, konnte größerer Schaden verhindert werden.
Wir löschten das Feuer mit einem C-Rohr ab.

 

Im Einsatz waren.

 KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF

 

Hiernoch einige Eindrücke:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 19.04.2015 gegen 13:45 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle zu einer Rauchentwicklung alarmiert.

Vorort stellte sich heraus, dass sich die Rauchentwicklung zu einen Waldbrand entwickelte.

Wir begannen sofort mit den Löschmaßnahmen und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Da sich die Wasserversorgung als etwas schwierig entpuppte, wurde die Feuerwehr aus Garzau noch zusätzlich alarmiert.

Einsatzende war gegen 17:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

 KdoW
TLF 16/25
TLF 20/40
LF 16/TS
KLF
FF-Garzau
Polizei
Forst

 

Hier noch einige Eindrücke:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 16.04.15 wurden wir gegen 22:45 Uhr zu einer Ölspur alarmiert.
Diese befand sich in Rehfelde Dorf und wurde durch einen Verkehrsunfall verursacht.
Wir sicherten die Einsatzstelle und brachten ca. 3 Sack Ölbindemittel auf.
Einsatzende war gegen 00:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KLF
KdoW

Hier noch einige Bilder:

 

 


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 13.04.2015 gegen 16 Uhr, wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.

Ein aufmerksamer Bürger hat einen brennenden Mülleimer auf dem Bahnhof "Herrensee" bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die Lage bestätigte sich, als wir an der Einsatzstelle ankamen.

Mittels Kübelspritze konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Einsatzende war gegen 16:30 Uhr

 

Im Einsatz waren:

TLF 16/25

TLF 20/40

 

keine Bilder Vorhanden.

Am 11.04.2015 gegen 16:00 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
Im Herzfelder Weg brannte ein Jagdstand/Hochstand.
Wir löschten das Feuer ab.
Einsatzende war gegen 16:40 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bild:


Bild: Marcel Röper (Feuerwehr Rehfelde)

Am 06.04.2015 wurden wir gegen 15:50 Uhr alarmiert.
In der Eichbaumstr. drohte ein Baum auf ein Haus zu stürzen.
Wir sicherten die Einsatzstelle und beseitigten den Baum.
Einsatzende war gegen 17:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
KLF
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Robert Kerber (Feuerwehr Rehfelde)

Am 31.03.2015 wurden wir beim Sturm NIKLAS mehrfach alarmiert.
Es drohten an vielen Orten Bäume umzustürzen bzw. sind umgestürzt.
Unter anderem waren wir in der Parkstr.,Ernst-Thälmann-Str.,Ernst-Haube-Str., Schlagweg, Rudolf Breitscheid-Str., Strausberger Str. und im Buchenweg.
Wir mussten mit unserem Hochentaster und den Motorkettensägen mehrere Bäume und Gefahren beseitigen.

Im Einsatz waren:

TLF15/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW



Hier einige Eindrücke:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 30.03.2015 wurden wir gegen 20:00 Uhr alarmiert.
In der Lagerstr. drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen.
Wir konnten den Baum leider nicht fällen, da er direkt an einer Telefonleitung anlag.
Wir beseitigten die Äste und die Krone auf ca. 4m Höhe mithilfe unseres Hochentaster.
Die Restarbeiten wurden am nächsten Tag durch einen Gemeindemitarbeiter erledigt.
Einsatzende war gegen 21:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF15/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bild:

Bild: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 20.03.2015 wurden wir von der Regionalleitstelle gegen 19:30 Uhr, noch während unseres Ausbildungsdienste, zu einem Feuerschein zwischen Rehfelde-Dorf und Hennickendorf alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen, stellte sich schnell heraus, dass es sich um ein beaufsichtigtes Lagerfeuer handelte.

Da für uns kein Handlungsbedarf bestand, konnten wir den Einsatz schnell beenden und zurück zum Gerätehaus fahren.

 

Im Einsatz waren:

 

TLF 16/25

TLF 20/40

LF 16 TS

 

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 07.03.2015 gegen 18 Uhr, wurden wir vom Rettungsdienst zu einer Tragehilfe bestellt. Mithilfe der zusätzlich bestellten Drehleiter aus Strausberg, konnten wir den Patienten der Rettungswagenbesatzung erfolgreich übergeben.

 

Im Einsatz waren:

KdoW
TLF 16/25
KLF
DLK (Strausberg)

Am 28.01.2015 gegen 15:30 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Fuchsbergstr. hatten Bürger einen Entstehungsbrand in einer kleinen Blechhütte bemerkt. Wir löschten diesen mit Wasser der Schnellangriffseinrichtung ab.
Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25

 

Bilder:


Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 25.01.2015 wurden wir gegen 19:00 Uhr durch unsere Leitstelle zu einen PKW-Brand in der Ernst-Thälmannstr. gerufen. Durch das beherzte Eingreifen eines Mitbürgers der zufällig an der Einsatzstelle vorbei kam, konnte ein Ausbreiten des Feuers was im Motorraum brannte verhindert werden.

Wir übernahmen mithilfe der Schnellangriffseinrichtung die Restablöschung.

Einsatzende war gegen 20:00 Uhr 

Im Einsatz waren:

TLF 16/25

TLF 20/40

LF 16/TS

KLF

 

Bild:


Bild: Feuerwehr Rehfelde

Am 12.01.2015 wurden wir gegen 10:15 Uhr alarmiert.
Auf der OV Rehfelde-Strausberg drohte ein Baum auf den Gehweg zu stürzen.
Wir beseitigten den Baum an den Straßenrand.
Einsatzende war gegen 10:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

KdoW

 

Bilder folgen.

Am 11.01.2015 wurden wir gegen 17:00 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
In der Ernst-Haube-Str.sind auf einem Grundstück mehrere Bäume umgestürzt.
Da das Grundstück stark verbaut und von keiner Gefahr auszugehen war, verwiesen wir den Besitzer an eine Fachfirma.


Einsatzende war gegen 18:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 11.01.2015 wurden wir gegen 14:45 Uhr alarmiert.
Im Zinndorfer Weg versperrte eine Astgabel die Durchfahrt.
Wir beseitigten die Astgabel mit Hilfe von  "Man-Power" und zogen diesen an den Straßenrand.
Einsatzende war gegen 15:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

KLF

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 11.01.2015 wurden wir gegen 12:30 Uhr alarmiert.
In der Goethestr. drohten 2 Bäume umzustürzen.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest, dass sich die Wurzeln hochdrückten und Risse im Boden gebildet hatten.
Wir fällten beide Bäume um die Gefahr, zu beseitigen.
Einsatzende war gegen 14:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS

Es liegen keine Bilder vor.

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 18:50 Uhr alarmiert. Im Zinndorfer Weg war ein Baum auf ein Auto gesürzt. Wir sicherten die Einsatzstelle und beseitigten den Baum. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Einsatzende war gegen 19:45 Uhr.

 

Im Einsatz waren:
TLF16/25
KLF

 

Bilder folgen.

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 18:20 Uhr alarmiert.
In der Rudolph-Breitscheid-Str. war ein Ast von einem Baum abgebrochen..
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest dass der Ast noch in einer Höhe von ca. 5m festhing.
Wir forderten die DLK (Drehleiter) aus Strausberg zur Unterstützung an.
Wir beseitigten dann gemeinsam die Gefahr.
Einsatzende war gegen 18:20 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 18:00 Uhr alarmiert.
Im Klosterdorfer Weg war ein Baum auf ein Haus gestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das der Baum auf einem Haus lag.
Es bestand aber kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.
Wir verwiesen den Besitzer des Hauses an eine Fachfirma.
Einsatzende war gegen 18:20 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 18:00 Uhr alarmiert.
Im Klosterdorfer Weg Höhe der Hausnummer 40 war ein Telefonmast in gefährlicher Schräglage.
Wir sicherten den Telefonmast gegen das Umstürzen.
Einsatzende war gegen 18:20 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25

Es liegen keine Bilder vor.

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 17:40 Uhr alarmiert.
Im Klosterdorfer Weg Höhe der Hausnummer 24 war ein Telefonmast umgestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das der Mast auf der Straße lag. Wir sicherten die Einsatzstelle und räumten den Telefonmast an den Straßenrand.
Einsatzende war gegen 18:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 10.01.2015 wurden wir fast gleichzeitig zu einem zweiten Baum gegen 17:10 Uhr alarmiert.
In der Bahnhofstr. war ein Baum umgestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das der Baum auf der Straße lag. Wir sicherten die Einsatzstelle und beseitigten diesen Baum.
Einsatzende war gegen 17:40 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25

Bild:

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 17:00 Uhr alarmiert.
In der Annemariestr. war ein Baum von der Straße auf ein Grundstück gesürzt.
Wir sicherten die Einsatzstelle und beseitigten diesen Baum.
Einsatzende war gegen 17:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bild:


Bild: Feuerwehr Rehfelde

Am 10.01.2015 wurden wir gegen 14:30 Uhr alarmiert.
In der Straße "Im Winkel" war ein Baum umgestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das der Baum quer über der Straße lag. Wir sicherten die Einsatzstelle und beseitigten diesen Baum.
Einsatzende war gegen 16:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF16/25
MTW

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 09.01.2015 wurden wir gegen 15:48 Uhr alarmiert.
Auf der Ortsverbindung (K6419) zwischen Rehfelde und Strausberg sollte ein Baum umgestürzt sein.
Dort konnten wir aber keinen umgestürzten Baum feststellen.

 

Im Anschluss wurden wir von der Leitstelle auf die Ortsverbindung (L 233) zwischen Rehfelde und Strausberg geschickt, dort sollte ebenfalls ein Baum umgestürzt sein.
Als wir am Einsatzort ankamen, sahen wir einen Baum in gefährlicher Schräglage. Wir brachten diesen Baum zu Fall und beseitigten ihn mithilfe einer Motorkettensäge.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 04.01.2015 gegen 22:30 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Ernst-Thälmann-Str. (gegenüber der Schule) brannte ein Sperrmüllstapel.
Wir löschten mithilfe der Schnellangriffseinrichtung das Feuer ab. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen der Anwohner konnte ein Übergreifen des Feuers auf die Mülltonnen-Sammelbox verhindert werden.
Außer dem Sperrmüll wurde noch eine Holzbank und ca. 2m einer Hecke Opfer des Feuers.
Einsatzende war gegen 23:00 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Bilder:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 23.12.2014 wurden wir gegen 15:45 Uhr per Telefon alarmiert.
Auf dem Friedhof in der Rudolph-Breitscheid-Str. war ein Baum umgestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das er über mehrere Gräber lag.
Wir beseitigten den Baum sofort und fuhren im Anschluss zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 16:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

KdoW

Am 23.12.2014 wurden wir gegen 11:30 Uhr alarmiert.
Auf der Ortsverbindung zwischen Garzau und Strausberg war ein Baum umgestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das der Baum quer über der Straße lag. Wir sicherten die Einsatzstelle und beseitigten diesen doppelten Baum mit ca. 2x30cm Durchmesser zusammen mit der Feuerwehr aus Garzau.
Es waren 2 Motorkettensägen im Einsatz.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Wir wurden am 12.12.2014 gegen 17:00 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Ein von der Gemeinde aufgestellter Weihnachtsbaum war im Sturm abgebrochen und auf das Gebäude des Amtes gefallen.
Als wir am Einsatzort ankamen, lag die Krone ca. 3m auf dem Dach des Hauses.
Wir leuchteten die Einsatzstelle aus, schafften Spannungsfreiheit bei der Lichterkette, zogen den Baum mithilfe eines Stahlseils vom Dach und sicherten die Einsatzstelle.
Einsatzende war gegen 18:00 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
LF16/TS
KLF

Am 29.11.2014 wurden wir während unseres Lichterfestes, gegen 17:30 Uhr alarmiert.
In der Bahnstr. wurde durch Anwohner eine Rauchentwicklung im Keller eines Mehrfamilienhauses gemeldet.
Als wir am  Einsatzort ankamen, konnten wir nur einen Brandgeruch aber keinen Rauch mehr feststellen.
Die Bewohner öffneten ihre Keller um einen eventuellen Schwelbrand, auszuschließen.
Für uns bestand kein weiterer Handlungsbedarf. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls vor Ort.
Im Anschluss fuhren wir wieder zurück zum Lichterfest.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW
KLF

Am 24.11.2014 wurden wir gegen 16:30 Uhr alarmiert.
Im Winkel wurde durch Anwohner eine Rauchentwicklung gemeldet.
Als wir am vermuteten Einsatzort ankamen konnten wir keinen Brand feststellen.
Nach kurzer Suche konnte wir eine Verbrennung (in einer Feuertonne) in der Wolfstr. feststellen.
Das Feuer wurde selbständig gelöscht. Für uns bestand kein weiterer Handlungsbedarf.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 17:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW
KLF

Am 24.11.2014 wurden wir gegen 12:50 Uhr, zur Türöffnung, durch unsere Leitstelle alarmiert.
Am Einsatzort in der Bahnhofstraße lag eine Person hilflos in ihrem Haus.
Als wir gerade dabei waren die Tür zu öffnen, kam die Person selbst zu Tür und öffnete diese für den Rettungsdienst.
Für uns bestand kein weiterer Handlungsbedarf.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KLF
KdoW

Am 31.10.2014 gegen 22:30 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Der Unfallort befand sich auf der Garzauer Str.. Dort waren zwei Pkw zusammengefahren.
In dem einen Pkw saß eine Familie, die durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Der in dem anderen Fahrzeug sitzende Fahrer wurde scheinbar nicht verletzt.
Wir sicherten die Einsatzstelle zusammen mit der Polizei und streuten die ausgelaufenen Flüssigkeiten mithilfe von Bindemittel ab.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Knapp 150 Feuerwehrleute aus dem gesamten Landkreis haben am Sonnabend bei Müncheberg den Ernstfall geprobt. Die Brandschutzeinheit Märkisch-Oderland kämpfte gegen einen vermeintlichen Feldbrand an, der auf einen nahen Wald überzugreifen drohte.

Bereits am frühen Morgen waren die Feuerwehrleute aus Buckow, Eggersdorf, Klosterdorf, Müncheberg, Neuenhagen, Petershagen, Rüdersdorf, Strausberg, Altfriedland, Alt Zeschdorf, Dolgelin, Seelow, Altranft, Bad Freienwalde, Hohenwutzen, Neulewin, Neutrebbin und Rehfelde alarmiert worden. "Mich haben sie aus dem Bett geholt", berichtete ein Neulewiner. "Ungefrühstückt" habe er abfahren müssen, ergänzte ein Mitstreiter. Wenigstens habe es an den Sammelpunkten schon etwas Verpflegung gegeben. Auch im Bereitstellungsraum am Müncheberger Bahnhof, wo die verschiedenen Züge der Einheit auf weitere Ordern warteten.

Die kamen gegen 9.30 Uhr, nachdem Helfer von Feuerwehrtechnischem Zentrum und Verwaltung die Kulisse vorbereitet hatten. Nebel und Nässe auf der Brachfläche nahe Schlagenthin erschwerten ihnen allerdings das Wirken. Die Holzstapel, die die Dimension des Flächenbrandes auf dem Feld andeuten sollten, wollten nicht richtig zünden. So mussten die eintreffenden ersten Brandbekämpfer unter Leitung von Roland Bierwagen aus Rüdersdorf beim Zielen improvisieren. Ohnehin wussten sie zu dem Zeitpunkt bereits, dass es sich um eine Übung handelt. "Es gab ja keine Lage für uns - Hochwasser, Sturm oder große Hitze", erklärte ein Feuerwehrmann. "Bei echtem Alarm wären auch die Befehle aufgeregter gekommen. Und wir würden mehr schwitzen", ergänzte er.

Dennoch konnten sich die Kameraden beweisen. Denn selbst die 5000 Liter auf dem Strausberger Fahrzeug oder die 4800 von Neuenhagen würden auf einer derart großen Fläche nicht lange reichen. Erst recht nicht die 600 bis 1200 Liter bei den meisten anderen. Also musste eine Wasserversorgung aufgebaut werden. Über fast zwei Kilometer wurde das Nass aus dem Gumnitzsee zur "Wassergasse" gepumpt, die den Wald schützen sollte. Münchebergs Wehrleiter Carsten Greim am Einsatzleitwagen ließ dabei kleine Tücken simulieren, zum Beispiel einen Pumpenausfall. Anderswo zeigte sich Material echt müde: Rehfelde und Eggersdorf stopften kleine Löcher im Schlauch mit speziellen "Binden". Die Schläuche seien zwar alle mit großem Druck geprüft, lägen aber manchmal sehr lange im Auto, ehe sie zum Einsatz kommen, hieß es. Die am Sonnabend benutzten wurden indes gleich ausgetauscht.

Gegen Mittag konnten die Kameraden die Leitungen wieder einrollen und die Pumpen einpacken. Es habe zwar einige Mängel gegeben, aber alles in allem sei die Übung "gut gelaufen", schätzen Sommer sowie Einsatzleiter und Kreisbrandmeister Willi Rossow übereinstimmend ein. Meldungen und gegenseitige Abfragen hätten nach anfänglicher Zurückhaltung geklappt, das Zusammenwirken der Kräfte aus verschiedenen Orten untereinander, das wichtigste Anliegen des Tests, ebenfalls. Immerhin waren 138 Feuerwehrleute mit 28 Fahrzeugen vor Ort. Dazu die DLRG Hennickendorf, die die Versorgung sicherstellte, und weitere Helfer.
(Quelle: MOZ vom 20.10.2014)

 

Bilder:


(Bilder: Feuerwehr Rehfelde)

 

Am 21.09.2014 wurden wir gegen 23:30 Uhr, durch die Polizei zu einem Pkw mit ausgelaufender Flüssigkeit gerufen.
Wir brachten einen Sack Ölbindemittel auf, sodass davon keine Gefahr mehr ausgehen konnte.
Einsatzende war gegen 00:30 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
KdoW

Bilder:

Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 21.09.2014 gegen 01:40 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Elsholzstr. gab es einen Unterholzbrand auf einer Fläche von ca. 30qm. Wir löschten diesen mithilfe von ca. 1500l Wasser ab.
Einsatzende war ca. gegen 02:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 07.09.2014 gegen 12:50 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert. In Richtung des Roten Luch bannt ein Holzstapel.
Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Zinndorf und wir erreichten zur selben Zeit den Einsatzort. Wir löschten den Stapel mit 2 C-Rohren ab.
Im Anschluss legten wir noch einen Schaumteppich über die Brandstelle. Dann fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 14:30 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
LF16/TS
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 06.09.2014 wurden wir telefonisch darüber informiert das in der Rosa-Luxemburg-Str. eine Katze auf einem Baum saß und nicht mehr herunter kam.
Wir fuhren mit dem KdoW zur Lageerkundung.
Als wir am Einsatzort ankamen, bestand kein Handlungsbedarf für uns, denn die Katze ist von allein vom Baum gesprungen.

 

Im Einsatz:

KdoW

Am 23.08.2014 wurden wir gegen 04:20 Uhr alarmiert. Wir sollten den Sportplatz als Landeplatz für den RTH Ch. Berlin ausleuchten.
Zusätzlich unterstützten wir die Rettung des Patienten durch den Rettungsdienst (aus Strausberg) und der Hubschrauberbesatzung.
Einsatzende war gegen 05:15 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
KLF
KdoW
MTW

 


Bild: Feuerwehr Rehfelde

Am 09.08.2014 wurden wir gegen 09:45 Uhr alarmiert. Wir sollten als Ersthelfer bei einer erkrankten Person und bei der Zubringung des RTH-Notarztes helfen.
Der Pilot entschloss sich auf einem kleinen Feld in der Nähe der Schule, zu landen.
Wir unterstützten die Rettung des Patienten vom Rettungsdienst (aus Strausberg) und der Hubschrauberbesatzung.
Einsatzende war gegen 10:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:
KdoW
MTW

 

Bilder:

Am 07.08.2014 wurden wir gegen 12:30 Uhr alarmiert.
In der Goethestr. sollte ein Gaskessel Geräusche machen und nach Gas riechen.
Als wir und die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Garzau am Einsatzort ankamen, stellten wir einen vermutlich defekten Gaskessel fest.
Wir sperrten, unter PA (Pressluftatmer), die Gaszufuhr und öffneten alle Fenster um das Haus zu lüften.
Zum Einsatzende übergaben die Einsatzstelle an den EWE Notdienst und die Polizei.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

Am 29.07.2014 im Anschluss an den vorhergehenden Einsatz fuhren wir aufgrund der Informationen unserer Kameraden aus Rehfelde-Dorf, zu einer uns bekannten Einsatzstelle (Unfallquelle).
Am Einsatzort in der Dorfstraße angekommen, mussten wir feststellen, dass die Straße an dieser Stelle wieder überschwemmt war.
Wir sicherten die Einsatzstelle und pumpten erneut das Wasser von der Straße auf ein nahegelegenes Feld.
Einsatzende war gegen 17:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
Lf16/TS
KLF

Am 29.07.2014 wurden wir gegen 16:10 Uhr alarmiert.
Auf der Ortsverbindung zwischen Garzau und Gladowshöhe ist ein Baum umgestürzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, beseitigten wir diesen mithilfe einer Motorkettensäge.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
KLF

Es liegen keine Bilder vor.

Am 27.07.2014 gegen 13:30 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Mitschurinstr. gab es einen Schwelbrand in einer Ruine der ehemaligen Pumpenstation. Wir löschten diesen mit Wasser und Schaum ab. Hierfür setzten wir 2 Mann unter PA (Pressluftatmer) und ein C-Rohr der Schnellangriffseinrichtung ein.
Einsatzende war gegen 14:30 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 25.07.2014 wurden wir gegen 17:50 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Am Einsatzort in der Dorfstraße angekommen, mussten wir feststellen, dass die Straße an dieser Stelle stark überschwemmt war.
Die Ursache hierfür war vermutlich ein oder mehrere verstopfte Gullys. Wir sicherten die Einsatzstelle und pumpten das Wasser von der Straße auf ein nahegelegenes Feld.
Einsatzende war gegen 20:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
Lf16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 24.07.2014 wurden wir gegen 16:30 Uhr, durch die Polizei zu einer Düngemittelspur zwischen Rehflede und Rehfelde-Dorf gerufen.
Wir spülten und fegten die Straße ab, sodass keine Gefahr mehr von dem Düngemittel ausgehen konnte.
Die Straße musste kurzzeitig gesperrt werden.
Einsatzende war gegen 18:00 Uhr.

Im Einsatz waren:
LF16/TS
TLF20/40
KdoW
KLF

 

Bilder:


Bilder: Freiwillige Feuerwehr Rehfelde

Am 21.07.2014 gegen 15:50 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In Rehfelde, Am Weiher, sollte es ein Feuer geben. Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das es sich um ein Lagerfeuer handelte. Der Eigentümer löschte dieses selbst mit Wasser ab.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW

Am 11.07.2014 wurden wir gegen 18:25 Uhr alarmiert.
In der Gladowshöher Str. sollte ein Baum umgestürzt sein, der die Straße versperrte.
Als wir am Einsatzort ankamen, bestand kein Handlungsbedarf für uns
Einsatzende war gegen 18:50 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
KLF
KdoW

Am 08.07.2014 wurden wir gegen 18:30 Uhr alarmiert.
In der Fuchsbergstr. war ein Baum umgestürzt, der dann die Straße versperrte.
Wir beseitigten diesen mithilfe von unserem Hochentaster.
Einsatzende war gegen 19:20 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

Bild:


Bild: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 08.07.2014 wurden wir gegen 16:10 Uhr alarmiert.
In der Rudolf-Breitscheid-Str. war ein Baum umgestürzt, der dann die Straße versperrte.
Wir beseitigten diesen mithilfe von 2 Motorkettensägen und unserem Hochentaster.
Einsatzende war gegen 17:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
KLF
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 23.06.2014 wurden wir gegen 14:15 Uhr alarmiert.
Im Roten Luch (Ortsteil Werder) sollte ein Baum auf der Straße liegen.
Wir durchsuchten zusammen mit der Feuerwehr Werder die gesamte Umgebung, konnten aber nichts feststellen.
Anwohner berichteten das er wohl schon beseitigt worden war.
Einsatzende war gegen 15:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

Am 20.06.2014 wurden wir gegen 07:50 Uhr alarmiert.
In der Karl-Liebknecht-Str. hing ein abgebrochener Ast in der Telefonleitung und drohte diese zu beschädigen.
Wir beseitigten diesen mithilfe unseres Hochentaster. Die Feuerwehr Zinndorf wurde ebenfalls alarmiert und traf am Einsatzort ein.
Einsatzende war gegen 08:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

MTW

Am 07.06.2014 wurden wir gegen 12:25 Uhr alarmiert.
In der Bahnstr. wurde bei Erdarbeiten eine Hausanschluss-Gasleitung beschädigt.
Als wir und die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Werder am Einsatzort ankamen, stellten wir einen Gasaustritt fest.
Wir sicherten die Einsatzstelle und knickten die Leitung ab. Zur Sicherung wurde ein Rasterband festgezurrt.
Der EWE Notdienst traf sehr schnell am Einsatzort ein und übernahm die nötigen Maßnahmen.
Einsatzende für uns war gegen 13:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Marcel Röper (Feuerwehr Rehfelde)

Am 05.06.2014 wurden wir gegen 22:50 Uhr alarmiert.
An der Schule wurde durch Anwohner eine Rauchentwicklung gemeldet.
Als wir am Einsatzort ankamen konnten wir keinen Brand feststellen.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 23:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KdoW

Am 23.05.2014 wurden wir gegen 15:15 Uhr alarmiert.
Im Asylbewerberheim in der Gladowshöher Str. hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.
Als wir am Einsatzort ankamen, drang starker Qualm aus einem Fenster. Es stellte sich heraus das Es sich um Essen, das in Kochtöpfen angebrannt war, handelte.

Wir unterstützten die Feuerwehr Garzau und verbrachten gemeinsam den Herd, weil dieser glühte und die Töpfe vor das Gebäude.
Nach einer Kontrolle der Sicherheit im Gebäude durften die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.
Rettungsdienst und Polizei waren ebenfalls vor Ort.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

 

 
Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 02.05.2014 wurden wir gegen 15:50 Uhr alarmiert.
Im Asylbewerberheim in der Gladowshöher Str. hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.
Als wir am Einsatzort ankamen, konnten wir keinen Brand feststellen.
Die Anlage wurde durch angebranntes Essen auf einem Herd ausgelöst. Es bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

Am 28.04.2014 gegen 12:30 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle per Telefon alarmiert. Wir befanden uns durch den vorherigen Einsatz noch im Gerätehaus.
In der Karl-Liebknecht-Str. gab es ebenfalls ein kleines Bodenfeuer hier in der Größe  von ca. 1qm. Wir löschten auch diese Fläche mit Wasser ab und fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 14:00 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW

 


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 28.04.2014 gegen 11:30 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Strausberger Str. gab es ein kleines Bodenfeuer von ca. 9qm. Wir löschten die Fläche mit Wasser ab und fuhren zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 12:30 Uhr.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

 


Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 23.04.2014 gegen 17:00 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Der Unfallort befand sich auf der Bahnhofstraße. Dort waren ein Pkw mit einem Motorrad zusammengefahren.
Der Motorradfahrer wurde dabei verletzt und durch den fast zeitgleich eingetroffenen Rettungsdienst versorgt.
Wir sicherten die Einsatzstelle zusammen mit der Polizei und streuten die ausgelaufenen Flüssigkeiten mithilfe von 1/2 Sack Bindemittel ab.
Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 22.04.2014 wurden wir gegen 16:00 Uhr, zur Amtshilfe für die Polizei, durch unsere Leitstelle alarmiert.
Am Einsatzort in der Dorfstraße angekommen, dass die Straße an dieser Stelle stark überschwemmt war.
Die Ursache hierfür war vermutlich ein oder mehrere verstopfte Gullys. Wir sicherten die Einsatzstelle und pumpten mit einer Tauchpumpe TP4 ca. 1/2 Std. lang das Wasser von der Straße. Die Polizei, die uns angefordert hatte, war ebenfalls vor Ort.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
Lf16/TS
KLF
KdoW

Bilder:


Bilder: Matti Eckert (Feuerwehr Rehfelde)

Am 08.04.2014 wurden wir gegen 05:20 Uhr, zur Türöffnung, durch unsere Leitstelle alarmiert.
Am Einsatzort in der Bahnhofstraße lag eine Person hilflos in ihrem Haus und rief um Hilfe.
Als wir gerade dabei waren die Tür zu öffnen, kam der Sohn mit einem Schlüssel am Haus an.
Er öffnete die Tür für den Rettungsdienst.
Für uns bestand kein weiterer Handlungsbedarf.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KLF
KdoW

Am 02.04.2014 wurden wir gegen 14:30 Uhr zu einem Ödlandbrand gerufen. Der Einsatzort befand sich in Rehfelde, Am Weiher.
Als wir am Einsatzort ankamen, mussten wir feststellen, dass dort ca. 400m² Ödland brannten. Wir löschten den Brand mithilfe von 2 Hohlstrahlrohren der Schnellangriffvorrichtung mit ca. 1500l Wasser ab. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Garzau konnte die Anfahrt abbrechen, da die Einsatzkräfte und Mittel vor Ort ausreichend waren.
Im Anschluss fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück, befüllten die Fahrzeuge und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
TLF20/40

 

Bilder:


Bilder: Olaf Horn Ebeling- Feuerwehr Rehfelde

Am 26.03.2014 wurden wir gegen 23:00 Uhr alarmiert. In Rehfelde-Dorf wurde einen Feuerschein gemeldet.
Als wir am gemeldeten Einsatzort ankamen, konnten wir nur ein mögliches Feuer in einer Feuertonne vermuten.
Für die Feuerwehr bestand kein Handlungsbedarf.
.

besetzte Einsatzfahrzeuge:

TLF16/25
TLF20/40
LF16TS
KLF

Es liegen keine Bilder vor.

Am 12.03.2014 gegen 16:50 Uhr wurden wir durch unsere Leitstelle zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst aus Strausberg alarmiert.
Wir halfen den Rettungsassistenten bei dem Transport des Patienten von der Wohnung in den Rettungswagen.
Einsatzende war gegen 17:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

Es liegen keine Bilder vor.

Am 09.03.2014 gegen 11:40 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Mitschurinstr. in Rehfelde Dorf, brannten etwa 500qm Ödland. Wir löschten die Fläche mit Hilfe von zwei Hohlstrahlrohren und ca. 2.000l Wasser ab.


Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Bilder:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

 

Am 05.03.2014 gegen 23:55 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle alarmiert.
In der Bahnstr. brannte ein Kleidercontainer. Als wir am Einsatzort ankamen, öffneten wir mit zwei Kameraden unter Pressluftatmer den Container und löschten beim Ausräumen den Brand ab.
Einsatzende war gegen 00:50 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 03.03.2014 wurden wir gegen 18:40 Uhr alarmiert. In Zinndorf sollte einen Schuppenbrand geben.
Als wir am Gerätehaus ankamen, erhielten wir die Meldung durch die Leitstelle, dass die Feuerwehr Zinndorf vor Ort sei und die Kräfte und Mittel ausreichen würden.
Somit ein Einsatzabbruch für uns.

besetzte Einsatzfahrzeuge:

TLF16/25
TLF20/40
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 28.02.2014 wurden wir gegen 18:30 Uhr, zur Türöffnung, durch unsere Leitstelle alarmiert.
Am Einsatzort in der Parkstr. lag eine Person hilflos in der Wohnung und Angehörige konnten nicht zu ihr.
Wir öffneten die Tür und betreuten die Person, bis der Rettungsdienst aus Strausberg eintraf.
Dann übergaben wir die Person an den Rettungsdienst und halfen beim Transport in den Rettungswagen.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 26.02.2014 wurden wir gegen 05:10 Uhr zu einem Strohmietenbrand alarmiert.
Der Einsatzort befand sich in der Rehfelder Str. in Hennickendorf.
Als wir am Einsatzort ankamen, meldeten wir uns beim Einsatzleiter an. Die Strohmiete brante im erheblichen Ausmaß, sodass der Einsatzleiter den Besitzer der Miete informierte, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.
Gemeinsam mit allen am Einsatz beteiligten Feuerwehren (Amt Rüdersdorf, FW Zinndorf und FW Rehfelde) sicherten wir die Einsatzstelle ab.
Als kein weiterer Handlungsbedarf für unsere Einsatzkräfte bestand, meldeten wir uns beim Einsatzleiter ab und fuhren zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 06:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

Bilder:

Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 24.02.2014 wurden wir gegen 19:30 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Wir wurden zur Unterstützung der Polizei und des Rettungsdienstes alarmiert um eine Wohnungstür zu öffnen und Tragehilfe leisten.
Einsatzende war 21:20 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 19.02.2014 wurden wir gegen 03:15 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert.
An einer Baustelle in der Ernst-Thälmann-Str. sollte ein Bagger abzurutschen drohen durch einen Wasserausbruch.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das für den Bagger keine Gefahr des Abrutschens bestand.
Ebenfalls waren die Polizei, Edis und der Wasserverband vor Ort. Das Wasser kam vermutlich aus dem Rohrleitungssystem und musste durch den Wasserverband abgestellt werden. Somit gab es auch kein Wasser für einige in der Umgebung liegende Wohnungen und Häuser.
Durch die Edis musste eine Transformatorenstation überprüft werden, weil Wasser an ihr vorbeigeflossen war. Hier bestand aber auch keine Gefahr.
Wir sicherten, bis alle Arbeiten erledigt waren, die Einsatzstelle ab und fuhren im Anschluss zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 04:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 17.02.2014 wurden wir um Hilfe in der Waldpromenade gebeten. Es hatte einen Rohrbruch in einem Haus gegeben.
Wir rückten gegen 14:45 Uhr mit einigen Kameraden aus um das Wasser, das sich dort angesammelt hatte, aus dem Haus zu pumpen. Es handelte sich ca. um geschätzte 35.000l Wasser, die sich dort angesammelt hatten. Im Einsatz waren ein Permanentsauger und eine Tauchpumpe TP4/1.
Gegen 17:30 Uhr waren wir wieder einsatzbereit zurück im Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25

 

Bilder:


Bilder: Philipp Schuffenauer und Marcel Röper (Feuerwehr Rehfelde)

 

Am 10.02.2014 wurden wir gegen 17:30 Uhr alarmiert.
Im Asylbewerberheim in der Gladowshöher Str. hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.
Als wir am Einsatzort ankamen, war die Feuerwehr Garzau bereits vor Ort und konnte keinen Brand feststellen.
Scheinbar wurde die Anlage durch Essen auf einem Herd ausgelöst. Es bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40

Am 17.01.2014 wurden wir gegen 0:20 Uhr alarmiert.
Auf einer Deponie zwischen Hennickendorf und Rehfelde wurde ein Flammenschein gemeldet.
Als wir am Einsatzort ankamen, war die Feuerwehr Hennickendorf bereits vor Ort und konnte keinen Brand feststellen.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 01:20 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 01.01. 2014 wurde unser Ortswehrführer von der Leitstelle informiert, dass ein Anrufer eine fremde Katze auf einem Baum gemeldet hat. Er sah die Gefahr, dass diese vielleicht nicht ohne Hilfe oder Verletzungen wieder nach unten gelangen kann.
Nach einer Besichtigung und Beruhigung des Anrufers stellten wir keinen Handlungsbedarf für uns fest.

 

Im Einsatz waren:

KdoW

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 30.12.2013 auf einer Bewegungsfahrt sind wir an einem noch nicht gesicherten Unfallort vorbeigekommen.
Durch einen Auffahrunfall war ein Pkw auf das Gleisbett der Straßenbahn geraten. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, alarmierten die Strausberger Feuerwehr und unterstützten sie bei der Arbeit.

 

Im Einsatz waren:

TLF20/40

 

Bilder:

Bilder: Robert Kerber (Feuerwehr Rehfelde)

Am 07.12.2013 gegen 04:15 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Der Unfallort befand sich auf der Verbindungsstraße zwischen Werder und Zinndorf.
Ein VW-Golf war aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und eine weitere Person verletzt.
Durch die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren Werder, Zinndorf und Rehfelde mit dem Rettungsdienst, konnte der Fahrer zügig befreit werden.
Beide Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser der Umgebung gebracht.
Einsatzende war gegen 06:00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF

 

Bilder:

Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 06.12.2013 sorgte "Xaver" auch bei uns für Wirbel. Insgesamt wurden wir 4-mal alarmiert.

Begonnen haben wir gegen 07:00 Uhr mit einem Baum in der Schillerstraße. Der zweite Einsatz folgte dann gegen ca. 09:30 Uhr im Klosterdorfer Weg, wo ein Telefonmast umgestürzt war.
Im Anschluss fuhren wir in die Parkstr., um dort auch die Sturmschäden zu beseitigen.
Der dritte Einsatz begann dann gegen 11:30 Uhr. Es wurde dort ein Hausdach durch einen Ast beschädigt.
Zum vierten Einsatz, gegen 12:00 Uhr, wurden wir zu einem Baum gerufen der umzufallen drohte.
Also jede Menge Arbeit für unsere aber auch alle anderen Feuerwehren im Land.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF20/40
KLF KdoW

 

Hier noch einige Eindrücke:

Bilder: Daniel Plätzsch, Kevin Dreyse (Feuerwehr Rehfelde)

Am 25.11.2013 wurden wir gegen 19:20 Uhr zu einem vermuteten Schornsteinbrand gerufen.
Als wir am Einsatzort in der Werdersche Dorfstraße angekommen waren, stellten wir fest, dass die Ortsfeuerwehr Werder bereits am Einsatzort eingetroffen war und nach einem Brandherd ausschau, hielt.
Es wurden vor der Alarmierung Funken aus einem Schornstein gesehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden keine Funken erkannt, aber aufsteigender Rauch war vorhanden. Nach der Kontrolle durch unseren Schornsteinfeger, und ohne Feststellung eines Brandes, übergaben wir die Einsatzstelle wieder an den Besitzer des Hauses.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Bilder:


Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 04.11.2013 wurden wir gegen 14:45 Uhr alarmiert. Es sollte eine Ölspur in Garzau geben.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest, dass die Ölspur sehr glatt war und eine lange Strecke betroffen war.
Sie begann zwischen Garzau/Garzin und verlief bis nach Rehfelde/Dorf.
Als wir uns in Rehfelde dem Bahnübergang näherten, mussten wir feststellen, dass dort eine Motorradfahrerin verunfallt war.
Nach einem kurzen Gespräch und einer Untersuchung der Fahrerin forderten wir bei unserer Leitstelle einen Rettungswagen an. Dieser kam nach einiger Zeit aus Müncheberg und brachte die Fahrerin nach Strausberg ins Krankenhaus.
Wir streuten die Spur zusammen mit den Ortsfeuerwehren aus Garzau und Garzin mithilfe von insgesamt 18 Sack Ölbindemittel ab.

 

Im Einsatz waren:
LF16/TS
MTW
KdoW
KLF

Es liegen keine Bilder vor.

Am 20.10.2013 wurden wir gegen 07:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Bahnhofstraße (Richtung Rehfelde-Dorf) gerufen.
Die Fahrerin eines Pkw ist von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Als wir am Einsatzort ankamen, war die Polizei bereits vor Ort. Die Fahrerin des Pkw war nicht eingeklemmt und auch augenscheinlich nicht schwer verletzt.
Wir sicherten die Einsatzstelle gegen mögliche Gefahren ab.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Bilder:


(Bilder: Steffen Liss- Feuerwehr Rehfelde)

 

Am 17.10.2013 wurden wir gegen 12:00 Uhr zu einer Ölspur zwischen Zinndorf und Werder gerufen.
Nach Erkundung der Einsatzlage mussten wir feststellen, dass  die Ölspur  sogar bis Hohenstein verlief.
Die Feuerwehr Zinndorf und wir stumpften die Straße mit Ölbindemittel ab.
Einsatzende war gegen 14:30 Uhr.

Im Einsatz waren:
LF16/TS
TLF16/25
KdoW

 

Bilder:


(Bilder Torsten Kosch u Olaf Horn-Ebeling- Feuerwehr Rehfelde)

Am 04.10.2013, als wir gerade gegen 19:00 Uhr unsere Ausbildung begonnen hatten, wurden wir zu einer Ölspur in den Schlagweg gerufen.
Wir begaben uns direkt dorthin und suchten die gesamte Strecke vom Schlagweg bis zur Garzauer Str. nach Gefahrenstellen ab.
In den Kurvenbereichen waren Spuren einer undefinierbaren Flüssigkeit erkennbar.
Wir stumpften die Gefahr mithilfe von Ölbindemittel ab.
Im Anschluss fuhren wir zum Gerätehaus zurück und führten weiter unseren Dienst durch.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Bild:


(Bild: Feuerwehr Rehfelde)

Am 03.10.2013 wurden wir gegen 22:20 Uhr zur Absicherung einer RTH-Landung auf dem Sportplatz gerufen.
Am Sportplatz angekommen richteten wir einen Landeplatz für den Ch. Berlin her.
Der Rettungsdienst aus Strausberg wartete bereits am Rand des Sportplatzes während der Landung des Hubschraubers.
Ebenso halfen wir bei der Umlagerung des Patienten vom RTW in den RTH.
Nach Abflug des Hubschraubers bauten wir wieder die Beleuchtung zurück und fuhren dann zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 23:40 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF20/40
LF16/TS
MTW
KLF

 

Bilder:


(Bilder: Feuerwehr Rehfelde)

Am 30.09.2013 wurden wir gegen 17:00 Uhr in die Ernst-Thälmann-Str. alarmiert. Nach einem Unfall beim Rangieren bzw. parken stand eine Laterne schief und drohte in den Verkehrsraum zu stürzen. Als wir am Einsatzort ankamen, war die Polizei bereits vor Ort.
Wir informierten den zuständigen Elektriker der Gemeinde, der auch direkt zum Einsatzort kam. Gemeinsam richteten wir die Laterne wieder auf und überprüften die Elektrik.
Einsatzende war gegen 17:45 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
LF16/TS
KLF
MTW

 


Bild: Robert Kerber (Feuerwehr Rehfelde)

Am 23.09.2013 wurden wir gegen 05:30 Uhr zur Schule in die Annemariestr. gerufen.Dort hatte ein Anwohner mehrfache laute "Feuer... Feuer"- Rufe gehört und daraufhin dies der Leitstelle gemeldet.
Als wir an der Schule ankamen, erwartete er uns bereits. Von der Person, die mehrfach gerufen hatte, fehlte jede Spur.
Wir durchsuchten das Gelände weiträumig und informierten den Hausmeister und die Sekretärin.
Wir konnten keinen Brand feststellen.
Nach kurzer Absprache mit der Polizei fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 06:45 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
TLF20/04
KLF

 

Am 14.09.2013 wurden wir gegen 14:45 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in die Karl-Liebknecht-Str. gerufen.
In der Karl-Liebknecht-Str. angekommen, konnten wir keinen Brand feststellen.
Nach kurzer Zeit kam eine polnisch sprechende Frau angefahren, die uns klarmachte, dass der Einsatzort an einer anderen Stelle zu finden war. Wir fuhren mit der Frau, die sich als Mieterin des Bungalows herausstellte, zum Einsatzort.
Am Einsatzort angekommen, wurden wir informiert das es bei Dacharbeiten zu einer Durchzündung gekommen war. Das Feuer wurde bereits durch die Bewohner des Bungalows mithilfe eines Gartenschlauches gelöscht.
In der Dämmung und im Dach insgesamt war noch eine starke Wärme vorhanden. Die gleich zu diesem Einsatz hinzualarmierte Drehleiter der Feuerwehr aus Strausberg wurde nicht benötigt. Die Kameraden fuhren zum Gerätehaus zurück und holten ihre von uns benötigte Wärmebildkamera, um das Dach nach Wärmequellen abzusuchen.
Nachdem das Dach ausreichend untersucht wurde und keine weiteren Brandquellen ausgemacht werden konnten, übergaben wir die Einsatzstelle gegen 15:45 Uhr an die Bewohner.
Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Hier noch einige Eindrücke:


Bilder: Robert Kerber,Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

 

Am 02.09.2013 wurden wir gegen 13:00 Uhr zu einem Garagenbrand nach Zinndorf gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen, brannte ein Pkw in einer Tiefgarage im Vollbrand.
Wir löschten das Fahrzeug mit Schaum. Gleichzeitig löschten wir das Feuer, das schon auf die Terrasse übergegriffen hatte.
In der Garage befanden sich mehrere Gasflaschen, die gekühlt werden mussten. Vor Ort befanden sich mehrere Feuerwehren, die gut miteinander zusammengearbeitet haben. Die Feuerwehren aus Zinndorf, Herzfelde, Garzau, Klosterdorf und natürlich Rehfelde waren an diesem Einsatz beteiligt.
Insgesamt setzten wir 4 Trupps unter PA (Pressluftatmer) ein.
Wir übergaben dann den Einsatz an die Kameraden aus Zinndorf.
Einsatzende war gegen 15:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren:
TLF16/25
TLF20/40
KLF

 

Bilder:


Bilder Feuerwehr Rehfelde

Am 26.08.2013 wurden wir gegen 14:10 Uhr zu einem Ödlandbrand in den Zinndorfer Weg gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen, mussten wir feststellen, dass der Einsatzort in Zinndorf im Rehfelder Weg lag.
Dort brannten ca. 1000m² Ödland. Wir löschten zusammen mit der Feuerwehr Zinndorf den Brand mit ca. 4000l Wasser ab.
Im Anschluss fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück, befüllten die Fahrzeuge und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 15:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:
TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

 

Bilder:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

 

 

Am 24.08.2013 wurden wir gegen 08:40 Uhr in die Clara-Zetkin-Str. zu einem großen Ast auf der Straße gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen, mussten wir feststellen das dort kein Ast auf der Straße lag, sondern von einem Baum abgebrochen war und nun auf einer Telefonleitung lag.
Wir beseitigten diesen mithilfe eines Hochentasters, den wir uns besorgt hatten, und fuhren dann zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 10:45 Uhr.

Im Einsatz waren:
LF16/TS
KdoW

 

Bilder:


Bilder: Phillip Schuffenauer-Feuerwehr Rehfelde

Am 09.08.2013 wurden wir gegen 16:30 Uhr zu einem Waldbrand auf der Ortsverbindung zwischen Rehfelde und Strausberg alarmiert.
Der genaue Einsatzort konnte durch die Leitstelle nicht genauer beschrieben werden. Das Feuer sollte sich im Wald hinter dem Handelszentrum befinden. Nach einiger Suche und der Beseitigung eines umgestürzten Baumes (auf einem Waldweg) erreichten wir die gesuchte Einsatzstelle.
Es handelte sich um ca. 1800 qm Waldfläche, die dort brannte.
Wir begannen sofort mit den Löscharbeiten. Unterstützt wurden wir dabei durch das HLF der Feuerwehr Strausberg.
Wir benötigten hierfür ca. 8500l Wasser.
Die restlichen Fahrzeuge der Feuerwehr Strausberg warteten in einiger Entfernung als Reserve, die dann aber nicht benötigt wurde.
Nach Beendigung der Löscharbeiten fuhren wir wieder zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 19:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLFKdoW

 

Hier noch einige Eindrücke:


Bilder: Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

Am 06.07.2013 wurden wir gegen 16:30 Uhr durch unsere Leitstelle im Gerätehaus angerufen, weil von einem Baum Gefahr für Eigentum bestand. Als wir am Einsatzort in der Blumenstr. ankamen, sahen wir eine abgebrochene Baumkrone, die in einen anderen Baum ragte. Wir konnten diese leider nicht mit unserer 3-teiligen Schiebleiter erreichen, sodass wir die Drehleiter aus Strausberg nachfordern mussten.
Wir beseitigten die Gefahr mithilfe der Kameraden aus Strausberg und fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

Hier ein paar Eindrücke:


(Bilder: Andreas Kubas u Robert Kerber-Feuerwehr Rehfelde)

Am 29.06.2013 wurden wir gegen 21:20 Uhr alarmiert. Wir sollten einen Landeplatz für den ITH-Berlin in der Puschkinstrasse sichern und gegebenenfalls ausleuchten.
Der Pilot entschloss sich aber auf dem nahegelegenen Sportplatz, zu landen. Wir unterstützten die Übergabe des Patienten vom Rettungsdienst (aus Strausberg) an die Hubschrauberbesatzung.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

Bilder:


(Bilder: Robert Kerber-Feuerwehr Rehfelde)

Wir wurden am 13.06.2013 gegen 19:00 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Es sollte einen Baum geben, der in der Karl-Liebknecht-Str. auf ein Haus zu fallen drohte.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest das keine Gefahr von diesem Baum ausging und somit kein Handlungsbedarf
für die Feuerwehr herrschte.
Wir besprachen das weitere Vorgehen mit dem Besitzer und fuhren dann wieder zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
LF16/TS



Bilder: Robert Kerber (Feurewehr Rehfelde)

6.Einsatz

Am 04.06.-05.06.13 war die Brandschutzeinheit (BSE) MOL in Cottbus im Einsatz. Vom Stützpunkt Lausitz Arena aus wurden mehrere Einsatzstellen in der Nacht bearbeitet. Die Hauptaufgabe bestand darin Gebäude und Deiche, zu sichern.

Im Einsatz waren:
MTW

Hier einige Bilder:


Bilder: Philipp Schuffenauer (Feuerwehr Rehfelde)

 

 

7.Einsatz

Am 09.06.-11.06.13 war die Brandschutzeinheit (BSE) MOL bei Rathenow im Einsatz.Eine Aufgabe war es einen Deich in der Nähe des Dorfes Wulkau/ Sachsen-Anhalt zu sichern. Dies wurde mit ca. 10.000 Säcken durchgeführt. Im Anschluss ging es auf das Bundeswehrgelände nach Havelberg zum Befüllen von Sandsäcken.

 

Im Einsatz waren:
LF16/TS

 

Hier einige Bilder:


Bilder: Philipp Schuffenauer u. Steffen Liss (Feuerwehr Rehfelde)

 

 

 

Am 02.06.2013 gegen 06:15 Uhr wurden wir von unserer Leitstelle zu einem Einsatz alarmiert.
Durch die Polizei wurde auf dem Schlagweg ein umgefallener Baum gemeldet,
der jetzt auf der Straße lag.
Wir fuhren zum Einsatzort beseitigten mithilfe einer Kettensäge den Baum
und fuhren wieder zurück zu Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 07:30 Uhr.

Im Einsatz waren:
LF16/TS
MTW
KdoW

 


(Bilder: Daniel Plätzsch u. Robert Kerber- Feuerwehr Rehfelde)

Wir wurden am 13.05.2013 gegen 14:00 Uhr zu einem Unfall Nahe des Bahnhofs Herrensee gerufen.
Eine Person hatte versucht einen Handwagen mit einem großen Stein über die Schienen am Fußgängerübergang, zu befördern.
Dabei wurde sie von einem herannahenden Güterzug überrascht. Die Person konnte sich vermutlich noch in Sicherheit bringen, sodass nur der Wagen von dem Zug erfasst wurde. Der Verursacher ist dann wahrscheinlich geflüchtet, da keine Person unter und in der Nähe des Zuges gefunden wurde.
Im Anschluss übergaben wir die Einsatzstelle an die Bundespolizei und fuhren zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 15:20 Uhr.

Im Einsatz waren:
TLF16/25
KdoW
KLF

 

Bilder:

(Bilder: Robert Kerber- Feuerwehr Rehfelde)

Wir wurden am 24.04.2013 gegen 15:45 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Brand alarmiert der sich in der Höhe der Kompostieranlage in Hennickendorf befand.
Die Hennickendorfer Kameraden waren dort schon mit dem Löschen beschäftigt, als wir am Einsatzort eintrafen.
Der Einsatzleiter berichtete, dass er uns zur Unterstützung nachgefordert hatte. Wir halfen bei den Restlöscharbeiten an der ca. 1,5 ha großen Ödlandfläche. Als die Fläche abgelöscht war, unterstützten wir die Kameraden aus Hennickendorf beim Rückbau aller benötigten Schläuche.
Im Anschluss fuhren wir wieder zum Gerätehaus und stellten unsere Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war ca. 18:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40

 

Hier noch einige Eindrücke:


(Bilder Feuerwehr Rehfelde)

 

 

Am 13.02.13 wurden wir kurz vor 11:00 Uhr zu einer Ölspur alarmiert.
Diese befand sich zwischen den beiden Einkaufsmärkten an der Bahnhofstr. und der Ernst-Thälmann-Str. in Rehfelde.
Wir brachten insgesamt 11 Sack Ölbindemittel auf. Das war nötig, weil auch Einfahrten und Straßeneinmündungen sehr stark betroffen waren.
Dann informierten wir noch die Straßenmeisterei, die die Gefahrenstelle durch Beschilderung kennzeichnen sollte.
Einsatzende war gegen 12:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

Lf16/TS
KLF
KdoW

Hier noch einige Bilder:


(Bilder Feuerwehr Rehfelde)

Am 21.01.13 wurden wir gegen 18:15 Uhr alarmiert. Die Tür eines Haus in der Eichbaumstr. ist zugefallen und ließ sich nicht durch einen Zweitschlüssel öffnen, weil ein anderer Schlüssel von innen in der Tür steckte. Eine Pizza befand sich schon seit längerer Zeit im Ofen. Somit musste mit einem Brand oder starker Verrauchung des Hauses gerechnet werden.
Wir öffneten die Tür ohne das Schloss zu zerstören und fuhren dann wieder zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 19:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF

 

Es liegen keine Bilder vor.

Am 26.12.2012 wurden wir gegen 08:30 Uhr zu einem Baum der auf der Straße zwischen Garzau und Gladowshöhe liegen sollte gerufen.
Der Einsatz wurde von der Leitstelle abgebrochen, weil es keinen Handlungsbedarf für uns gab.
Der Baum wurde durch die Feuerwehr Garzau beseitigt.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF16/25
KLF

 

keine Bilder vorhanden

Am 06.12.2012 wurden wir gegen 07:45 Uhr zu einem Kellerbrand alarmiert.
Als wir am Einsatzort in der Bahnhofstr. ankamen, stellte sich zum Glück schnell heraus das es sich nicht um einen Brand im Keller, sondern um Wasserdampf, vermutlich von einem defekten Überdruckventil der Heizung, handelte.
Die ebenfalls von der Leitstelle alarmierten Kräfte aus Garzau und Buckow konnten ihren Einsatz abbrechen.
Einsatzende war gegen 08:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
MTW

 

Leider liegen keine Bilder zu diesem Einsatz vor.

Am 26.10.2012 wurden wir gegen 17:00 Uhr zu einem vermutlichen Dachstuhlbrand zum Garzauer Schloss gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine geplante Einsatzübung handelte.
In dem Gebäude wurden auch noch Personen vermisst.
Wir unterstützten unsere Garzauer Kameraden, die die Einsatzleitung übernommen hatten.
Es wurde ein Innenangriff (unter PA) mit mehreren Trupps, das Herstellen einer Löschwasserentnahmestelle und der Wassertransport bis zur Einsatzstelle durchgeführt.
An dieser Übung nahmen die Feuerwehren aus Garzau, Garzin, Werder, Strausberg und Rehfelde teil.
Solche Übungen sind wichtig, um das Zusammenspiel mehrerer Feuerwehren zu festigen.

Fahrzeuge der FFW Rehfelde:

TLF16/25
LF16/TS
KLF

Hier einige Bilder:


(Bilder: Freiwillige Feuerwehr Rehfelde)

Am 25.10.2012 wurden wir gegen 08:30 Uhr alarmiert.
Es sollte eine Ölspur in der Ahornallee geben.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest, dass die gesamte Straße betroffen war.
Vermutlich hatte ein Fahrzeug mit einer Hydraulik das Öl verloren und es auf der gesamten Straße verteilt.
Wir streuten mit 4 Säcken Ölbindemittel die Straße ab und informierten das Amt, welches sofort für eine Beschilderung der Ahornallee mit "Ölspur" sorgte.
Einsatzende war gegen 09:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF

 

Bilder:

Am 10.10.2012 wurden wir kurz nach 19:00 Uhr zu einem Komposthaufen- und Heckenbrand alarmiert.
Als wir am Einsatzort eintrafen, war die Feuerwehr Zinndorf bereits vor Ort und begann mit dem Aufbau einer Wasserversorgung über einen Unterflurhydranten, der sich auf der Straße befand.
Es hatte sich vermutlich ein Komposthaufen entzündet und der Brand ging dann auf eine angrenzende Hecke über.
Wir unterstützten die Kameraden der Zinndorfer Wehr und stellten auch die Ausleuchtung der Einsatzstelle sicher.
Der Brand konnte recht schnell gelöscht werden und auch der Besitzer der Hecke wurde informiert.
Einsatzende war gegen 20:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Feuerwehr Rehfelde)

Am 06.10.12 wurden wir gegen 16:00 Uhr zu einem Einsatz alarmiert.
Es sollten mehrere Bäume oder Äste abgebrochen sein.
Wir fuhren in den Winkel, wo ein Teil eines Baumes abgebrochen und in einen Zaun gefallen war.
Ein anderes Fahrzeug von uns fuhr in die Waldstr. um sich auch dort um die Sturmschäden, zu kümmern.
Wir beseitigten alle Äste mit Hilfe von Motorkettensägen, sodass die Straßen wieder frei befahrbar waren.
Im Anschluss fuhren wir wieder zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 17:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF16/25
KLF

 

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Robert Kerber- Feuerwehr Rehfelde)

 

Am 04.10.12 wurden wir gegen 18:00 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert.
Es sollten mehrere große Äste auf der Straße zwischen dem Bahnübergang und Rehfelde Dorf liegen.
Wir beseitigten alle auf der Straße liegen Äste auf dieser Strecke.
Per Telefon wurde uns von der Leitstelle auch noch ein großer Ast in Richtung Garzau gemeldet.
Wir fuhren auch diese Strecke ab und sorgten für eine freie Durchfahrt der Straßen.
Einsatzende war gegen 18:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF16/25

Am 21.09.12 wurden wir kurz vor 19:00 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert. Es sollte einen Küchenbrand in Zinndorf geben.
Als wir am Einsatzort ankamen, war das Feuer bereits durch die Kameraden aus Zinndorf gelöscht. Wir halfen ihnen mit Atemschutzgeräten und Trägern aus.
Ebenso unterstützten wir sie beim Öffnen des Daches. Die dort gefundenen Glutnester löschten wir noch mit 2 HIPRESS-Füllungen ab.
Als es für uns keinen Handlungsbedarf mehr gab, fuhren wir zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF20/40
TLF16/25
LF16/TS
KdoW

Hier noch einige Bilder:

 

 


(Bilder: Steffen Liss- Feuerwehr Rehfelde)

Am 09.09.2012 wurde unsere Feier zum 10-jährigen Bestehen des Fördervereins durch einen Alarm gegen 00:45 Uhr unterbrochen.
Am Funkturm in der Nähe des Netto-Marktes sollte eine verletzte Person hinter einem Zaun liegen.
Als wir am Einsatzort ankamen, war bereits ein Rettungswagen aus Strausberg vor Ort, der uns und einen Notarzt zur Rettung eines Verletzten benötigte.
Zwei Jugendliche hatten versucht den Zaun am Funkmast zu überwinden und dabei hatte sich einer von ihnen im Brustbereich schwer verletzt.
Wir unterstützen die RTW-Besatzung dabei, den Verletzten mithilfe einer Schaufeltrage wieder über den Zaun zu befördern.
Dies gelang ohne Probleme und der verletzte Jugendliche wurde ins Krankenhaus nach Strausberg gebracht.

 

Im Einsatz waren:

MTW

 

Bilder der Unfallstelle:




(Bilder: Feuerwehr Rehfelde)

Am Freitag den 07.09.2012 wurden wir um 18.16 Uhr alarmiert.
Es sollte sich eine Kobra oder ähnlich aussehende Schlange in einer Kleingartenanlage aufhalten.
Diese Kleingartenanlage (Am Graben) befindet sich in der Karl Liebknecht Straße in Rehfelde.
Wir fuhren mit dem KdoW und dem LF16/TS zur Einsatzstelle.
Auf der Anfahrt bekam der Einsatzleiter von der Regionalleitstelle noch einige Infos über Schlangen.
Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass die Schlange bereits vor 2 Tagen gesichtet wurde. Einige Kleingärtner hatten Bilder der Schlange gemacht.
Aufgrund der zeitlichen Verzögerung vom Sichten bis zum Eintreffen der Feuerwehr suchten wir die umliegenden Gärten,
was nicht viel versprechend war, nach der Schlange ab. Das ungute Gefühl der zum Wochenende erschienenen Kleingärtner konnten wir leider nicht vollständig beseitigen. Es wurde keine Schlange gefunden.
Nach Absprache zwischen dem Vorsitzenden der Kleingartenanlage und unserer Leitstelle fuhr das LF16/TS um ca. 18:45 Uhr wieder zurück in das Gerätehaus. Der KdoW sollte noch auf die Polizei warten, was dann aber auch per Funk um 19:20 Uhr abgebrochen wurde.
Einsatzende war gegen 19:30Uhr.

Im Einsatz waren:
LF16/TS
KdoW


(Bild: von einem Bewohner der Kleingatenanlage)



(Bilder: Steffen Liss- Feuerwehr Rehfelde)

Am 31.08.2012 wurden wir durch unsere Kameraden der Feuerwehr Strausberg gegen 13:30 Uhr nachgefordert. Es gab eine Ölspur, die von Strausberg über Herrensee nach Rehfelde verlief. Diese endete an der Ecke Bahnhofstr. und Ernst-Thälmann-Str..
Die Ölspur war eher als klein zu betrachten. Wir streuten, wie auch die Strausberger Kameraden, nur die Gefahrenstellen wie Kurven, Ecken und den Kreisverkehr ab.
Insgesamt wurden von uns 4 Sack Bindemittel aufgebracht.
Der Verursacher konnte nicht festgestellt werden.
Der Einsatz endete gegen 14:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
MTW
KdoW



leider konnte nur ein Bild gemacht werden.(Bild: Robert Kerber-Feuerwehr Rehfelde)

Am 27.08.2012 wurden wir kurz vor 22:00 Uhr zu einem brennenden PKW gerufen. Als wir am Einsatzort Rehfelde am Ende des Schlagweg angekommen waren sahen wir schon einen in voller Ausdehnung brennenden LKW. Es handelte sich um ein altes Feuerwehrauto (RW) der zu einem Transport und Wohnfahrzeug umgebaut wurde.
Wir begannen sofort mit ersten Löscharbeiten, weil die Leitstelle uns auf Anfahrt mitgeteilt hatte das man nicht genau sagen könne ob sich noch Personen im Fahrzeug befinden.
Die Ursache der Entzündung ist unklar. Eine Person und ein Hund hatten sich bereits selbst aus dem brennenden LKW befreit. Die Person wurde von der Polizei an den Rettungsdienst übergeben und musste auf Grund einiger Verletzungen in das Krankenhaus nach Strausberg gebracht werden. Der Hund wurde zur Unterkunft in das Tierheim nach Wesendahl gebracht. Wir löschten den LKW, der mit vielen Zelten beladen war, mit ca. 5000 l Wasser und 10 l Schaummittel ab. Eine besondere Gefahr ging hierbei von den im Fahrzeug befindlichen Gasflaschen aus. Diese konnten wir aber schnell ausfindig machen und sicherstellen.
Einsatzende war ca. gegen 00:15 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

 

Hier noch einige Bilder und ein kurzes Video:

 

 

Am 15.08.2012 wurden wir gegen 17:45 Uhr zu einem Feldbrand alarmiert. Der Einsatzort sollte sich zwischen Rehfelde und Rehfelde-Dorf befinden.
Wir machten uns sofort vom Gerätehaus aus auf die Suche nach dem Brand. Auch nach mehrmaligen abfahren der Strecke konnten wir keinen Brand ausmachen.
Dann wurden wir von einem Passanten (der sich auch als Melder herausstellte) informiert wo sich das Feuer befinden soll. Nachdem wir die Strecke ein weiteres Mal abgefahren sind konnten wir zwei kleinere rauchende Brandstellen von 1qm feststellen. Wir löschten diese mit je 2 Eimern Wasser ab und fuhren dann zum Gerätehaus zurück.
Einstzende war gegen 18:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

 

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Steffen Liss- Feuerwehr Rehfelde)

Gegen 11:00 Uhr wurden wir am 31.07.12 durch unsere Leitstelle zu einem Garagenbrand gerufen.
Der Einsatzort befand sich in der Herrenseestraße in Rehfelde. Es stieg eine Rauchsäule in den Himmel auf, sodass der Einsatzort nicht schwer auszumachen war.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellte sich heraus, dass es sich um eine Werkstatt in einer Garage handelte.
Dort war es zu einer Entzündung bei Flexarbeiten gekommen.
Wir begannen sofort mit dem Löschen, um ein Übergreifen auf das daneben stehende Wohngebäude zu verhindern.
An die Arbeiten gingen wir mit einiger Vorsicht, weil in Werkstätten viele Spraydosen, Gasflaschen und andere leicht entzündliche Stoffe lagern.
Wir bauten eine Wasserentnahmestelle von einem Hydranten in der Straße auf und setzten mehrere Trupps unter Atemschutz ein.
Von der Leitstelle wurde uns noch ein Löschgruppenfahrzeug aus Strausberg geschickt. Die Kameraden unterstützten uns bei den Löschmaßnahmen mit ihren Atemschutzgeräteträgern.
Insgesamt war der Brand schnell unter Kontrolle und ein Übergreifen auf das Wohngebäude konnte verhindert werden.
Nachdem alle Arbeiten von uns beendet waren und wir alle unsere Schläuche und Geräte zurückgebaut hatten, fuhren wir zum Gerätehaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 13:45 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
Kdow
MTW
LF16/TS (Strausberg)

 

Hier noch einige Bilder:




(Bilder: Feuerwehr Rehfelde)

Am 26.07.2012 wurden wir gegen 16:30 Uhr zu einem Brand auf ein Getreidefeld gerufen.
Der Einsatzort befand sich in Rehfelde-Dorf in Richtung Hennickendorf.
Als wir am Einsatzort ankamen brannte zum Glück nur eine kleine Fläche (ca. 1qm) eines frisch abgemähten Feldes.
Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Hennickendorf brauchte nicht tätig zu werden.
Wir löschten den Brand zügig, fuhren wieder zurück zu Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.
Einsatzende war gegen 17:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

Am Sonntagabend den 22.07.2012 kam es gegen 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Ernst-Thälmann-Str. (Höhe der Tankstelle). Wir wurden von unser Leitstelle alarmiert um die Unfallstelle zu sichern, eventuell auslaufende Flüssigkeiten aufzunehmen und um uns erstmal um Verletze Personen zu kümmern.
Als wir an der Einsatzstelle ankamen sahen wir einen Traktor mit 2 Anhängern (mit Raps beladen) und 2 PKW´s die die beschädigt waren. Wir sperrten und sicherten die Unfallstelle weiträumig ab. Die beiden leichtverletzten Fahrer der PKW´s wurden durch die eintreffenden RTW´s aus Strausberg und Müncheberg behandelt und mussten ins Krankenhaus nach Strausberg gebracht werden. Wir beseitigten noch vom Anhänger gefallenen Raps und diverse Unfallteile um dann die Strasse zu räumen und die gesäuberte Unfallstelle an die Polizei zu übergeben.
Einsatzende war gegen 19:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF
KdoW
MTW

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Feuerwehr Rehfelde)

Am 05.07.2012 wurden wir gegen 13:30 Uhr zu einer Ölspur in die Gartenstr. gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen stellten wir fest das es sich um eine insgesamt 1200m lange Ölspur handelte.
Der Verursacher hatte bereits begonnen selber mit Ölbindemittel die Spur zu beseitigen. Diese war aber zu groß und deshalb wurde die Hilfe der Feuerwehr benötigt.
Wir brachten ebenfalls mehrere Sack Ölbindemittel auf um eine weitere Gefahr dieser Spur zu beseitigen.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF

 

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Steffen Liss - Feuerwehr Rehfelde)

{jcomments on}

Am 03.07.2012 wurden wir gegen 08:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in den Schlagweg gerufen.
Es ist zu einem Auffahrunfall gekommen. Laut unserer Leitstelle sollte eine verletzte Person schwer Luft bekommen.
Als wir am Einsatzort ankamen, waren alle Unfallbeteiligten aus ihren Fahrzeugen in Sicherheit.
Die verletzte Fahrerin des einen Fahrzeuges wurde von uns betreut, an den Rettungsdienst übergeben und anschließend (durch den Rettungsdienst) in ein Krankenhaus gebracht.
Wir sicherten die Unfallstelle, klemmten die Batterie des einen Unfallfahrzeuges ab und brachten Bindemittel für die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten auf.
Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei.
Wir fuhren zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 09:30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Hier noch einige Bilder:




(Bilder: Robert Kerber, Stefan Rothe - Feuerwehr Rehfelde)

{jcomments on}

Am 30.06.2012 wurden wir gegen 11:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in den Schlagweg gerufen.
Dort war ein PKW gegen einen Baum geprallt, und dabei wurden 3 Personen verletzt.
Als wir am Einsatzort ankamen, waren die 3 Personen aus dem Fahrzeug befreit und ansprechbar.
Ein Rettungssanitäter war zufällig privat am Unfallort vorbeigekommen und betreute den Beifahrer des Unfallfahrzeugs, da dieser am schwersten verletzt war.
Für die Verletzten wurden 3 Rettungswagen (Strausberg, Müncheberg, Rüdersdorf) und 2 Notärzte (Strausberg, Rüdersdorf) zum Unfallort geschickt.
Wir sicherten den Einsatzort, stellten den Brandschutz mit 2 unabhängigen Löschmitteln sicher und unterstützten den Rettungsdienst bei seiner Arbeit.
Für die Rettung und Betreuung der verletzten Personen wurde die Straße für ca. 30 Minuten voll gesperrt.
Einsatzende war gegen 12.15 Uhr

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Steffen Liss, Daniel Plätzsch - Feuerwehr Rehfelde)

{jcomments on}

Am 27.06.2012 wurden wir gegen 17:30 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert.
Die Brandmeldeanlage (BMA) am Asylbewerber hatte ausgelöst.
Es handelte sich, wie sich schnell herausstellte, um eine Fehlauslösung.

{jcomments on}

Am 25.06.2012 wurden wir gegen 16:15 Uhr zu einem Sturmschaden in den Dachsweg gerufen.
Kurz nach einem heftigen Regenschauer ist ein Teil eines Baumes abgebrochen und auf die Strasse gefallen.
Wir beseitigten diesen von der Strasse und schnitten auch gleich einige weitere Äste ab die auch abzubrechen drohten.
Danach fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

Hier noch einige Bilder:


(Bilder: Steffen Liss - Feuerwehr Rehfelde)

Am 23.06.2012 wurden wir gegen 13:00 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert.
Es war zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem PKW auf dem Schlagweg gekommen.
Wir wurden alarmiert um die auslaufenden Betriebsstoffe des Motorades aufzufangen und die bereits ausgelaufenden Stoffe zu beseitigen.
Als wir am Einsatzort ankamen war die Polizei schon mit der Aufnahme des Unfalls beschäftigt und der Rettungsdienst behandelte eine verletzte Person.
Diese musste dann in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.
Wir streuten die Einsatzstelle zur Sicherung mit Ölbindemittel ab und richteten das Motorad auf .
Somit bestand keine weitere Gefahr für die Umwelt und andere Verkehrsteilnehmer.
Einsatzende war gegen 14:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

Hier noch einige Bilder:



(Bilder: Steffen Liss - Feuerwehr Rehfelde)

Am 18.06.12 wurden wir gegen 19:00 Uhr alarmiert.
Ein Baum sollte auf der Strasse liegen. Kurz zuvor hatte ein kurzer Sturm und Regenfall über Rehfelde und den anderen Orten in der Nähe gewütet.
Als wir am Einsatzort der Ahornallee ankamen sahen wir einen entwurzelten Baum der quer über der Strasse lag.
Wir beseitigten diesen und sorgten für ein ungehindertes Befahren der Ahornallee.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
TLF16/25
KdoW

 

hier noch einige Bilder:


(Bilder: Steffen Liss - Feuerwehr Rehfelde)

Am 21.05.2012 wurden wir gegen 19:30 Uhr wieder zu einer Rauchentwicklung nach Rehfelde-Dorf gerufen.
Der Einsatzort befand sich an der selben Stelle wie einige Stunden zuvor.
Wir löschten diesen erneuten Brand mit ca. 1200l Wasser ab.
Da es zu einer unklaren Entzündung an der der selben Stelle kam, zogen wir die Polizei hinzu.
Einsatzende für uns war gegen 20:50 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

Am 21.05.2012 wurden wir gegen 15:00 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung nach Rehfelde-Dorf gerufen.
Der Einsatzort sollte sich auf dem Herzfelder Weg befinden. Auf der Anfahrt war der Einsatzort von uns ebenfalls nicht genau auszumachen, daher fuhren wir den vermutlichen Einsatzort von zwei Seiten an.
Schnell machten wir dann einen ca. 300qm großen Ödlandbrand auf dem Herzfelder Weg aus. Wir löschten diesen mit ca. 2500l Wasser ab.
Im Anschluss befüllten wir die Fahrzeuge wieder mit Wasser an der vorsorglich aufgebauten Wasserentnahmestelle.
Einsatzende war gegen 16:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Hier noch einige Eindrücke:

Heute am 10.05.12 wurden wir durch unsere Leitstelle, gegen 09:30 Uhr zu einer Ölspur gerufen.
Der Einsatzort befand sich in der Rudolf-Breitscheid-Str. in der Nähe des Friedhofes.
Als wir am Einsatzort ankamen war die Polizei bereits vor Ort. Zum Glück stellte sich die Ölspur als eher klein heraus.
Zur Sicherheit unserer Bürger und anderen Personen die diese Strasse benutzen, brachten wir einen Sack Ölbindemittel auf um die Gefahr zu beseitigen.
Insgesamt handelte es sich um eine ca. 300m lange Ölspur die auch auf dem Geh-und Radweg verlief.
Als wir mit der Sicherung und Beseitigung der Gefahr fertig waren fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 10:20 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW
KLF
MTW




Bilder: Feuerwehr Rehfelde

Am 19.03.2012 wurden wir gegen 17:45 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Schornsteinbrand in die Rosa-Luxemburg-Str. gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen, qualmte es nicht aus dem Schornstein sondern aus der Schornsteinkopfverkleidung.
Die Bewohner erwarteten uns bereits.
Wie jeder Feuerwehrmann weiß, darf man einen solchen Schornsteinbrand nie versuchen, mit Wasser zu löschen.
Bei dem Versuch würde der Schornstein kaputtgehen und das Feuer könnte sogar auf das Haus übergreifen.
Es entstehen nämlich aus 1 Liter Wasser ca. 1700 Liter Wasserdampf! Der kann sich dann nicht ausdehnen und zerstört den Schornstein.
Wir haben aber auch noch besonderes Glück, einen Schornsteinfegermeister in unseren Reihen zu haben. Dieser war auch vor Ort.
Wir warfen eine Stahlkugel von oben in den Schornstein und fegten ihn anschließend noch einmal mit unserem Kehrwerkzeug.
Als keine Gefahr mehr bestand, übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und die Bewohner.
Einsatzende war gegen 19:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

Hier noch einige Bilder:

Fotos: Feuerwehr Rehfelde

 

Am 19.03.2012 wurden wir von unserer Leitstelle gegen 15:10 Uhr zu einem Feuer gerufen, das außer Kontrolle geraten sein sollte.
Als wir am Einsatzort ankamen, fanden wir dort einen Komposthaufen, vor der brannte. Das Feuer griff langsam auf den danebenliegenden Wald über.
Zum Glück wurde der Brand schnell in der Nachbarschaft bemerkt, und ein größerer Brand konnte vermieden werden.
Wir löschten das Feuer mit einem C-Rohr ab. Das Ordnungsamt und die Polizei waren ebenfalls vor Ort.
Nach dem Rückbau unserer Materialien fuhren wir wieder zum Gerätehaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 16:10 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40


Hier noch ein paar Bilder:


Fotos: Stefan Rothe

 

Am 07.03.2012 wurden wir durch unsere Leitstelle gegen 05:00 Uhr zu einem brennenden PKW in die Ahornallee gerufen.
Als wir an der Einsatzstelle ankamen, brannte das Fahrzeug im gesamten Motorraum. Der Besitzer wollte gerade von seinem Zuhause losfahren, als das Fahrzeug plötzlich anfing zu brennen. Ein Nachbar, der mit einem Feuerlöscher dazu geeilt kam, konnte das weitere Ausbreiten des Feuers nicht verhindern.
Wir löschten das Fahrzeug mit Schaum ab und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.
Einsatzende war gegen 06:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF 16/25
TLF 20/40
KLF

 

Hier noch einige Bilder:

Foto: Stefan Rothe

 

 

44.Einsatz 2011 (Bahn)

Am 22.12.2011 wurden wir gegen 18.08 Uhr zu einem Personenunfall auf der Bahnstrecke der Regionalbahn gerufen.
Es wurde eine Person von der Regionalbahn erfasst und dabei tödlich verletzt.
Die Feuerwehr wurde zum Ausleuchten der Einsatzstelle benötigt.
Im Anschluss fuhren wir wieder zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende gegen 21.00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
MTW

 

 

43.Einsatz 2011 (VKU)

Am 22.12.2011 wurden wir gegen 17.10 Uhr von unserer Leitstelle zu einem Verkehrsunfall in die Ernst-Thälmann-Str. gerufen.
Dort waren 2 Fahrzeuge frontal ineinander gefahren.
Als wir am Einsatzort eintrafen waren keine Personen eingeklemmt. Wir sicherten die Einsatzstelle und kümmerten uns um auslaufende Betriebsstoffe.
Eine Person musste an den Rettungsdienst übergeben werden und wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KLF

 

 

42.Einsatz 2011 (Baum)

Am 17.12.2011 wurden wir gegen 15.10 Uhr von unserer Leitestelle alarmiert. Es sollte ein Baum in eine Telefonleitung gefallen sein.
Der Einsatzort befand sich Strausberger Str. - Ecke- Rudolf-Breitscheid-Str..
Es handelte sich nicht um einen großen Baum. Somit waren wir mit unseren Arbeiten schnell fertig und der Baum richtete keinen großen Schaden an der Telefonleitung an.
Gegen 15.40 Uhr endete der Einsatz.

Im Einsatz waren:

LF16TS
KdoW

 

40.Einsatz 2011 (Tragehilfe)

 

Am 21.11.11 wurden wir gegen 19.30 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Der Rettungsdienst vom DRK Strausberg benötigte Tragehilfe. Ein Patient sollte möglichst schonend aus seiner Wohnung in den schon bereitgestellten RTW gebracht werden.
Wir packten natürlich mit an und trugen den Patienten mit Hilfe eines Tragetuchs zum RTW.

 

40.Einsatz 2011 (Brand)

Am 03.10.2011 wurden wir gegen 21.50 Uhr zu einem Brand in einer Küche alarmiert.
Der Brand sollte schon selbständig durch die Bewohner gelöscht worden sein.
Wir sollten dieses dort kontrollieren und gegebenenfalls die richtige Ablöschung sicherstellen.
Als wir am Einsatzort im Dachsweg ankamen war das Feuer bereits gelöscht. Ursprung des Feuers war eine Fettexplosion. Wir wollten einen RTW nachfordern der die Bewohner des Hauses wegen eventueller Rauchvergiftung untersucht.
Dies wurde aber abgelehnt.
Wir warteten dann noch auf die Polizei und fuhren dann, weil kein weiterer Handlungsbedarf bestand zurück zum Gerätehaus.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

39.Einsatz 2011 (Tragehilfe)

Am 30.09.11 wurden wir gegen 08.20 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert. Der Rettungsdienst benötigte Tragehilfe in Lichtenow.
Wir waren bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort als uns der Abbruch des Einsatzes erreichte.
Der Rettungsdienst hatte wohl aus eigener Kraft den Patienten in den RTW transportiert bekommen.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS

 

38.Einsatz 2011 (Ölspur)

Am 09.09.2011 wurden wir durch unsere Leitstelle gegen 14 Uhr wegen einer Ölspur alarmiert.
Diese Ölspur sollte sich von Strausberg- Hegermühle bis nach Rehfelde erstrecken.
Die Kameraden der Strausberger Feuerwehr begannen mit dem Abstreuen am Handelszentrum und wir an der Schule in Rehfelde (wir arbeiteten uns sozusagen entgegen).
Insgesamt brachten wir 7 Sack Ölbindemittel auf. Die Straßenmeisterei und Polizei waren ebenfalls an der Strecke und unterstützten unsere Arbeit.
Nach ca. 1 Std. war die Gefahrenquelle beseitigt.
Wir fuhren wieder zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.

 

Im Einsatz waren:

TLF 16/25
LF 16/TS
MTW

 

37.Einsatz 2011 (Brand)


Am 26.08.2011 gegen 14 Uhr wurden wir durch unsere Leitstelle zu einem Containerbrand am Bahnhof Rehfelde alarmiert.
Da viele Kameraden bereits am Gerätehaus waren (Beerdigung unseres Ehren-Wehrführers), konnten wir schnell ausrücken, um die Lage zu sichten.
Als wir den Einsatzort erreichten stellten wir fest, dass nicht der Container sondern ein abgestelltes Möbelstück mit einem Staubsauger darin brannte.
Wir löschten das Feuer zügig mit unserem Schnellangriff und machten uns gleich auf den Rückweg, da ja noch der traurige Teil des Tages auf uns wartete.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25

 

36.Einsatz 2011 (Türöffnung)

Am 24.08.2011 wurden wir gegen 18.15 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Es sollte eine bruzelnde Pfanne auf einem Herd hinter einer verschlossenen Haustür stehen.
Auf der Anfahrt wurde der Einsatz dann aber durch unsere Leitstelle abgebrochen.

 

Im Einsatz waren:

KdoW

 

35.Einsatz 2011 (Baum)

Am 30.07.2011 wurden wir gegen 09.00 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Es sollte ein Baum abgebrochen sein und jetzt auf der Straße liegen.
Der Einsatzort befand sich auf dem Lichtenower Weg in Rehfelde Dorf.
Als wir am Einsatzort ankamen, war ein Teil eines Baumes abgebrochen und lag auf der Straße.
Wir beseitigten den Teil des Baumes der den Weg versperrte mit unserer Motorkettensäge.
Als der Weg wieder ohne Gefahr zu befahren war, fuhren wir zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

Hier noch einige Bilder:

 

34.Einsatz 2011 (Ölspur)

Am 27.07.2011 wurden wir gegen 13.00 Uhr von unserer Leitstelle per Funkmeldeempfänger und Sirene alarmiert.
Es sollte eine Ölspur geben die fast durch den ganzen Ortsteil Rehfelde-Dorf ging.
Als wir am Einsatzort ankamen mussten wir feststellen das es sich nicht um Öl handelte und von der Spur keine Gefahr ausging.
Es bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.
Einsatzende war ca. 13.30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW
KLF

 

33.Einsatz 2011 (Baum)

Am 22.07.2011 wurden wir um 14.05 Uhr von der Leitstelle alarmiert, um mit der Feuerwehr Garzau einen umgestürzten Baum zu beseitigen.
Der Einsatzort lag auf der Ortsverbindung Garzau und Gladowshöhe (K 6418).
Als wir zeitgleich mit den Garzauer Kameraden am Einsatzort eingetroffen waren, verständigten wir uns darauf, dass Garzau den Einsatz allein abarbeitet.
Somit bestand für uns kein Einsatzbedarf. Wir fuhren wieder zurück zur Wache.
Einsatzende war gegen 14.25 Uhr.

 

32.Einsatz 2011 (Baum)

Am 22.07.2011 wurden wir gegen 09.40 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert.
Es sollte ein Baum durch den starken Wind abgebrochen sein
und jetzt auf der Straße liegen.
Der Einsatzort befand sich in der Parkstraße in Rehfelde.
Als wir am Einsatzort ankamen, ragte der Baum nicht nur auf die Strasse, sondern lag auch auf der Telefonleitung.
Da wir nicht über die benötigten Gerätschaften verfügen, um den Baum aus der Leitung zu entfernen (ohne diese zu beschädigen),
beseitigten wir nur die Äste die auf die Strasse ragten.
Das sichere Durchfahren der Parkstraße war wieder gegeben und wir fuhren zurück zum Gerätehaus, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.
Einsatzende war gegen 11.30 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

Hier noch einige Bilder:

31.Einsatz 2011 (Brand)

Am 25.06.2011 wurden wir gegen 19.30 Uhr zu einem Strohballenbrand am Ortseingang von Zinndorf gerufen.
Die Miete bstand aus ca. 200 Strohballen von denen etwa die Hälfte brannte.
Man kann sich kaum vorstellen wieviel Stroh so in einem Ballen verpresst ist.
Es wird immer ein hoher Aufwand an Personal, Zeit und Material benötigt um solche brennenden Strohmieten zu löschen.
Wir benötigten ca. 350.000 l Wasser und einen Radlader der von der Firma D.Elsholz zur Verfügung gestellt wurde. Der Radlader war ca. 3 Std. im Einsatz.
Der Einsatz endete ca. 23.45 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW
Radlader der Firma D.Elsholz

 

Hier noch ein paar Bilder:

 

30.Einsatz 2011 (Baum)

Am 22.06.2011 wurden wir gegen 22.10 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert.
Wir befanden uns noch im Gerätehaus um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr herzustellen.
Es sollte ein Baum auf der Garzauer Chaussee umgefallen sein.
Als wir am Einsatzort ankamen beseitigten wir den zur Gefahr gewordenen Baum und kehrten im Anschluss zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 22.30 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16TS

 

29.Einsatz 2011 (Baum)

Am 22.06.2011 wurden einige der Kräfte die sich noch im Einsatz 27 befanden per Funk abgerufen.
Ein großer Ast sollte bei der Sparkasse in der Bahnhofstr. auf der Strasse liegen.
Wir fuhren dann direkt von dem einen Einsatzort zu dem anderen.
Wir beseitigten den großen Ast und fuhren wieder zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 20.45 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

28.Einsatz 2011 (Rauch)

Am 22.06.2011 wurden wir gegen 20.00 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung zwischen Lichtenow und Zinndorf gerufen.
Andere Feuerwehren und wir suchten die Umgebung ab und konnten aber keinen Brand feststellen.
Wir fuhren wieder zum Gerätehaus zurück und beendeten die Suche.
Einsatzende war gegen 20.45 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40

27.Einsatz 2011 (Baum)

Am 22.06.2011 wurden wir gegen 19.50 Uhr zu einem Baum der auf der Straße liegen sollte gerufen.
Der Einsatzort befand sich in der August-Bebel-Str. Als wir dort ankamen fingen wir sofort mit der Beseitigung des Hindernisses an.
Das LF16/TS und der KdoW bekamen gegen 20.30 Uhr einen neuen Auftrag (siehe 29.Einsatz 2011)
Einsatzende war gegen 21.00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

 

26. Einsatz 2011 (Baum)

Am 09.06.2011 wurden wir um 16.15 Uhr durch unsere Leitstelle per Funkmeldeempfänger und Sirene alarmiert.
Ein Ast drohte auf die Straße zu fallen. Der Einsatzort befand sich am Bahnhof im Ortsteil Herrensee.
Wir fuhren direkt dorthin und beseitigten die Gefahr.
Einsatzende war gegen 16.40 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

25.Einsatz 2011 (Keller)

Am 08.06.2011 wurden wir gegen 17.45 Uhr von unserer Leitstelle zu einen Einsatz nach Petershagen/Eggersdorf abgerufen.
Dort war die Feuerwehr mit mehreren Einsätzen so beschäftigt das sie unsere Unterstützung benötigten.
Es handelte sich um einen Keller der voll Wasser gelaufen war.
Natürlich fuhren wir dort sofort hin und verrichteten die nötige Arbeit.
Einstzende war gegen 20.45 Uhr.

Im Einsatz war:

LF16/TS

22-24.Einsatz 2011 (Baum)

Am 08.06.2011 um 15.40 Uhr wurden wir zu einem Einsatz gerufen. Es sollten mehrere Bäume umgefallen sein.
Einsatzorte waren z.B. Blumenstr.,Herzfelder Weg und Bahnstr..
Wir beseitigten diese und fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 18.20 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW
KLF

 

20-21.Einsatz 2011 (Baum)

Am 06.06.2011 um 20.20 Uhr wurden wir zu einem Einsatz gerufen. Es sollte eine Baum auf eine Oberleitung gefallen sein.
Als wir am Einsatzort ankamen stellten wir fest das es sich um eine Telefonleitung handelte.
Wir beseitigten ihn und fuhren wieder zurück zum Gerätehaus.
Einsatzende war gegen 21.30 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

19.Einsatz 2011 (Ausrüstung)

Am 05.06.2011 gegen 19.30 Uhr wurde unser Ortswehrführer durch die Leitstelle informiert, das für einen größeren Einsatz in der Umgebung noch Motorkettensägen benötigt werden.
Als der Ortswehrführer und sein Stellvertreter mit unserem KdoW und 2 Motorkettensägen am Einsatzort ankamen hatte sich die Lage verändert und die Sägen wurden nicht mehr benötigt.
Sie fuhren dann zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

KdoW

 

18.Einsatz 2011 (Baum)

Am 27.05.2011 wurden wir um ca. 03.40 Uhr durch unsere Funkmeldeempfänger und die Sirene geweckt.
Als wir am Gerätehaus angekommen waren, erhielten wir die Mitteilung, dass ein Baum zwischen Rehfelde-Dorf und Hennickendorf umgefallen sei.
Wir machten uns auf den Weg, um diesen zu beseitigen.
Der KdoW, der vorrausgefahren war, stellte aber fest, dass es sich um einen Baum in der Gewerbestraße im Ortsteil Bahnhof handelte.
Wir beseitigten den quer über die Straße liegenden Baum mithilfe einer Motorkettensäge.
Danach fuhren wir wieder zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 04.40 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KdoW
KLF
MTW

 

17.Einsatz 2011 (Hilfeleistung)

Am frühen Morgen des 24.05.2011 wurden wir durch unsere Meldeempfänger alarmiert.
Der Rettungsdienst vom DRK Strausberg benötigte Tragehilfe. Ein Patient sollte möglichst schonend aus seiner Wohnung in den schon bereitgestellten RTW gebracht werden.
Wir packten natürlich mit an und trugen den Patienten mit Hilfe eines Tragetuchs zum RTW.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KLF

 

16.Einsatz 2011 (Türöffnung)

Am 06.05.2011 wurden wir am Vormittag zur Unterstützung des Rettungsdienstes von unserer Leitstelle alarmiert.
Es wurde unsere Hilfe beim Öffnen einer Hauseingangstür benötigt.
Wir öffneten diese Tür mit unserem Hilfewerkzeug so dass der Rettungsdienst zur Patientin gelangen konnte.
Im Anschluss fuhren wir wieder zurück zum Gerätehaus.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
KdoW
KLF

 

15.Einsatz 2011 (Brand)

Am 2.Mai wurden wir gegen 15.30 Uhr zu einem brennenden Baum gerufen.
Als wir am Einsatzort in der R.-Breitscheid-Str. angekommen waren
haben wir dort einen  hohlen brennenden Baum vorgefunden.
Diesen löschten wir dann mit einem C-Rohr ab.
Wir stellten die Einsatzbereitschaft wieder her und fuhren
zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 16.15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40#

 

14.Einsatz 2011 (Brand)

Am 1.Mai gegen 13.30 Uhr wurden wir zu einem Waldbrand gerufen. Es sollte im Wald im Wohngebiet "Am Weiher" brennen.
Als wir am Einsatzort ankamen war das zum Glück kleine Feuer schon durch die Anwohner gelöscht worden.
Weitere Kräfte wie z.B. die mit alarmierte Feuerwehr Garzau, konnten die Einsatzfahrt abbrechen.
Wir kontrollierten den abgelöschten Brand und kehrten dann zum Gerätehaus zurück.
Der Einsatz war nach ca. 15 Minuten beendet.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

 

13.Einsatz 2011 (Ölspur)

Am 20.04.2011 gegen 13 Uhr wurden wir zur Beseitigung einer Ölspur gerufen.
Die Ölspur verlief auf der Gartenstr. zwischen Ernst-Thälmann-Str. und Blumenstraße.
Wir brachten 2 Sack Bindemittel auf um die Gefahr zu beseitigen.
Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder am Gerätehaus zurück und stellten die Einsatzbereitschaft her.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF

 

12.Einsatz 2011 (Waldbrand)

Am 09.04.2011 wurden wir gegen 14.00 Uhr (nach Beendigung unserer Ganztagsausbildung) zu einem Waldbrand zwischen Strausberg und Rehfelde gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen war die Feuerwehr Strausberg bereits vor Ort und hatte die Lage unter Kontrolle. Es branten ca. 1000qm Unterholz.
Wir wurden nicht am Einsatzort benötigt und fuhren zurück zum Gerätehaus.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

auf Wache wartend:

KLF

 

11.Einsatz 2011 (Baum)

Am 07.04.2011 wurden wir gegen 19.15 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert.
Auf der Ernst-Thälmann-Str. Ecke August-Bebel-Str. drohte ein Baum auf die Straße zu fallen.
Als wir eintrafen hing der Baum in der Krone eines anderen Baumes fest.
Wir beseitigten den zur Gefahr gewordenen Baum und kehrten im Anschluss zum Gerätehaus zurück.
Einsatzende war gegen 20.00 Uhr.

Im Einsatz waren:

KdoW
LF16TS
KLF

10.Einsatz 2011 (Ödland)

Am 23.03.2011 wurden wir gegen 14.15 Uhr zu einem Ödlandbrand in die Eisenbahnstraße gerufen.
Als das erste Fahrzeug von uns eintraf, mussten wir aber feststellen, dass der Einsatzort auf der anderen Seite der Bahnschienen im Bullenwinkelweg lag.
Alle Fahrzeuge wurden dann sofort dorthin umgeleitet.
Der Fläche, die dort brannte, war ca. 2 Hektar groß. Wir begannen natürlich zügig mit den Löscharbeiten. Als die gesamte Fläche gelöscht war, fuhren wir wieder zurück zum Gerätehaus, um die Einsatzbereitschaft herzustellen.
Einsatzende war gegen 16.15 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 










 

9.Einsatz 2011 (Rauch)

Am 20.03.2011 wurde durch einen aufmerksamen Bürger eine Rauchentwicklung in Richtung Fasanenpark gemeldet.
Wir wurden gegen 18.30 Uhr von unserer Leitstelle alarmiert um die Lage zu erkunden.
Dieses taten wir dann auch, konnten aber kein Feuer oder ähnliches feststellen.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

8.Einsatz 2011 (Brand)

In den Abendstunden des 07.03.2011 meldete ein besorgter Bürger unserer Leitstelle eine Rauchentwicklung in der Schillerstraße Ecke Strausberger Straße.
Diese alarmierte uns natürlich gleich zur Abklärung der Lage.
Nach der Lageerkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden.
Es handelte sich nur um eine Feuertonne. Für uns bestand kein Handlungsbedarf und somit fuhren wir wieder zurück ins Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

7.Einsatz 2011 (Brand)

Am 01.03.2011 wurden wir gegen 19.30 Uhr von unser Leitstelle zu einem Ödlandbrand zwischen Garzau und Rehfelde gerufen.
Als wir eintrafen hatte die Feuerwehr Garzau die Lage bereits unter Kontrolle.
Wir befüllten den Wassertank des TLF16 W50 unserer Kameraden aus Garzau und machten uns dann wieder auf den Rückweg.
Einsatzende war kurz nach 20 Uhr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

 

Hier noch 2 Handybilder:


 

6. Einsatz 2011 (Brand)

Am 27.02.2011 wurden wir in den frühen Morgenstunden durch unsere Leitstelle zu einem Einsatz alarmiert. Ein Bürger soll Flammen aus einem Fenster des Nachbarn gesehen haben.
Der Einsatzort sollte in der Waldstrasse liegen.
Wir fuhren die gesamte Strasse ab und konnten nichts entdecken.
Die Leitstelle rief den Meldenden zurück. Er kam daraufhin auf die Strasse und zeigte uns wo er die Flammen gesehen hatte.
Wie sich dann herrausstellte handelte es sich um eine Party mit Feuertonne, bei der sich die Flammen im Fenster spiegelten.
Es bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.
Also fuhren wir und die anderen alarmierten Kräfte
(FFW Werder, FFW Zinndorf, Rettungsdienst) wieder zurück zu ihren Gerätehäusern und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzende war gegen 05.50 Uhr

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

5.Einsatz 2011 (RTH)

Am 12.02.2011 wurden wir durch unsere Leitstelle per Telefon darüber informiert, dass der RTH "Christoph 49" in Rehfelde einen Einsatz hat.
Der Einsatzort lag in einem Wohngebiet, in dem der Hubschrauber nicht landen konnte.
Wir sollten also den Notarzt vom Landeplatz zu seinem Einsatzort bringen.
Dies haben wir dann auch mit unserem MTW erledigt.
Als der Notarzt den Patienten versorgt und an den RTW übergeben hatte,
fuhren wir ihn wieder zurück zum RTH.
Der Einsatz fand von ca. 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt.

Im Einsatz waren:

MTW

 

Bilder und Video:





 

 

 

4.Einsatz 2011 (BMA)

 

Am 09.02.2011 wurden wir gegen 13.00 Uhr zur Auslösung der Brandmeldeanlage in das Asylbewerberheim nach Garzau gerufen.
Als wir dort ankamen, war keine Fehlauslösung, sondern eine vermutlich aus Ärger mutwillige Sachbeschädigung die Ursache für den Alarm.
Wir suchten den betreffenden Brandmelder heraus und stellten die Brandmeldeanlage zurück.
Durch die Heimleitung wurde auch noch die Polizei dazu gerufen.
Wir fuhren dann wieder zum Gerätehaus zurück.

Im Einsatz:

TLF16/25
KdoW

3.Einsatz 2011 (Hilfeleistung-Wasser)

Am 06.02.2011 wurden wir wieder durch unsere Leitstelle zur Unterstützung bzw. Ablösung der Kameraden aus Müncheberg alarmiert.
Durch die schlechten Witterungsbedingungen stand immer noch bzw. wieder eine größere Fläche unter Wasser.
Hierzu wurde zur Unterstützung unser LF16/TS mit 4 Kameraden angefordert.
Der Einsatz dauerte von ca. 16.00 Uhr bis  ungefähr 23.00 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS

 

2.Einsatz 2011 (Brand)

Am 30.01.2011 wurden wir gegen 18 Uhr zu einem Brand alarmiert.
Es soll ein lauter Knall und Verpuffungen zu hören gewesen sein.
Als wir am Einsatzort ankamen, stellten wir fest, dass es sich um ein Lagerfeuer handelte, bei dem versehentlich eine Spraydose unter das verbrannte Material geraten war.
Es bestand kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.

Im Einsatz waren:

TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

1.Einsatz 2011 (Hilfeleistung-Wasser)

 

Am 14.01.2011 wurden wir durch unsere Leitstelle zur Unterstützung bzw. Ablösung der Kameraden aus Müncheberg alarmiert.
Durch den vielen Schnee und folgendem Regen stand eine größere Fläche im Schwarzen Weg unter Wasser.
Hierzu wurde zur Unterstützung unser LF16/TS mit 4 Kameraden angefordert.
Der Einsatz dauerte von 21.30 Uhr bis 04.00 Uhr.

Im Einsatz waren:

LF16/TS

 

Hier noch einige Bilder:

 

43.Einsatz 2010 (Baum)

Am 31.12.2010 wurde unserer Ortswehrführer durch einen aufmerksamen Bürger darüber informiert, dass ein Ast eines Baumes abgebrochen sei und die Durchfahrt der Karl Liebknecht Str. behindert.
Daraufhin informierte der Ortswehrführer die Leitstelle und einige Kameraden. Zusammen machten sich dann auf den Weg zur Beseitigung des Astes.
Auf der Anfahrt und Rückfahrt wurden noch mehrere andere Äste beseitigt, die ebenfalls abzubrechen drohten.
Der Einsatz dauerte von 11.00- 13.00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS

 

42.Einsatz 2010 (Brand)

Wir wurden am 30.12.2010 gegen 17.30 Uhr zu einem Wohnungsbrand nach Werder (Rotes Luch) gerufen.
Als wir am Einsatzort ankamen hatten die Kameraden der Feuerwehr Werder den Schwelbrand in einem bewohnten Bungalow bereits unter Kontrolle.
Hinter einem Kamin hatte sich Befestigunfsmaterial einer Wand entzündet.
Wir unterstützten den bereits unter PA (Pressluftatmer) befindlichen Trupp mit 2 weiteren Kameraden unter Atemschutz. Durch den in Stellung gebrachten
Überdruckbelüfter konnten die Räume schnell von Qualm befreit werden. Außerdem sorgten wir für die Ausleuchtung der Einsatzstelle.
Die weiteren Aufräumarbeiten fanden dann ohne Atemschutz statt.
Der Einsatz endete gegen 19.30 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

41.Einsatz 2010 (Baum)

Am 1. Weihnachtsfeiertag, dem 25.12.2010, wurden wir zu einem umgefallenen Baum in der Rosa-Luxemburg-Straße gerufen.
Als wir ankamen, lag der Baum quer über die Straße.
Mit einer Kettensäge konnte er aber schnell beseitigt werden.
Auf dem Rückweg beseitigten wir noch einen Eiszapfen, der sich schon wieder am Fußgängerüberweg an der Schule gebildet hatte.
Der Einsatz dauerte von ca. 22.00-22.45 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KLF
KdoW

 

40.Einsatz 2010 (Hilfeleistung)

Am 18.12.10 wurden wir durch unsere Leitstelle über FME (Funkmeldeempfänger) darüber informiert,
das ein Bürger einen gefährlich hängenden Eizapfen am Fußgängerüberweg an der Schule gesehen habe.
Wir fuhren sofort dorthin und beseitigten die Gefahr.
Der Einsatz dauerte von 8.20-9.00 Uhr.

 

Im Einsatz waren:

LF16/TS
KdoW

 

39.Einsatz 2010 (VKU)

 

Am Samstag, dem 27.11.2010, wurden wir gegen 1.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein PKW-Fahrer ist mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug auf die Beifahrerseite geschleudert. Um die Fahrzeugtür zu öffnen, benutzten wir unser Rettungsgerät. Wir befreiten ihn zügig aus seiner Lage, da er bereits erbrochen hatte und seine Atmung sichergestellt werden musste. Er wurde dann an den Rettungsdienst übergeben. Gegen 2.00 Uhr war der Einsatz für uns beendet und wir fuhren zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
LF16/TS
KdoW
KLF

 

38.Einsatz 2010 (Brand)

Am 30.10.2010 wurden wir durch unsere Leitstelle zu einer Rauchentwicklung zwischen Zinndorf und Lichtenow alarmiert.
Wie sich schnell herausstellte, wurde dort Laub verbrannt.
Noch auf der Anfahrt erhielten wir einen Einsatzabbruch und kehrten zurück zum Gerätehaus.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KdoW
KLF

 

37.Einsatz 2010 (Ölspur)

Am 25.10.2010 wurden wir kurz vor 15 Uhr zu einer Ölspur in die Herrenseestraße gerufen.
Dort war der Hydraulikschlauch eines LKW´s geplatzt und das Hydrauliköl ist ausgelaufen.
Von uns wurden 2 Sack Ölbindemittel aufgebracht, um die Schäden zu beseitigen.
Die zuständigen Organe wurden informiert und wir machten uns, nach Beendigung unserer Arbeiten, wieder auf den Heimweg zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

LF16/TS

 

36.Einsatz 2010 (Einsatzübung)

Am 23.10.2010. fand, gegen 9 Uhr am Morgen, eine Einsatzübung der Feuerwehr Garzau statt. Die Einsatzmeldung lautete "Auslösung der Brandmeldeanlage mit Rauchentwicklung".
Das Ziel war die Evakuierung (unter Atemschutz) des Asylbewerberheimes zu üben.
Wir unterstützten die Kameraden der Garzauer Wehr mit unserem TLF16/25 und einigen Atemschutzgeräteträgern.

Im Einsatz waren:

TLF16/25

 

35.Einsatz 2010 (Ölspur)

Am 25.09.2010 kamen einige Kameraden gerade von einer Ausbildung zum Maschinisten zurück. Sie wurden angesprochen das es eine Ölspur in der Gartenstrasse geben soll.
Nach Erkundung der Lage wurde festgestellt das Handlungsbedarf bestand.
Wir beluden den MTW mit 3 Sack Bindemittel a 14,5 Kg und streuten die ca. 700m lange Spur ordnungsgemäß ab.

Im Einsatz waren:

1x MTW

 

34.Einsatz 2010 (Hilfeleistung)

Am Abend des 18.09.2010 wurden wir zu einer Baustelle im Ortsteil Werder gerufen.
Hier hatte sich ein Arbeitsunfall ereignet. Als wir am Einsatzort eintrafen, fanden wir einen Tieflader mit Bagger vor, der die Hochspannungsleitung berührte.
Ein Arbeitskollege des Verunfallten und die Kameraden der Feuerwehr Werder reanimierten bereits.
Wir beteiligten uns an den Sicherungs- und Wiederbelebungsmaßnahmen.
Wir übergaben den Patienten an den eintreffenden Rettungsdienst.
Dieser konnte nach weiteren Bemühungen der Wiederbelebung nur den Tod feststellen.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KdoW
KLF

 

33.Einsatz 2010 (VKU)

Am Abend, gegen 20 Uhr, wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf dem Schlagweg gerufen. Eine Frau ist mit ihrem Auto aus noch ungeklärter Ursache ins schleudern geraten und von der Straße abgekommen.
Wir sicherten die Einsatzstelle ab und übergaben die Fahrerin dem Rettungsdienst.
Nachdem die Einsatzstelle abgearbeitet (Kühlwasserverlust, Batterie abklemmen usw.) war übergaben wir diese an die Polizei.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

32.Einsatz 2010 (Brand)


In der Nacht, zum 01.09.2010 wurden wir gegen 2 Uhr zu einer Rauchentwicklung in die Ernst-Thälmann-Str. von Rehfelde gerufen.
Eine Nachbarin (des Neubaus) bemerkte starken Qualm, der aus einer anderen Wohnung des Hauses kam.
Als wir eintrafen, versuchten wir uns lautstark bemerkbar zu machen (klingeln, klopfen usw.), denn die Wohnung war bewohnt und es fehlte jede Spur des Bewohners.
Wir mussten jetzt schnell handeln und öffneten mit Gewalt die Tür, um dem Bewohner schnell zur Hilfe zu kommen.
Der Angriffstrupp, der unter schwerem Atemschutz arbeitete, fand schnell heraus, dass es ein auf dem Herd stehender Kochtopf war, der den Qualm erzeugte.
Zum Glück lag der Bewohner nicht in der Nähe der Küche. Er wurde durch uns in einem anderen Raum mit geschlossener Tür vorgefunden.
Er schlief und hatte von allem nichts mitbekommen.
Wir lüfteten die Wohnung und übergaben sie der Polizei.
Den Bewohner übergaben wir dem Rettungsdienst, der ebenfalls bereits vor Ort war.
Wir machten uns auf den Rückweg und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KdoW
KLF

 

31.Einsatz 2010 (Baum)

Am 15.08.2010 wurden wir durch unsere Leitstelle zu einem auf der Straße liegenden Ast gerufen.
Der Baum, von dem der Ast abgerochen war, befindet sich in der Lagerstr. im Ortsteil Rehfelde-Dorf.
Wir beseitigten diesen sofort. Das sollte trotz dieser Wetterlage zum Glück unser einziger Einsatz bei diesem Unwetter gewesen sein.

Im Einsatz waren:

TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

 

30.Einsatz 2010 (Brand)

Am 07.08.2010 wurden wir zu einem Brand eines Reifenlagers gerufen. Einsatzbeginn war gegen 01.30 Uhr.
Als wir am Einsatzort ankamen, brannte das Lager in voller Ausdehnung.
Wir begannen sofort mit den Ablöscharbeiten, die sich bei Reifenlagern als nicht immer so einfach darstellten.
Trotzdem war die Lage schnell im Griff. Mit den Löscharbeiten waren wir bis ca 06.00 Uhr beschäftigt.
Im Anschluß fuhren wir zurück zur Wache um die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Werder, Strausberg und Rehfelde.

In unserer Ortswehr im Einsatz:

TLF16/25
TLF20/40
KLF

 

Hier noch einige Bilder:



 

29.Einsatz 2010 (Brand)

Am 05.08.2010 wurden wir und einige umliegende Feuerwehren zu einem Brandeinsatz zwischen Zinndorf und Werder gerufen.
Es brannten einige Strohrollen die zu einem Lager zusammengestellt waren.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Zinndorf, Rehfelde und Garzau.
Nachdem wir das offensichtliche Feuer gelöscht hatten besorgte der Einsatzleiter aus der Nachbarschaft einen freiwilligen Helfer,
der mit seinem Traktor den Haufen auseinander gezogen hat.
Nun konnten wir mit den weiteren Löscharbeiten beginnen.
Als wir die gesamte Brandstelle mit einem Schaumteppich überzogen hatten verließen wir, nach der Feuerwehr Garzau, den Einsatzort und kehrten zum Gerätehaus zurück.
Dort stellten wir die Einsatzbereitschaft her.


Im Einsatz unserer Ortswehr waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

 

Hier folgen noch einige Bilder des Einsatzes:

 

28.Einsatz 2010 (Brand)

Am 18.07.2010 wurden wir gegen 21.30 Uhr zu einer Rauchentwicklung zwischen Rehfelde und dem Ortsteil Zinndorf gerufen.
Nach der Lageerkundung stellte sich aber heraus, dass es sich um ein Lagerfeuer im Ortsteil Werder handelte.
Es bestand dort kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16TS
KLF

27.Einsatz 2010 (Brand)

Am 10.07.2010, gegen 21.30 Uhr, wurden wir zu einer Rauchentwicklung gerufen.
Es konnte aber keine Einsatzstelle gefunden werden.
Wir brachen nach einiger Zeit die Suche ab und fuhren zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF

 

26.Einsatz 2010 (Brand)

Am 10.07.2010 wurden wir zu einer Rauchentwicklung an einem LKW zwischen Garzau und Garzin gerufen.
Als wir am Einsatzort eintrafen stellte sich schnell herraus das es sich um ein am LKW befindliches Kühlaggregat handelte das immer ein wenig qualmt.
Es bestand dort kein Handlungsbedarf für die Feuerwehr.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS

 

 

21.-25.Einsatz 2010 (Brand)

Am 10.07.2010 handelte es sich vermutlich um mehrere Brandstiftungen. Es begann gegen 1.50 Uhr mit einer brennenden Informationstafel im Ortsteil Rehfelde-Dorf.
Dann entdeckten wir auf der Rückfahrt zum Gerätehaus eine brennende Radkappe an einem geparkten Auto.
Im Anschluss wurden wir zu einem kleineren Ödlandbrand in den Zinndorfer Weg gerufen. Dann brannte in der Lagerstr. plötzlich ein Haufen mit Unrat.
Als wir dort fertig waren und schon wieder auf der Rückfaht wurden wir noch zu einem Entstehungsbrand an einer Hauseingangstür gerufen.

Gegen 3.30 waren die Einsätze beendet und wir fuhren zurück zum Gerätehaus.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

 

19. und 20.Einsatz 2010 (Brand)

Gegen 22.30 Uhr, am 08.07.2010, wurden wir zu einem Papiercontainerbrand in der E.-Thälmanstr. gerufen. Dort hatten schon Bewohner versucht den Brand mit einem "ABC"-Löscher abzulöschen.
Wir nahmen letzte Ablöscharbeiten vor.
Dann wurden wir durch unsere Leitstelle informiert das es im Ortsteil Rehfelde-Dorf einen Brand geben soll.
Wir fuhren sofort dorthin und fanden einen ca. 50m² großen Ödlandbrand vor.
Nach den Ablöscharbeiten fuhren wir wieder zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
LF16/TS
KLF
KdoW

 

18.Einsatz 2010 (Brand)

Am 04.07.2010 wurden wir zu einem Ödlandbrand im Ortsteil Werder gerufen.
Wir löschten zusammen mit den Feuerwehren Werder und Garzau den Brand ab, und fuhren dann zurück zum Gerätehaus um die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen.

Im Einsatz waren:

TLF16/25
TLF20/40
KLF
KdoW

 

 

16. und 17.Einsatz 2010 (Brand)

Am 03.07.2010, gegen 0.45 Uhr, wurden wir zu einem Brand nach Rehfelde-Dorf gerufen.
Dort brannte am Ortseingang ein Reisighaufen. Noch während der Ablöscharbeiten meldete ein Bürger brennenden Unrat neben dem im Ort befindlichen Glascontainer.
Im Anschluß fuhren wir noch zu einem kleineren Ödlandbrand in der Heimstraße.

Im Einsatz war:

TLF16/25

 

15.Einsatz 2010 (Brand)

In der Nacht zum 03.06.2010 wurden wir zu einem Brand nach Rehfelde Dorf gerufen.
Es brante ein Reisighaufen direkt am Ortseingangsschild.
Wir löschten das Feuer zügig ab, informierten die Polizei und wurden dann durch einen aufmerksamen Bürger gleich zu einem nächsten Brandort geschickt.
Auch dieser befand sich in Rehfelde Dorf. Es brante an den Glascontainern. Als wir auch dieses Feuer gelöscht hatten, ging es noch einmal in die Heimstrasse dort stand ein Stück Wiese, ca. 2m² groß, in Brand.

Im Einsatz war:

1x TLF16/25

 

14.Einsatz 2010 (Brand)

In der Nacht zum 27.06.2010 wurden wir zu einem Brand auf dem Bahnhof Herrensee gerufen.
Es brante im Wartehäuschen verteiltes Stroh.
Wir löschten das Feuer zügig ab, informierten die Polizei und begaben uns zurück ins Gerätehaus.
Dort stellten wir die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren:

1x TLF16/25
1x TLF20/40

 

13.Einsatz 2010 (Brand)

Unsere TLF20/40 Besatzung entdeckte eine Rauchentwicklung auf dem Weg, von einem anderen Einsatz, zurück zum Gerätehaus.
Es handelte sich wieder um einen Ödlandbrand der sich nur einige 100m entfernt vom anderen Einsatzortes befand.
Hier handelte es sich um ca. 800m² Ödland.
Als auch dieser Brand gelöscht war übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei, die Ermittlungen zur Brandentstehung aufnahm.
Wir fuhren zurück zum Gerätehaus und stellten unsere Einsatzbereitschaft her.

Im Einsatz waren:

1x TLF16/25
1x TLF20/40

 

12.Einsatz 2010 (Brand)

Am 22.06.2010, gegen 12.15 Uhr, wurden wir zu einer Rauchentwicklung gerufen. Es könnte sich um einen Getreidebrand handeln, informierte uns die Leitstelle.
Auf einem Feld zwischen Rehfelde und Rehfelde-Dorf fanden wir auch einen ca. 500m² großen Ödlandbrand.
Wir begannen sofort mit den Ablöscharbeiten.
Der Einsatz war beendet und wir wollten gerade zu unserem Gerätehaus zurückfahren, als uns ganz in der Nähe eine weitere Rauchentwicklung auffiel.
Weiteres hierzu siehe 13.Einsatz 2010 (Brand).

 

Im Einsatz waren:

1x TLF16/25
1x TLF20/40

 

11.Einsatz 2010 (Brand)

Am Abend, des 12.06.2010, wurden wir zu einem vermutlichen Dachstuhlbrand gerufen. Es sollte sich um einen Dachstuhl eines bewohnten Hauses in Garzau handeln.
Als wir am Einsatzort eintrafen, stellten wir fest das ein Bauwagen, der neben dem Wohnhaus abgestellt war, in voller Ausdehnung brannte.
Es befand sich zum Glück niemand in diesem Bauwagen. Wir löschten mit mehreren anderen ebenfalls zu diesem Einsatz gerufenden Feuerwehren den Brand ab.
Es entstand ein Sachschaden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Wir machten uns auf den Weg zurück und stellten unsere Einsatzbereitschaft wieder her.

 

Im Einsatz waren:

1x TLF16/25
1x TLF20/40
1x LF16/TS
1x KdoW

 

 

10.Einsatz 2010 (Oder)

Am 30.05.2010 wurden wir von unserem Wehrführer angefordert. Wir sollten eine dringend benötigte Folie aus dem FTZ ( Feuerwehrtechnisches Zentrum ) an die Oder bringen.
Wir holten natürlich sofort diese Folie und verbrachten sie an die uns zugewiesene Stelle an der Oder.
Im Anschluss machten wir uns wieder auf die Rückreise und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren:

1x MTW

 

Hier noch einige Bilder:

 

9.Einsatz 2010 (Brand)

In der Nacht vom 27.05-28.05.2010 wurden wir durch die Leitstelle zu einem Brand gerufen. Es ging nach Rehfelde-Dorf.
Dort brannte wieder der Altkleidercontainer und ein in der Nähe geparkter LKW.
Eine Anwohnerin versuchte bereits das Feuer mit Hilfe von zwei mitgebrachten Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen. Dies gelang ihr aber leider nicht.
Wir löschten mit 2x C-Rohren das Feuer ab und übergaben die Einsatzstelle an die Polizei.

Im Einsatz waren:

1x TLF16/25
1x TLF20/40
1x LF16/TS
1x KLF

 

8.Einsatz 2010 (Brand)

 

Am Donnerstag, den 21.05.2010, wurden wir am Nachmittag zu einem Brandeinsatz gerufen. Zwischen den Ortsteilen Zinndorf und Rehfelde-Dorf sollte es einen Flächenbrand geben.
Als wir und die Feuerwehr Zinndorf eintrafen mussten wir feststellen das es sich um einen großen Misthaufen (ca.250qm) handelte.
Die Feuerwehr Zinndorf übernahm die Einsatzleitung.
Gemeinsam löschten wir den Brand und stellten danach unsere Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren:

1x TLF16/25
1x TLF20/40
1x KLF
1x ELW

 

7.Einsatz 2010 (Hilfeleistung)

 

Am 14.05.2010, gegen 14.30 Uhr, wurden wir zu einer Hilfeleistung gerufen.
Von einem Pflegedienst wurde ein Patient nicht angetroffen.
Weil dies bisher noch nicht vorgekommen war, machte die Frau sich Sorgen um den Patienten und informierte den Rettungsdienst.
Dieser benötigte die Hilfe der Feuerwehr zur Türöffnung, um nach der vermissten Person zu suchen.
Nach der Öffnung stellte sich heraus, dass der Mann nicht vor Ort war. Wir stellten die Einsatzbereitschaft wieder her und fuhren zurück zur Wache.

 

Im Einsatz waren:

1x ELW
1x TLF16/25
1x LF16 TS
1x KLF

6.Einsatz 2010 (Brand)

Am Morgen des 10.05.2010, gegen 6.00 Uhr, wurden wir zu einem Brand alarmiert. Es ging nach Rehfelde-Dorf. Dort brannte ein Altkleidercontainer.
Diesen haben wir gelöscht und fuhren dann zurück in die Wache.

 


Im Einsatz waren:

1x TLF 16/25
1x TLF20/40
1x KLF

5.Einsatz 2010 (VKU)

Am frühen Morgen des 08.05.2010, so gegen 03.30 Uhr, wurden wir zu einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstrasse alarmiert.
Wie sich kurz nach der Ausfahrt der ersten Fahrzeuge herrausstellte, handelte es sich nicht um die Bahnhofstrasse sondern um den Schlagweg in Herrensee.
Es sollte sich um einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten und nicht ansprechbaren Person handeln. Deswegen machten wir uns natürlich schnellstmöglich auf den Weg zum Einsatzort.

Wie sich beim Eintreffen des ersten Rettungsmittel herrausstellte war die Fahrerin nicht eingeklemmt und schon aus dem Unfallauto befreit. Zudem befanden sich 2 weitere Personen währends des Unfalls im Fahrzeug.
Diese waren ebenfalls nicht mehr im Unfallfahrzeug.
Die Fahrerin des Unfallautos ist aus ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen, auf der Böschung befindlichen, Baum geprallt. Im Anschluss kippte das Auto auf das Dach.
Somit wurde das Fahrzeug dann von den ersteintreffenden Rettungskräften auf dem Dach liegend vorgefunden.

Die Unfallopfer wurden von dem Rettungsdienst und der Feuerwehr versorgt und in umliegende Krankenhäuser verbracht.
Natürlich wurde auch das Auto wieder auf die Räder gestellt und die üblichen Unfallspuren beseitigt.
Gegen 04.30 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und wir stellten unsere Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz waren:

1 TLF16/25
1 TLF20/40
1 KLF
1 ELW

Hier noch ein paar Bilder:

 

klickt auf die Bilder um sie zu vergrößern

(Ich bitte die schlechte Qualität der Bilder eines Handys zu entschuldigen!)

4.Einsatz 2010 (Brand)

Am 09.03.2010, gegen 15.15 Uhr, erhielten wir einen Alarm durch unsere Leitstelle.
Bei Arbeiten an 2 Mopeds kam es plötzlich zu einem Brand in einem Schuppen.
Die Anwesenden versuchten, mit 2x 6kg-Pulverlöschern Herr der Lage zu werden. Dies gelang aber nicht.
Als sie bemerkten, dass die Lage nicht unter Kontrolle zu bringen war, wurde die Feuerwehr dazu gerufen.
Wir bekamen die Situation schnell und problemlos in den Griff.

Nachdem der Brand gelöscht war, stellten wir sicher, dass es zu keiner Rückzündung durch versteckte Glutnester kommt.

Anschließend fuhren wir zurück zum Gerätehaus und stellten die Einsatzbreitschaft wieder her.

Im Einsatz waren:

1 TLF16/25
1 TLF20/40

 

Hier noch 2 Bilder:

 

3.Einsatz 2010 (Baum)

 

 

Am 01.03.2010 wurden wir von unserer Leitselle am Vormittag alarmiert. Der Einsatzgrund war ein, beim Orkan "Xynthia", umgefallender Baum.
Der Baum fiel genau auf ein Haus und musste natürlich entfernt werden.


Im Anschluß fuhren wir noch in die Strausberger Str. wo ebenfalls Bäume umgefallen sein sollten.
Hier bestand aber für uns kein Handlungsbedarf.

 

Im Einsatz:

1 ELW
1 LF16/TS
1 KLF

2.Einsatz 2010 (VKU)

Am Vormittag, gegen 11.00 Uhr, des 25.02.2010 wurden wir durch unsere Leitstelle zu einem Verkehrsunfall gerufen. Auf dem Schlagweg sollten 2 PKW´s zusammengestoßen sein.
Wie sich dann aber auf der Anfahrt herausstellte, war der Unfall auf der Garzauer Strasse.
Als wir am Einsatzort ankamen, gab es 3 Verletzte Personen, die aber nicht eingeklemmt waren.
Die ersten Maßnahmen waren Sicherung der Unfallstelle, Betreuung der Verletzten bis der erste RTW eintraf und das Absetzen einer Lagemeldung.
Aufgrund der Einsatzlage forderten wir noch einen zweiten RTW nach.

Nachdem alle Verletzten versorgt (2x RTW + 1x NEF) und abtransportiert waren, kümmerten wir uns um die Unfallfahrzeuge und die ausgelaufenen Flüssigkeiten.
Nach dem Eintreffen der Abschleppfahrzeuge übergaben wir die Einsatzstelle an die Polizei und machten uns wieder zurück auf den Weg ins Gerätehaus.

Hier ein paar Bilder:

Kleine Bilder anklicken !

 

Im Einsatz waren:

1 TLF16/25
1 LF16/TS
1 KLF

1. Einsatz 2010 (VKU)

 

 

Am 16.01.2010 gegen 22.30 Uhr wurden wir durch unsere Leitstelle zu einem Verkehrsunfall zwischen Zinndorf und Lichtenow gerufen.
Auf der von Schnee zugewehten Straße ist ein Auto ins Schleudern geraten und im Straßengraben gelandet.
Mehr konnte die Leitstelle zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Es wurden die Feuerwehren vom Ortsteil Zinndorf und von Rehfelde alarmiert.
Die Feuerwehr Zinndorf traf als Erstes am Unfallort ein. Sie meldeten dann sofort, dass keine Personen eingeklemmt sind und die Kräfte und Mittel vor Ort ausreichen.
Somit brachen wir den Einsatz auf der Anfahrt ab und kehrten zum Gerätehaus zurück.

Im Einsatz waren:

1 ELW
1 TLF 16/25
1 TLF 20/40
1 LF 16 TS
1 KLF

BB 23/43/09

 

 

Wir wurden am sehr späten Abend des 2. Weihnachtsfeiertages durch unsere Leitstelle zu einem Einsatz alarmiert. Es wurde ein Lichtschein eines Feuer, das von den Neubauten an der E.-Thälmann-Str. gesehen worden ist, gemeldet.
Wir machten uns natürlich sofort auf den Weg. Der ELW und seine Besatzung entdeckten schnell, dass der Schein aus der Bahnstraße kommen musste und leitete die Einsatzkräfte zügig dahin um.
Als dann das erste Fahrzeug (TLF 20/40) den Einsatzort erreichte, mussten wir feststellen, dass es sich zum Glück nur um ein Lagerfeuer handelte.
Die Einsatzleitung besprach die Situation mit dem Bürger und bat ihn, das Feuer auszumachen.
Wir rückten wieder gesammelt ab.

Im Einsatz:

ELW
TLF 20/40
LF 16 TS
KLF

HB 20/42/09

 

Am frühen Samstag Nachmittag (dem 19.12.2009) wurden wir zu einer Hilfeleistung durch unsere Leitstelle gerufen. Die Fahrerin eines BMW´s ist auf der glatten Fahrbahn an einem Berg ins Schleudern geraten. Sie kam von der Fahrbahn ab und rutschte erst gegen einen Laternenpfahl. Dabei wurde ein Kabel freiglegt und der Pfahl zerstört.
Im Anschluß rutschte das Auto auf der anderen Fahrbahnseite in einen kleinen Straßengraben. Ebenfalls trafen nach kurzer Zeit auch die Polizei und jemand von der Energieversorgung am Unfallort ein.
Wir sicherten die Unfallstelle, zogen das Auto aus dem Straßengraben und halfen der Frau beim Abtransport ihres Fahrzeuges, da auch die Ölwanne beschädigt wurde.
Die beräumte Unfallstelle wurde dann an die Polizei übergeben.

 

Hier noch einige Bilder:

HB 19/41/09

 

 

Wir wurden am Donnerstagabend durch unsere Leitstelle zu einem Einsatz alarmiert. Es handelte sich um die Suche nach einem Kleinflugzeug, das in der Nähe von Ernsthof abgestürzt sein soll.
Ob der Pilot noch am Leben sei, konnte zu diesem Zeitpunkt niemand sagen.
Fast 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr und Rettungsdienst hatten in der Nacht nach dem verschwundenen Flugzeug gesucht, das aus Warschau kommend, eigentlich in Strausberg landen sollte. Zuvor hatte die Flugüberwachung ein automatisches Notsignal der einmotorigen Maschine aufgefangen. Seitdem gab es keinen Kontakt mehr.
Die Suche gestaltete sich wegen der schlechten Wetterlage besonders schwierig.
Leider mussten wir dann die Suche in der Nacht abbrechen und ohne Erfolg zum Gerätehaus zurückkehren.

 

Nach Sonnenaufgang gefundenes Flugzeugwrack:

 




(Bilderquelle des abgestürzten Flugzeugs: www.reportnet24.de)
 

 

Im Einsatz:

1 LF 16 TS
1 TLF 20/40
1 MTW
1 KLF
1 KdoW

HB 18/40/09


Es kam, am 27.11.2009, zu einer kleinen Erdabsenkung vor einem Neubaublock im Herzen unseres Ortes. Dieser Sachverhalt war am Freitagnachmittag dem Amt gemeldet worden.
Jedoch konnten in angemessener Zeit keine geeigneten Maßnahmen
eingeleitet werden.
Aus diesem Grund wurden wir über die Regionalleitstelle in Frankfurt, gegen 16.15 Uhr, alarmiert.
Daraufhin fuhren fünf Kameraden mit dem MTW und vier Kameraden der Löschgruppe Dorf mit dem KLF zur Einsatzstelle. Mit Hilfe vom Amt bereitgestellter Absperrmaterialien sicherten wir das betroffene Bodenareal.
Die Einsatzstelle wurde anschließend an das Amt übergeben. Damit war der 40. Einsatz unserer Feuerwehr in diesem Jahr beendet.

Im Einsatz:

1 MTW
1KLF

HB 17/39/09

 

Durch eine Bürgerin wurden wir am 18.11.2009 darauf aufmerksam gemacht,
dass auf der Ernst-Thälmann-Str. ein Baum umgefallen sei.
Nach Absprache mit der Leitstelle machte sich der Ortswehrführer,
der gerade im Gerätehaus anwesend war, mit dem ELW zur Erkundung der Lage auf den Weg.
Er konnte selbst den Baum zur Seite räumen. Er forderte noch 2 Kameraden, die ebenfalls am Gerätehaus waren, nach um die restlichen Äste von der Strasse zu fegen. Somit war nach kürzester Zeit das sichere Befahren der Strasse wieder möglich.

 

Im Einsatz waren:
1 ELW  

1 MTW

 

HB 16/38/09

Zu einem Einsatz wurden wir am 06.10.09 gerufen. Es sollte eine große Wurzel auf der Straße liegen. Wir rückten mit dem LF 16, dem ELW und mit dem KLF der Löschgruppe Dorf aus. Wir fanden leider nichts vor, außer einer kleinen Wurzel die möglicherweise durch den Wind dorthin gerollt ist. Wir beseitigten die Wurzel und legten sie in sicherer Entfernung ab.
Damit war der Einsatz auch schon beendet.

Im Einsatz waren:
1 LF 16  

1 ELW

1 KLF

BB 22/37/09

Am 19.09.09 wurden wir zu einem Feldbrand gerufen, der sich nur als ein kleines Feuer auf dem Feld beim pflügen herausstellte. Ein Bund Stroh wurde evtl. entzündet, beim Funkenabriss an einem Stein beim pflügen.

Wir löschten das Stroh ab und der Bauer pflügte es gleich unter.

Damit war der Einsatz für uns erledigt.

BB 21/36/09

Am 11.09.09 um 18:43 Uhr wurden wir zum PKW Brand in die Karl-Liebknecht Str. alamiert.

Wir fanden ein PKW Polo variant vor , der von der Motorhaube bis zu den hinteren Sitzen in Vollbrand stand. Wir löschtenden PKW unter PA, mit einem C-Rohr und der Schaumpistole ab. Personen waren von dem Feuer nicht betroffen. Wir übergaben das Fahrzeug dem Eigentümer, das er dann wohl abschleppen lassen musste.

Im Einsatz:

1 TLF 16/25

1 TLF 20/40

1 LF 16 TS

Die LG Rehfelde Dorf mit dem KLF konnte bei diesen Einsatz nicht helfen, war aber auch vor Ort.

Um 20:00 Uhr war dann die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

HB 15/35/09

Am 19.09. um 22:22 Uhr wurden wir zum "Baum auf Straße" gerufen. Schon bei der Anfahrt bekamen wir den Einsatz Abbruch. Die FF Garzau übernam das Ästefegen, sodass für uns kein Handlungsbedarf entstand.

HB 14/34/09

Am 30.06. genau zur Mittgaszeit um 13:07 Uhr wurden wir zur Ölspur von der FF Strausberg nachalamiert. Ein Berliner PKW-Fahrer fuhr mit seinem defekten Fahrzeug von Hohenstein nach Rehfelde und verlor Öl.

Wir streuten gemeinsam ca 9km Ölspur ab und ermittelten mit der Polizei den Halter.

Im Einsatz 1MTW, 1 LF 16TS, 1 TLF 16/25 und das KLF von der Löschgruppe Rehfelde Dorf.

BB 20/33/09

Am 24.08.09 um 20:46 Uhr wurden wir zum Brand Ödland nach Zinndorf gerufen. Entgegen der AAO wurde die FF Zinndorf allein alarmiert. 

Als wir nachalamiert wurden fanden wir eine Fläche von ca 100qm an einem abgeernteten Feld vor. Wir unterstüzten die Kam aus Zinndorf mit 2C-Rohren und löschten die Fläche mit den beiden TLF`s ab.

Im Einsatz waren 1 TLF16/25, 1 TLF 20/40, 1LF 16TS und dem KLF von der Löschgruppe Rehfelde Dorf.

Einsatzende war dann um 22:00 Uhr

HB13/32/09

Am 22.08. um 18:03 Uhr , genau zu der Zeit wo alle beim Grillen saßen wurden wir  zur Hilfeleistung gerufen.

Die Deutsche Bahn fordete uns zur Unterstützung an, da die Bahnangestellten es allein nicht schafften.

Es wurden 3 große Rubinien am Vortag entwurzelt und hingen verflochte in der Telefonleitung der DB und somit im Lichtenraum der Bahn.Durch die Last rutschten die Bäume immer tiefer, sodass sie am Nachmittag die Schienen erreichten und die Bahn nicht mehr fahren konnte.

Die angeforderten Bahnbeschäftigten hatten nicht die nötige Ausbildung und Gerätschaften diese Situation zu Meistern.

Nach einigen hin und her , wo die Einsatstelle nun sei, fanden wir den Ort und mussten die Geräte ca 400m durch den Wald tragen, da wir mit den Einsatzfahrzeugen nicht weiter ran kamen. Wir sägten die Bäume ab und räumten die Gleise von den Ästen.

Die Feuerwehr Garzin und Rehfelde Dorf konnten gleich wieder nach hause fahren, die Feuerwehr Rehfelde und Garzau arbeiten den Einsatz gemeinsam ab.

Die Bahnstrecke war von 15:00 - 21:00 Uhr gesperrt .

Am Einsatz Beteilgt:

FF Rehfelde 1 LF16 TS, 1 ELW

FF Gazau 1 TLF 16 W50 , 1 MTW

Um 21:15 war der Einsatz beendet.

 

 

 

BB 19/31/09

Am 15.08.09 um 17:57 Uhr wurden wir ovn de Regionalleitstelle zum Böschungsbrand an der Bahnstercke gerufen.

Nach einiger Verwirrung wo der Einsatzort sei, fanden wir ihn doch .

Es brannten auf ca 250m die Böschung direkt an der Strecke. Wir ließen die Strecke Berlin - Kietz sperren und löschten dann die ca 2500 qm mit 2 C-Rohren der Schnellangriffseinrichtungen der beiden TLF`s.

Im Einsatz: 1 ELW, 1 TLF 16/25, 1 LF 16TS, ! TLF 20/40

Einsatzende: 19:00 Uhr

BB 18/30/09

Am 07.08. um 03:19 Uhr , also noch vor dem eigendlichen Aufstehen wurden wir zum Scheunenbrand nach Werder gerufen.

Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, dass nicht die Scheune das Objekt war, sondern der dahinter eingerichtete Holzlagerplatz. Dieser stand in voller Ausdehnung und zog die Scheune in Mitleidenschaft.

Wir konnten die Scheune mit den vereinten Kräften aus Werder, Zinndorf und Garzau halten und den Holzplatz löschen.

Im Einsatz waren von der Feuerwehr 

Rehfelde: TLF 16/25, TLF 20/40 und das LF 16TS.

Garzau: TLF 16 W50

Zinndorf: LF8 TS8

Werder: TSF

Ebenfalls wurde ein Radlader vom Bauern Lehmann Verpflichtet bei den Löscharbeiten zu helfen.

Um 05:30 Uhr, also pünktlich zum Arbeitsbeginn waren wir dann wieder zu hause.

 

 

 

 

 

 

 

 

HB 12/29/09

Ganz still und ohne Sirene wurden wir am 01.08. um 21:28 Uhr zur Ölspur gerufen. Wir fanden ein NEF vo,r welches eine Dieselspur zog.

Wir streuten diese mit Bindemittel ab und konnten das Fahrzeug durch Fachpersonal aus unserern eigenen Reihen wieder Fahrtüchtig machen.

Im Einsatz war 1 KdoW, 1 LF16TS und das KLF von Rehfelde Dorf.

Einsatzende war dann um 22:30 Uhr

HB 11/28/09

Am 29.07. um 16:02 Uhr wurden wir zur Ölspur gerufen. Diese erstreckte sich von Werder über dem Bahnhof Rehfelde bis hin zur Agra- Getreidelagerung am Stellwerk Rehfelde.

Wir brachten 11 Säcke Ölbindemittel aus und stumpften so die gefährliche Ölspur ab.

Die Feuerwehr Werder  unterstützte uns mit Ihrem TSF.

Wir waren mit dem KdoW, LF 16TS und dem TLF 16/25 im Einsatz, den wir um 17:30 Uhr beendeten.

HB 10/27/09

Am 20.07.2009 um 08:54 wurden wir zur Amtshilfe in die blumweg gerufen. Dort wartete der Rettungsdienst auf uns und unsere Tragehilfe.Wir legten einen übergewichtigen Patienten auf die Trage und brachten ihn zum RTW.

Eingesetzte Fahrzeuge. 1 KdoW, 1TLF 16/25

Einsatzende hier: 09:30 Uhr

HB 09/26/09

Es sollte noch nicht Ende sein an diesen 17.07.! Um 20:15 Uhr wurden wir von der Regionalleitstelle Oderland per Telefon zu einem weiteren Einsatz geschickt. "Ast in Telefonleitung" in der Waldstraße.

Als wir ankamen fanden wir einen großen Ast einer Weide in der leitung vor.

Wir namen wieder die bewährte Bockleiter und die Bügelsaäge und befreiten die Telefonleitung aus den Zwängen der Weide.

Im Einsatz: 1 LF 16TS

Einsatzende hier: 21:15 Uhr

HB 08/25/09

Zur gleichen Zeit, also um 19:30 Uhr wurde eine Besatzung zum Wasser im Keller nach Müncheberg gerufen.

Die Kameraden aus Müncheberg hatten zu dieser Zeit einen Dachstuhlbrand, einen Verkehrsunfall und div. Sturmschäden, sodass sie kurze Zeit auf unsere Hilfe angewiesen waren.

Wir pumpten den Keller mit einer Pumpe aus und legten ihn mit einem Permanentsauger trocken.

Hier war im Einsatz ein TLF 16/25.

Einsatzende hier: 22:15 Uhr

HB 07/24/09

Wir hatten gerade die Einsatzbereitschaft hergestellt, als wir erneut zu einem Sturmschaden gerufen wurden.

Einsatzort August Bebel Straße. Dort war ein Obstbaum mit dessen Krone in der Telefonleitung gefallen. Wir bauten eine Bockleiter und sägten mit einer Handbügelsäge die nicht allzu große Krone ab.Als diese dann zu Boden fiel, stürzte der gesamte Baum um!

Im Einsatz:1 KLF, 1 LF 16TS.

Einsatzende hier war um 20:00 Uhr.

 

HB 06/23/09

Direkt vom Einsatz Richtung Hennickendorf kommend fuhren wir nach Rehfelde in die Friedrich Engels Straße, also die Ortsverbindung zwischen Rehfelde und Werder.

Dort fanden wir einen kapitalen Baum vor ,der den Sturm nicht mehr stand hielt. Er lag abgebrochen auf der Straße. Mittels 2 Kettensägen beräumten wir das Hindernis und sorgten für freie Durchfahrt.

Im Einsatz, wie auch schon davor: 1KdoW, 1 LF 16TS, 1 Tlf 16/25, 1 TLF 20 / 40.

Einsatzende 19:29 Uhr

HB 05/22/09

Am 17.07.09um 17:43,also noch beim Durchzug des Unwetters wurden wir zu div.Sturmschäden gerufen.                                                 Zwischen Rehfelde Dorf und Hennickendorf fanden wir mehrere umgestürzte Bäume und Äste, aber auch die Feuerwehr Hennickedorf vor, die uns entgegenkamen.

Die Feuerwehr Hennickendorf übernam dann diesen Einsatzabschnitt und wir fuhren zum nächsten Einsatz.

BB 17/21/09

Eine unschöne Art um 03:20 Uhr geweckt zu werden mussten wir am Die den 14.07.09 erfahren. Wir wurden durch Meldeempfänger und Sirene zur Überörtlichen Hilfe nach Müncheberg gerufen.

Dort brannte der Schleckermarkt und eine Fleischerei in voller Ausdehnung.

BB 16/20/09

 Am 08.07.2009 um 13:25 Uhr wurden wir wieder einmal zum Brand Ödland in der Nähe der Mitschurinstraße gerufen.Wir fanden am alten Wassergraben mehrere Brandstellen vor, die wir mit dem TLF 16/25 und Tlf 20/40 löschten. Die Besatzung des KLF wurde ebenfalls bei den Löscharbeiten eingebunden. Um die ca 600qm Fläche Ödland abzulöschen, setzten wir 1 C-Rohr und ein Wendestrahlrohr ein, mit denen wir insgesamt ca 4000 Liter Wasser ausbrachten. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

BB 15/19/09

Am 15.06.09 wurden wir wiedereinmal in der Nacht, genau um 01:23 durch Regionalleitstelle alamiert. Es ging abermals zum Brandeinsatz( Unterholz an 2 Stellen). Wir rücketen mit 1 ELW, 2 TLF und ein KLF aus.Im Einsatz waren 2 C-Rohre von den beiden TLF`s.

Die arbeit war schnell getan, aber auch die Polizei machte ihre arbeit gut! Sie nam vorläufig den Brandstifter fest, der die letzten Brände wahrscheinlich legte. In der Presse konnte man ebenfalls dazu etwas lesen.

Wir kehrten dann nach Einsatzbereitschaftsherstellung um 02:30 Uhr nach hause zurück.

BB 14/18/09

Am 14.06.09 also nicht mal richtig ausgeschlafen fuhr gegen 11:00 Uhr die Wehrführung zur Kontrolle der Einsatzstelle mit dem KdoW nochmals zum Zinndorfer Weg. Leider mussten wir feststellen, dass noch ein paar Glutnester am Leben bzw am lodern waren.

Wir sammelten darauf hin ein paar Kameraden zusammen und fuhren dann mit dem TLF 20/40 zu Nachlöscharbeiten zur Einsatzstelle.

Hier noch einige Bilder von den Nachlöscharbeiten.

 

BB 13/17/09

Am 14.06.09 um 00:37 Uhr, also genau 1 Stunde nach unsererm letzten Einsatzbeginn erhielten wir einen Folgeeinsatz.

Im Zinndorfer Weg brannte ein ehemaliger Stall in voller Ausdehnung. Schon auf der Anfahrt sahen wir die Ausmase des Einsatzes. Aufgrund der Nachtzeit forderten wir noch Garzau mit ihrem TLF nach.

Wir waren mit einem TLF 16/25 , 1 TLF 20/40, 1 TLF16 W50, 1 LF 16/TS und einem KLF im Einsatz. Die Polizei war ebenfalls vor Ort.

Mit 2 B-Rohren und 4 C-Rohren bekämpften wir den Brand bis in die frühen Morgenstunden. 

BB 12/16/09

Am 13.04.09 um 23:37 Uhr wurden wir durch unsere Meldeempfänger und Sirene unsanft aus den Betten geschmissen.

Es brannte Abfall hinter ein Glascontainer in der Karl-Liebknecht Str.

Wir rückten mit eijnem TLF 16/25 , TLF20/40 und einem KLF an. Das TLF 20/40 wurde gleich wieder AP geschickt. Mit den Kameraden der LG Dorf wurde der Brand mit 2000l Wasser bekämpft und der Polizei übergeben.

Danach versuchten wir wieder nach hause zu fahren. 

 

HB 4/15/09

Am 14.04 um 11:30 Uhr hatten wir es wieder mit einer abgeknickten Baumkrone zu tun. Allerdings gestaltete es sehr Schwierig, da wir mit unserer Technik dort nicht herankamen.

Wir forderten die Kameraden aus Strausberg mit ihrer Drehleiter nach. Dann konnten wir die Krone aus dem Geäst schneiden und die Gefahr bannen. 

HB 3/14/09

Am 28.05.09 gegen 18:45 Uhr wurden wir von einen Kameraden unserer Feuerwehr darauf hingewiesen, dass sich ein Baum, der durch den Sturm abgeknigt war in eine Astgabel verfangen hat und drohte auf die Fahrbahn zu fallen.

Wir fuhren mit dem LF16/TS zur Einsatzstelle und legten den Baum mit einer Kettensäge um und konnten so die Fahrbahn wieder befahrbar machen. 

BB 11/13/09

In den frühen Morgenstunden, also genau um 04:35 Uhr wurden wir zum Feuerw Abfall gerufen. Nach einiger Suche wurden wir dann auch fündig und bekämpften das "FEUER" mit ein paar Liter Wasser. 

BB 10/12/09

Einsatz am 11.05.09 um 21:57 Uhr. Gerufen wurden wir zum Brand Ödland/Wald in der Karl-Liebknecht Straße. Als wir zum Einsatzort kamen , fanden wir ca. 20qm Schwelbrand an einem Abfallhaufen vor. Wir löschten diesen mit etwas Wasser ab und übergaben die Einsatzstelle.

HB 02/10/09

Am abend erhielten wir einen Anruf eines beunruhigten Bürgers, dass ein sehr dicker Ast genau über einem Parkplatz abzustürzen drohe.

Wir nahmen diese Lage vor Ort unter Augenschein und stellten fest, dass es sich um eine erhöhte Gefahr für die Benutzer des Parkplatzes handelt. Wir schnitten den Ast, der ein Durchmesser von ca 25 cm hatte, ab und entschärften somit die Gefahr. Dafür benutzten wir die 3-teilige Schiebleiter und eine Bügelsäge.

Im Einsatz war das LF 16 TS.

 

BB 09/11/09

Am Vorabend des 1.Mai waren wir wieder zur Brandsicherheitswache auf dem Sportplatz um das alljährliche Maifeuer zu bewachen.

Um 00:40 Uhr sahen wir in der Elsholzstraße ein riesigen Feuerball. Es handelte sich um ein Feuer ( ca 800 qm ) auf einem verwilderten Grundstück direkt neben dem Sportplatz . Wir forderten zusätzliche Kräfte nach und nahmen die Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren auf.

Am Einsatz waren von der Feuerwehr Rehfelde : 1 ELW, 1 TLF 16/25, 1 TLF 20/40 sowie das LF 16 TS

von der Feuerwehr Garzau: 1 TLF 16 W 50

von der Feuerwehr Werder: 1 TSF

von der Feuerwehr Zinndorf: 1 LF 8 TS8 LO beteiligt.

Die nachgeforderten Feuerwehren unterstützten uns bei dem auseinandernehmen der Reisig,- Laub- und Abfallhaufen bzw Restablöscharbeiten und bauten die Wasserversorgung vom Hydranten zuden TLF`s her.

HB 01/09/09

Eine Polizeistereife meldete in der Strausberger Straße Nähe Schlagweg einen Baum, der auf die Fahrbahn zu stürtzen drohte.

Wir wurden um 04:40 Uhr durch die Leitstelle alamiert. Im Einsatz war das LF 16 TS und das TLF 16/25. Der (Hänger) Baum wurde von uns abgetragen, sodass es keine Gefahr mehr für den Starßenverkehr gab.

BB 08/08/09

Am 26.04.2009 um 22:16 Uhr wurden wir wieder zu einem Waldbrand gerufen.

Wir rückten mit dem ELW, TLF 16/25, TLF 20/40, dem LF 16 TS und dem KLF aus. Es standen ca 1000 qm Waldboden in Flammen, was wir mit ca 5000l Wasser, 2 C-Rohren und einigen Feuerpatschen aus machten.

Das LF richtete eine Wasserentnahmestelle ein.

Die Einsatzstelle wurde wiederum an die Forstbehörde übergeben.

BB 05/05/09

Am 20.04.2009 um 14:15 Uhr wurden wir zum Waldbrand nach Zinndorf Richtung Lichtenow gerufen.

Wir rückten mit 1 TLF 16/25, 1 TLF 20/40, 1 LF16 TS aus und bekämpften ca 150 qm eines entstehenden Unterholzbrand mit 2 C-Rohren und ca 3000l Wasser.

Nach der Übergabe an die Forstbehörde wurden wir zum nächsten Einsatz gerufen!

 

BB 06/06/09

Wir fuhren um 14:46 Uhr von der ersten Einsatzstelle gleich nach Rehfelde zum nächsten Einsatzort in den Klosterdorfer Weg. Dort erwartete uns ebenfalls ein Entstehungsbrand zwischen der Post- und Garzauer Str.. Wir löschten ca 20 qm mit 1 C-Rohr und 1000l Wasser ab.

Anschliesend fuhren wir ins Gerätehaus und stellten die Einsatzbereitschaft her, die aber nicht lange hielt. Wir stellten vor Ort fest, dass das TLF 16/25 ein Schaden am Lenkgetriebe hat. Wir nahmen das TLF ausser Dienst.

Nur 1,5 h danach wurden wir wieder durch die Regionalleitstelle alamiert.

 

BB 07/07/09

Diesmal wurden wir um 17:45 Uhr nach Werder, Siedlung Sophienfelde zum Waldbrand gerufen.

Wir fuhren jetzt mit 1 TLF 20/40, 1 LF 16/TS, 1 MTF, und ein KdoW zum Einsatz und unterstützten die Werderaner Kameraden, die auch die Einsatzleitung hatten. Uns erwartete ein ca 300 qm großer Waldbrand mit anschliesenden brennenden Ödland.Wir löschten alles mit 2 C-Rohren und ca 3500l Wasser ab.

Nach diesem Einsatz fuhren wir wieder AP und stellten die Einsatzbereitschaft her.

 

 

 

BB 04/04/09

Am 19.04.2009 um 11:45 Uhr erhielten wir den Waldbrandeinsatz in dieser Woche.

Spaziergänger meldeten den Entstehungsbrand den wir mit der Schnellangriffseinrichtung ( 1C-Rohr), vom TLF 20/40, bekämpfen konnten.Es wurden ca. 75qm Wald zerstört.

Anschließend übergaben wir die Einsatzstelle an die Forstbehörde.

BB 03/03/09

Am 17.04.2009 um 12.11 Uhr wurden wir durch die Regionalleitstelle zum Waldbrand in Herrensee alamiert.

Es brannten ca 1300 qm Unterholz in einem Waldstück.

Wir waren mit 2 TLF und 3 C- Rohren im Einsatz. Das nachrückende LF16 baute die Wasserversorgung auf.

Anschliesend wurde die Einsatzstelle dem zuständigen Forstamt übergeben.

 

 

 

BB 02/02/09

Am 31.03.2009 um 19:38 Uhr wurden wir zum Brandeinsatz Ödland nach Rehfelde Dorf gerufen.

Wir löschten ca 1500 qm mit 2 C-Rohren und 2500 l Wasser ab.

Zum Einsatz kam 1 KdoW, 1 TLF 16/25, 1 TLF 20/40 und ein KLF.

 

 

BB 01/01/09

 

Am Samstag den 21.03.2009 um 19:10 Uhr wurden wir zum Brandeinsatz "Ödland" nach Garzau "Alte Mühle" gerufen. Bei Ankunft war das Feuer bereits aus. Wir leuchteten lediglich die Einsatzstelle aus.

Freitag, 13. Dezember 2019

Designed by LernVid.com